Springe direkt zu Inhalt

Lange Nacht der Wissenschaften 2009

Zum zehnten Mal jährt sich am 5. Juni 2010 die Lange Nacht der Wissenschaften, an der 68 Lehr- und Forschungseinrichtungen in Berlin und Potsdam in der Zeit von 17.00 bis 1.00 Uhr teilnehmen.

Die Freie Universität Berlin ist in der Langen Nacht der Wissenschaften an ihren Standorten in Dahlem, Düppel und Lankwitz mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm vertreten, an dem sich 86 Fachbereiche, Institute, Arbeitsgruppen und weitere Einrichtungen beteiligen.

Darüber hinaus präsentieren sieben Dahlemer Wissenschaftseinrichtungen ein interessantes Veranstaltungsangebot, das auch auf diesen Internetseiten veröffentlicht ist.

560 einzelne Programme geben umfassende Einblicke in das aktive Wissenschaftsleben der Freien Universität. In anschaulichen Vorträgen, Führungen, interaktiven Experimenten, Lesungen, Podiumsdiskussionen, Workshops und vielem mehr werden die Besucherinnen und Besucher in neue Forschungsergebnisse, in umfassende Studien aus der Grundlagen- und angewandten Forschung und in interdisziplinäre Forschungsarbeiten eingeführt.

Um die Suche nach bestimmten Veranstaltungsinhalten zu erleichtern und verwandte Wissenschaftsthemen unterschiedlicher Einrichtungen übersichtlicher darzustellen, ist die Internetpräsentation - neben einer Gesamtprogrammübersicht - auch nach übergreifenden Themenkomplexen geordnet.

Ob es um Fragen zum Quantencomputer der Zukunft, um die richtige Ernährung des eigenen Haustieres, die Qualität des Berliner Trinkwassers, Lesegeräte für Blinde, Schülerfirmen der Zukunft, Schriftzeichen der Antike, das Verständnis von Islam, asiatische Megastädte, Monster und Vampire in Religion und Literatur oder Sprachverfall in unserer Gesellschaft geht: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fachgebieten der Freien Universität und aus sieben Forschungsinstitutionen in Berlin-Dahlem erklären Ihnen ihre innovativen Forschungen und freuen sich auf Ihr Kommen.