Springe direkt zu Inhalt

Dahlem International Network PostDocs

Im Rahmen der ersten beiden Ausschreibungsrunden wurden 2014 und 2015 insgesamt 17 Kandidatinnen und Kandidaten in der Förderlinie Dahlem International Network PostDocs aus unterschiedlichen Fachkulturen an der Freien Universität für eine 24-monatige Förderung ausgewählt.

Im Jahr 2017 wurden die beiden Förderlinien Dahlem International Network Postdocs des Center for Research Strategy (CRS) und POINT-Fellows der Dahlem Research School (DRS) in einer neuen Förderlinie zusammengeführt.

Als Teil des Zukunftskonzepts der Freien Universität richten sich die Dahlem Postdoc Fellowships von DRS und CRS gezielt an herausragende Nachwuchswissenschaftler/innen aller Disziplinen und Nationalitäten mit internationaler Forschungserfahrung. Die aktuelle Ausschreibung mit detaillierten Informationen zu den Förderkriterien ist auf der Webseite der Dahlem Research School veröffentlicht, Bewerbungen können bis zum 15. März 2017 eingereicht werden.

Die folgende Übersicht stellt die ausgewählten PostDocs der ersten und zweiten Runde nach Fachbereichen vor:

  • Dr. Julián Bergueiro
    Thema: Gold Nanorod@Elastine Hybrid Thermoresponsive Nanogels for Combined Hyperthermia and Chemotherapy
    Institut: Chemie und Biochemie
    Anbindung: Focus Area NanoScale
    Internationaler Partner: University of Tokyo, Japan
    Förderzeitraum: 2014-2016
  • Dr. Karine dos Santos
    Thema: Spectroscopic studies of spliceosome catalytic activation and development of small molecule splicing modulators
    Institut: Chemie und Biochemie
    Anbindung: Einstein Netzwerk Single Molecule RNA Biology
    Internationaler Partner: Guangzhou Institute of Biomedicine and Health, China und Institucio Catalana de Recerca i Estudis Avancats, Barcelona, Spanien
    Förderzeitraum: 2014-2016
  • Dr. Anika Lehmann
    Thema: A trait-based approach to unlock the secrets of the soil aggregation mechanism
    Institut: Biologie
    Anbindung: Focus Area Dahlem Centre of Plant Sciences
    Regionaler Partner: Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung
    Förderzeitraum: 2014-2016
  • Dr. Tina Bawden
    Thema: Topologies of the Codex: Space in Carolingian and Anglo-Saxon Illuminated Manuscripts
    Institut: Kunstgeschichte
    Anbindung: Exzellenzcluster TOPOI
    Internationaler Partner: University of Leeds, UK
    Förderzeitraum: 2014-2016
  • Dr. Britta Frede
    Thema: Out of Nouakchott: Female Scholars As Mediators of Islam in Contemporary Mauritania
    Institut: Islamwissenschaft
    Anbindung: Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies
    Internationaler Partner: African Research Centre, Leiden, Niederlande
    Förderzeitraum: 2014-2016
  • Dr. Cristina E. Murer

    Thema: „Ex sordentibus locis“. Grabplünderungen und Wiederverwendung von Sepulkralplastik in spätantiken und frühmittelalterlichen Stadträumen Italiens
    Institut: Klassische Archäologie
    Anbindung: TOPOI
    Internationaler Partner: Oxford University
    Förderzeitraum: 2015-2017

  • Dr. Joana Cirici
    Thema: Filtrations and mixed Hodge structures in homotopy theory
    Institut: Mathematik
    Anbindung: Berlin Mathematical School
    Internationaler Partner: Stony Brook University, New York, USA
    Förderzeitraum: 2014-2016
  • Dr. Pooja Gupta
    Thema: Modeling of the BMP mediated co-regulation of the Smad and Non-Smad pathways in the context of cell density
    Institut: Mathematik
    Anbindung: Focus Area DynAge
    Regionaler Partner: ZUSE Institut Berlin
    Förderzeitraum: 2014-2016
  • Dr. Matthias Henze
    Thema: Discrete analogs to the volume-product and polar Minkowski inequalities in the Geometry of Numbers
    Institut: Mathematik
    Anbindung: SFB Transregio 109, Projekt A03
    Internationaler Partner: San Francisco State University, USA
    Förderzeitraum: 2015-2017

     



  • Dr. Jan Niklas Howe
    Thema: Genie-Ästhetik und Kreativitäts-Dispositiv
    Institut: Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
    Anbindung: Focus Area Dahlem Humanities Center
    Internationaler Partner: Johns Hopkins University, Baltimore, USA
    Förderzeitraum: 2014-2016
  • Dr. Daniela Hahn
    Thema: Ästhetiken des Dokuments. Künstlerische Historiographien seit 1989
    Institut: Theaterwissenschaft
    Anbindung: Focus Area Dahlem Humanities Center
    Internationaler Partner: Universiteit Amsterdam, Niederlande
    Förderzeitraum: 2014-2016
  • Dr. Philipp Wüschner
    Thema: Zwischen Emanzipation und Widerstand. Hexis, Habitus, l’habitude als ‚travelling concept’ zwischen Philosophie, Theologie und Medizin.
    Institut: Philosophie
    Anbindung: SFB 980 „Episteme in Bewegung“
    Internationaler Partner: Université Paris Ouest-Nanterre
    Förderzeitraum: 2015-2017
  • Dr. Carlos Riofrío
    Thema: Novel paths towards quantum control and continuous system identification
    Institut: Theoretische Physik
    Anbindung: DFG-Forschungszentrum Matheon
    Internationaler Partner: Ecole Polytechnique Federale de Lausanne, Schweiz
    Förderzeitraum: 2014-2016
  • Dr. Patryk Kusch
    Thema: Plasmon-Enhanced Raman Scattering
    Institut: Festkörperphysik
    Anbindung: Focus Area NanoScale
    Internationaler Partner: Nanoscience Cooperative Research Center, San Sebastian, Spanien
    Förderzeitraum: 2015-2017
  • Dr. Jana Janssen
    Thema: Epigenetische Regulation durch microRNAs: Rolle bei der Resistenz gegen makrozyklische Laktone beim Pferdespulwum Parascaris
    Institut: Veterinärmedizin
    Anbindung: Graduiertenkolleg 2046
    Internationaler Partner: Universität Melbourne, Australien
    Förderzeitraum: 2015-2017
  • Dr. Daniel Fürstenau
    Thema: IT Architectures in Integration Care: Simulating Path Dependence and Path Breaking
    Institut: Wirtschaftsinformatik
    Anbindung: Focus Area DynAge
    Internationaler Partner: University of California, San Diego, USA
    Förderzeitraum: 2015-2017

Am 3. November 2015 veranstaltete das CRS ein gemeinsames Treffen der Dahlem International Network PostDocs der ersten und zweiten Förderrunde.


v.l.n.r. zweite Reihe: Jana Janssen, Julián Bergueiro, Philipp Wüschner, Daniel Fürstenau
v.l.n.r. erste Reihe: Cristina E. Murer, Pooja Gupta, Matthias Henze, Britta Frede, Anne Enderwitz, Tina Bawden
Quelle: Patricia Kalisch


Im Dezember 2014 fand ein gemeinsames Treffen der Dahlem International Network PostDocs der ersten Förderrunde im Rahmen des Jungen Wissenschaftsforum Dahlem statt.

Quelle: Bernd Wannemacher