Springe direkt zu Inhalt

Interne Akkreditierung

Die Freie Universität Berlin gewährleistet die Einhaltung der relevanten Akkreditierungskriterien durch existierende Prozesse und Instrumente. Dazu zählen im Kern die bereits langjährig etablierten Verfahren der Qualitätssicherung und -überprüfung (konzeptionelle, kapazitäre und rechtliche Prüfung, Befragungen bzw. Evaluationsverfahren und das datengestützte Berichtswesen) sowie die Einbindung externer Fach- und Berufsperspektiven. Das neu implementierte Verfahren der Internen Akkreditierung dokumentiert – anstelle einer gesonderten kriterienbezogenen Prüfung – den tatsächlichen Einsatz der studiengangsbegleitenden Qualitätssicherungsverfahren und den Zeitpunkt, zu dem interne und externe Vorgaben studiengangsbezogen umgesetzt sind. Bei den Akkreditierungsfristen, Fristen zu Ergänzungen und Nachreichungen, zu der einmaligen Aussetzung der Akkreditierung sowie bei der Akkreditierungsentscheidung des Präsidiums orientiert sich die Freie Universität Berlin an den Regeln des Akkreditierungsrates. Die Entscheidungsregeln für die interne Akkreditierung sind eindeutig festgelegt.


Funktion

Verfahren zur standardisierten Dokumentation der Anwendung regelhafter Qualitätssicherungsverfahren auf einen Studiengang im Zuge der Einrichtung sowie studiengangsbegleitend innerhalb einer festgelegten Akkreditierungsfrist:

  • Konzeptionelle Prüfung
  • Rechtliche Prüfung
  • Kapazitäre Prüfung
  • Einbindung externer Expertise
  • Dezentrale Befragungen
  • Zentrale Befragungen
  • Qualitätsberichte

Verantwortung

  • Präsidium (Gesamtverfahrensverantwortung)
  • Koordinationsstelle Interne Akkreditierung, Abteilung Lehr- und Studienangelegenheiten (Vorbereitung und Koordination des Verfahrens, Überwachung der Fristen, Kommunikation der Akkreditierungsentscheidung)
  • Verantwortliche für die Umsetzung der qualitätssichernden Verfahren (Bestätigung der Durchführung auf Kurzmitteilung)

Turnus

  • Obligatorisch bei der Einrichtung von Studiengängen
  • 5 Jahre nach Erstakkreditierung bzw. alle 7 Jahre (Akkreditierungsfrist)

Grundlagen


Follow-up

  • Entscheidung über die Verleihung des Siegels des Akkreditierungsrates durch das Präsidium (Präsidiumsbeschluss, ggf. Akkreditierungsurkunde)
  • Meldung der Akkreditierungsentscheidung an Dekanat/ZI-Leitung sowie Akkreditierungsagentur
  • Veröffentlichung der Akkreditierungsentscheidung (FU-Website, Akkreditierungsdatenbank)
  • Überprüfung der fristgerechten Erfüllung von Auflagen

Seit wann?

  • Juni 2015 (Pilotverfahren)