Springe direkt zu Inhalt

Ökonomischer Austausch und gesellschaftliche Teilhabe in Süd- und Zentralasien | Institut für Geographische Wissenschaften | Centre for Development Studies (ZELF)

Studierende des Masterstudiengangs Geographische Entwicklungsforschung während einer empirischen Erhebung auf dem Viehmarkt von At Bashy, Kirgisistan

Studierende des Masterstudiengangs Geographische Entwicklungsforschung während einer empirischen Erhebung auf dem Viehmarkt von At Bashy, Kirgisistan
Bildquelle: A. Dörre, Juli 2016

Die heiligen Treppen am Ganges-Ufer in Benares teilen sich Gläubige und Pilger, Wasserbüffel und Wäscher

Die heiligen Treppen am Ganges-Ufer in Benares teilen sich Gläubige und Pilger, Wasserbüffel und Wäscher
Bildquelle: H. Kreutzmann, Februar 2017

Das Centre for Development Studies und Studierende des Masterstudienganges Geographische Entwicklungsforschung stellen empirische Studien zu wirtschaftlichen Austauschbeziehungen und gesellschaftlicher Teilhabe in Süd- und Zentralasien vor. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf ausgewählten Aspekten der Stadt-Umland-Verflechtungen in der Provinz Naryn in Kirgisistan sowie der Stadtgeographie von Benares in Indien. Dazu bietet unsere Teestube grünen Tee und Trockenfrüchte sowie Gelegenheit zum Gespräch mit Nachwuchswissenschaftler/innen.

PROGRAMM (K27, Flur) 17.00−23.00 Uhr Ausstellung
  • Ökonomischer Austausch und gesellschaftliche Teilhabe in Süd- und Zentralasien
17.00−23.00 Uhr Außerdem
  • Teestube mit grünem Tee und Trockenfrüchten

Ort: Fabeckstraße 25, 14195 Berlin
Hausnr. 7b auf Lageplan
Buslinie: grün, blau, orange, gelb
Abendkasse
Zeit: 17.00−23.00 Uhr
Infos: www.geo.fu-berlin.de/geog/fachrichtungen/anthrogeog/zelf/