Springe direkt zu Inhalt

Exzellenzstrategie

Um die universitäre Spitzenforschung am Wissen­schafts­standort Deutschland weiter zu stärken, haben Bund und Länder ein Nachfolgeprogramm für die Exzellenzinitiative (2005 bis 2017) aufgelegt. Die „Exzellenzstrategie“ umfasst zwei Förderlinien: Durch „Exzellenzcluster“ werden international konkurrenzfähige Forschungsfelder mit jährlich bis zu 10 Millionen Euro gefördert. Universitäten, die hier mit mehreren Anträgen erfolgreich waren, können zudem eine Förderung als „Exzellenzuniversitäten“ erhalten, um ihre Spitzenstellung weiter auszubauen. In der Förderlinie Exzellenzuniversitäten können sich Hochschulen auch erstmals als Universitätsverbünde bewerben.

Insgesamt stehen in beiden Förderlinien jährlich 533 Millionen Euro zur Verfügung. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Wissenschaftsrat führen das wissenschaftsgeleitete Begutachtungs- und Auswahlverfahren durch.

Die Berlin University Alliance wird als Exzellenzverbund im Exzellenzstrategie-Wettbewerb des Bundes und der Länder gefördert.

Berliner Universitäten im Verbund