Erfolgreich in Exzellenzinitiative und Exzellenzstrategie

Die Freie Universität Berlin ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland. 2007 wurde sie im Wettbewerb des Bundes und der Länder zur Förderung von Wissenschaft und Forschung erstmals ausgezeichnet und hat diesen Titel im Juni 2012 mit ihrem Zukunftskonzept „Veritas - Iustitia - Libertas. Internationale Netzwerkuniversität“ verteidigt.

Auch an der Exzellenzstrategie, die als Wettbewerb des Bundes und der Länder auf die Exzellenzinitiative nachfolgt, beteiligt sich die Freie Universität: Vier Cluster werden ab Januar 2019 gefördert.

Alle Clusterinitiativen bauen auf bereits erfolgreich in der Exzellenzinitiative etablierten Strukturen auf. In der Exzellenzstrategie setzt die Freie Universität auf enge Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität und der Technischen Universität sowie mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin: Die Einrichtungen werden in der Förderlinie Exzellenzuniversitäten als Universitätsverbund antreten.

Zukunftskonzept

Starke Netzwerke in Forschung und Lehre

Im Zentrum des Zukunftskonzepts steht die konsequente Weiterentwicklung der Netzwerke der Freien Universität Berlin in den Bereichen Forschungsförderung, Nachwuchsförderung und Internationalisierung.

Exzellenzcluster

Leistungsstarke Forschungsverbünde

Die Freie Universität Berlin partizipiert an vier Exzellenzclustern, in denen zukunftsweisende Forschungsthemen gemeinsam mit Partnern in der Wissenschaftsregion Berlin-Brandenburg interdisziplinär bearbeitet werden.

Graduiertenschulen

Vielversprechende Perspektiven für den Nachwuchs

Graduiertenschulen bieten Promovenden in ihren strukturierten Promotionsprogrammen ein hervorragendes Forschungsumfeld für anspruchsvolle Dissertationsvorhaben und eine frühe Integration in die wissenschaftliche Gemeinschaft.

Ausschreibungen

logo_dfg
logo_wr