Springe direkt zu Inhalt

Tierzuchtpathologie − wie Rassezucht krank machen kann | Institut für Tier-Pathologie

Hüftgelenksdysplasie (Hund)

Hüftgelenksdysplasie (Hund)
Bildquelle: Prof. Dr. Achim Gruber

Links: Schädel eines Boxers (Kurzköpfigkeit), rechts: Schädel eines Schäferhundes

Links: Schädel eines Boxers (Kurzköpfigkeit), rechts: Schädel eines Schäferhundes
Bildquelle: Institut für Tierpathologie

Die Nasen werden kürzer und die Köpfe runder, damit die Augen besser zur Geltung kommen. Dies hat beim Mops als Modehund zur Folge, dass schwerwiegende Atemprobleme auftreten können. Auch bei Hunden mit Knorpelwachstumsstörungen, wie dem Dackel, kommt es gehäuft zu Bandscheibenvorfällen und Klappenveränderungen am Herzen. Ähnliche Probleme gibt es bei zahlreichen weiteren Rassezuchten von anderen Tierarten.

Was sind die Hintergründe, Mechanismen und Folgen von sog. Qualzuchten? Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit uns über die Thematik der Tierzuchtpathologie.

PROGRAMM (KL29, Foyer der Hörsäle) 17.00−0.00 Uhr Information
  • Zuchtpathologie bei Heimtieren:
    Informieren Sie sich auf Postern über die Thematik der Qualzuchten, insbesondere bei Rassehunden und -katzen.
17.00−0.00 Uhr Ausstellung
  • Tierzuchtpathologie zum Anfassen:
    Gezeigt werden verschiedene Exponate wie Schädel- oder Organveränderungen, die die Folge von Qualzuchten sein können.
21.00, 22.30 Uhr (jeweils 45 Min.) Präsentation
  • Krankheiten bei Haus- und Heimtieren durch Rassezucht:
    Hören Sie sich interessante Aspekte zu den Hintergründen, Entstehungen, Mechanismen und Folgen von krankhaften Zuchtveränderungen an. Im Anschluss können Sie gern mit uns über das Thema Qualzuchten diskutieren (wiederholtes Angebot).

Ort: Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin
Hausnr. 7a auf Lageplan
Buslinien: grün, blau, orange, gelb
Abendkasse
Zeit: 17.00−0.00 Uhr
Infos: www.vetmed.fu-berlin.de/einrichtungen/institute/we12/