Springe direkt zu Inhalt

Publikationsfonds

Die Bearbeitung Ihrer Publikationsfondsanträge ist auch während der Corona bedingten Schliessung weiterhin gesichert . Bitte reichen Sie alle Anträge per Email an edocs@ub.fu-berlin.de ein. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter edocs@ub.fu-berlin.de.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme

Die Freie Universität Berlin hat die Kostenübernahme für Artikel an die folgenden Bedingungen geknüpft:

  1. Der Artikel muss in einer "reinen" Open-Access-Zeitschrift veröffentlicht werden. Die Open-Access-Zeitschrift, in der publiziert wird, muss über Qualitätssicherungsstrategien ("Peer Review") verfügen. Alle Artikel der Zeitschrift müssen ohne Subskriptionsgebühr vollständig und unmittelbar mit Erscheinen weltweit kosten­frei zugänglich sein.

  2. Publikationsgebühren können ausschließlich dann gezahlt bzw. erstattet werden, wenn sie die Höhe von maximal 2000 EUR inkl. MwSt. pro Aufsatz nicht übersteigen.

    Erläuterung: Das entspricht einem Rechnungsbetrag von maximal 1680 EUR (da 19% MwSt. von der Freien Universität Berlin abgeführt werden). Dies gilt auch für ausländischen Rechnungen, die nur den Nettobetrag enthalten dürfen (d.h. ohne Mehrwertsteuer bzw. VAT).
    Bitte beachten Sie auch, dass Rechnungen, bei denen die Publikationsgebühren mit Einberechnung der Mehrwertsteuer über 2000 EUR liegen, NICHT gesplittet werden können. Rechnungen dieser Art werden nicht über den Fonds beglichen.

  3. Es werden nur Artikel finanziert, bei denen Angehörige der Freien Universität als "Submitting" oder "Corresponding Author" für die Bezahlung der Publikationsgebühren verantwortlich sind.

  4. Artikel, die in subskriptionspflichtigen Zeitschriften mit Paid-Open-Access-Optionen (z.B. Open Select) zugänglich gemacht werden, sind nicht förderfähig. Ebenso von der Förderung ausgeschlossen sind Beiträge in sogenannten Mirror Journals/Sister Journals, d.h. Open-Access-Ablegern von subskriptionspflichtigen Zeitschriften.

  5. Ebenfalls nicht förderfähig sind Publikationskosten, die aus Drittmittelprojekten beglichen wurden.

Antragstellung und Erstattung

Bitte prüfen Sie, ob der Artikel in einer Open-Access-Zeitschrift publiziert wird, die die Voraussetzungen zur Kostenübernahme erfüllt. Sofern Ihre Publikation den Förderkriterien entspricht, gibt es
2 Möglichkeiten der Kostenübernahme:

A) Sie haben Ihr Manuskript beim Verlag eingereicht.

Bitte füllen Sie dieses Webformular (Antrag auf Direktbezahlung) aus.
Zusätzlich senden Sie uns zeitnah das Preisangebot des Verlags an edocs@ub.fu-berlin.de oder per Post an die folgende Adresse:

Freie Universität Berlin
Universitätsbibliothek
Redaktion Dokumentenserver
Garystr. 39
14195 Berlin


Bitte verweisen Sie in Ihrem Dokument auf die Förderung.
Unser Vorschlag:
We acknowledge support by  the Open Access Publication Fund of the Freie Universität Berlin

Nachdem die Rechnung von uns beglichen worden ist, erhalten Sie von der Redaktion Dokumentenserver eine Nachricht. Der Artikel wird nach seinem Erscheinen zusätzlich über das institutionelle Repositorium 'Refubium' weltweit zur Verfügung gestellt.

B) Ihr Artikel ist bereits veröffentlicht und die Artikelgebühren sind von Ihrem Fachbereich bezahlt worden.

Dann füllen Sie bitte diesen Antrag zur Erstattung von Publikationsgebühren aus.
Zusammen mit dem Kontoauszug der geleisteten Zahlung und der original Verlagsrechnung schicken Sie den Antrag bitte an:

Freie Universität Berlin
Universitätsbibliothek
Redaktion Dokumentenserver
Garystr. 39
14195 Berlin

Wir informieren Sie zeitnah, ob die Kosten für Ihren Artikel übernommen werden können.
Sollten Sie noch Fragen haben, bitte kontaktieren Sie uns unter edocs@ub.fu-berlin.de.

Auf unserer FAQ-Seite finden Sie Hilfestellungen zu speziellen Fragen rund um das Antragsprozedere.