Springe direkt zu Inhalt

Altertumswissenschaftliche Forschungen im Vorderen Orient | Institute für Altorientalistik, Vorderasiatische Archäologie, Semitistik und Arabistik, Ägyptologisches Seminar

Doch mehr als nur ein Scherbenhaufen?

Doch mehr als nur ein Scherbenhaufen?
Bildquelle: Institut für Prähistorische Archäologie

Feldforschung findet stets im Kontext aktueller gesellschaftlicher Gegebenheiten und Entwicklungen statt. Dadurch werden nicht nur die Arbeitsbedingungen bestimmt, unter denen geforscht wird. Vielmehr ist auch das Ergebnis der wissenschaftlichen Forschungen davon abhängig, in welchem Umfang z. B. Daten gesammelt und ausgewertet werden können. Unterschiedliche Aspekte heutiger Feldforschung werden in der Vortragsreihe angesprochen und erläutert.

PROGRAMM (Raum 0.2052) Vortragsreihe (jeweils 30 Min.) Ägyptologisches Seminar: das Asyut Project
  • 18.00 Uhr Perspektivenwechsel: eine Ausgrabung aus Sicht lokaler Grabungsarbeiter des Asyut Projects
Institut für Altorientalistik: Vor Ort − Herausforderungen heutiger Feldforschung
  • 18.30 Uhr Was machen prähistorische Fisch-Statuen auf 3000m? Archäologische Untersuchungen im Hochgebirge Armeniens
  • 19.00 Uhr Mit Hacke und Hightech auf der Spur des Wettergottes von Nerik: 10 Jahre Ausgrabungen auf dem Oymaağaç Höyük/Türkei
Institut für Semitistik und Arabistik
  • 19.30 Uhr Feldforschung zu semitischen Sprachen und Dialekten im Nahen Osten: Ein Erfahrungsbericht
Institut für Vorderasiatische Archäologie: Zwischen den Fronten
  • 20.00 Uhr Das erstaunliche Schicksal einer Ausgrabung im syrisch-türkischen Grenzgebiet (siehe auch Ausstellung zum Thema in der Campusbibliothek)

Ort: Fabeckstraße 23/25, 14195 Berlin
Hausnr. 7c auf Lageplan
Buslinien: blau, grün
Zeit: 18.30−20.30 Uhr
Infos: www.geschkult.fu-berlin.de/altorient, www.geschkult.fu-berlin.de/vaa, www.geschkult.fu-berlin.de/aegyptologie, www.geschkult.fu-berlin.de/e/semiarab/arabistik/