Springe direkt zu Inhalt

Preisträger 2019 „forschungsorientiert & zukunftsweisend“

Der Lehrpreis geht an zwei Veranstaltungen, die sich auf herausragende Weise forschungsorientiert mit sogenannten Grand Challenges befassen. Ausgezeichnet wird die Lehrveranstaltung „Challenging (Human) Nature: Interdisziplinäre Fallstudien zur Förderung einer ‚Ethical Literacy‘ in den Lebenswissenschaften“ von Dr. Julia Dietrich sowie „Klimapolitik von Großstädten in vergleichender Perspektive“ von Dr. Berthold M. Kuhn.

Preisträger 2018 „forschungsorientiert & engagiert“

Auch in diesem Jahr wird der Lehrpreis an zwei geplante Lehrveranstaltungen verliehen. Ausgezeichnet wird das Projekt „Erkennen von Traumatisierungen bei Geflüchteten“ von Dr. Maria Böttche, Raphael Cuadros und Dr. Nadine Stammel aus dem Fachbereich der Psychologie sowie die Veranstaltung „Das Schwein und der Mensch“ von Prof. Susanne Hartmann und neun weiteren WissenschaftlerInnen aus dem Fachbereich der Veterinärmedizin.

Preisträger 2017 „forschungsorientiert & vielfältig“

Erstmalig wird der Lehrpreis an zwei geplante Lehrveranstaltungen verliehen. Ausgezeichnet wird das Projekt „Understanding University: The Rhetoric(s) of German Academia“, das von Prof. Anita Traninger, gemeinsam mit Isabelle Fellner, Oliver Gent und Angie Martiens konzipiert wurde sowie die Veranstaltung „Molecular Diversity – Emergent Properties in Chemical Reactivity Networks“, geleitet von Prof. Beate Koksch und Prof. Christoph Schalley.

Preisträger 2016 „forschungsorientiert & digital“

Mit dem zentralen Lehrpreis wird 2016 das Lehrvorhaben „Digital Open Science“ ausgezeichnet. Konzipiert und eingereicht wurde das Projekt von Prof. Dr. Dirk Ostwald und Dr. Ulf Tölch vom Center for Cognitive Neuroscience Berlin der Freien Universität.

Preisträger 2015 „forschungsorientiert & nachhaltig“

Das Lehrvorhaben „Computational Metaphysics“ erhält den zentralen Lehrpreis 2015. Entwickelt wurde das Konzept für das Lehrvorhaben von Herrn PD Dr. Christoph Benzmüller in Zusammenarbeit mit den beiden wissenschaftlichen Mitarbeitern Max Wisniewski und Alexander Steen.

Preisträger 2014 „forschungsorientiert & regional“

Das Projekt „Trans Pro Idee - Translation von Projektideen in Forschungs- und Startup-Vorhaben" erhält den zentralen Lehrpreis 2014. Entwickelt wurde das Konzept für den Projektkurs von Masterstudent Leonard Urner und Univ.-Prof. Dr. Rainer Haag.

Preisträger 2013 „forschungsorientiert & international“

Das Projekt "Remembrance and Public History – History Cultures in Israel and Germany" wird mit dem Lehrpreis 2013 der Freien Universität ausgezeichnet. Das Konzept entwickelte der Historiker Univ.-Prof. Dr. Martin Lücke.