Springe direkt zu Inhalt

Schulpraktikum im Modul "Pädagogisches Handeln in Schulen"

Im Rahmen des Moduls „Pädagogisches Handeln in Schulen“ absolvieren Sie nach einem Vorbereitungsseminar (i. d. R. im zweiten Fachsemester, d. h. im Sommersemester) ein sechswöchiges Berufsfelderschließendes Praktikum/ Orientierungspraktikum mit 90 Präsenzzeitstunden an einer Schule.

Die Praktikumszeiträume finden hier.

Sie übernehmen an der Praktikumsschule unter Anleitung kleinere Aufgaben im Rahmen des Unterrichts (z.B. Unterstützung einzelner Schüler*innen, Betreuung von Gruppenarbeit etc.). 

Das Praktikumsprogramm gibt Ihnen Informationen zur Gestaltung des Praktikums. Weitere Informationen zu den Modalitäten des Praktikums bekommen Sie in den ersten Sitzungen des Vorbereitungsseminars.

Praktikumsplatzsuche

Sie suchen sich in der Regel den Praktikumsplatz selbstständig. Es ist empfehlenswert, sich frühzeitig um einen Praktikumsplatz zu kümmern und bestenfalls nicht die Schule auszusuchen, an der Sie Ihre Allgemeine Hochschulreife erworben haben.
Auch sollten Sie hier das gesamte Angebot der Berliner Schulen in allen Bezirken nutzen.
Das Praktikum kann auch an einer anderen Schulform als von Ihnen studiert absolviert werden.
Das Berliner Schulverzeichnis finden Sie hier.

Wenn Sie an einem Praktikumsplatz im Ausland interessiert sind, dann nutzen Sie den Pädagogischen Austauschdienst oder organisieren sich eigenständig einen Praktikumsplatz.

Anmeldung des Schulpraktikums

Schule gefunden und Praktikumsplatz bestätigen lassen

  • Innerhalb von Berlin: Bitte nutzen Sie das Onlineformular Schulplatzmeldung und informieren dadurch automatisch das zuständige Praktikumsbüro, an welcher Schule Sie Ihr Praktikum absolvieren werden.
    Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Bestätigungsmail. Bitte leiten Sie diese Bestätigung an Ihren/Ihre Dozierende/n im Seminar sowie an die Praktikumsschule weiter.
    Bitte melden Sie den Praktikumsplatz erst über das Formular an, wenn Ihnen der Praktikumsplatz von der Schule auch bestätigt wurde (schriftlich oder mündlich).
    Sollte sich die Praktikumschule nochmal ändern, füllen Sie bitte einfach erneut das Onlineformular aus.

  • Außerhalb von Berlin: Bitte nutzen Sie das Formular Bestätigung über einen Praktikumsplatz außerhalb Berlins für die Schulplatzanmeldung.
    Auf diesem Formular bestätigt Ihnen die Schulleitung sowie der/die Dozent/in des Vorbereitungsseminars, dass der Praktikumsplatz an dieser Schule den Rahmenbedingungen entspricht. Bitte reichen Sie anschließend das Dokument mit allen Unterschriften beim Praktikumsbüro ein (am besten per Mail). Bitte machen Sie sich vor der Abgabe im Praktikumsbüro eine Kopie von dem Formular und leiten anschließend ggf. weitere Kopien an Ihre/n Dozierende/ und die Praktikumsschule weiter.

Wenn Sie an einem Praktikumsplatz im Ausland interessiert sind, dann nutzen Sie den Pädagogischen Austauschdienst oder organisieren sich eigenständig einen Praktikumsplatz.

Anrechnungen

Für evtl. Anrechnungen für das PRaktikum wenden Sie sich bitte an Ihre/n jeweilige/n Dozierende/n im Seminar.

Praktikum antreten und durchführen

Am ersten Tag Ihres Schulpraktikums müssen Sie folgende Dokumente in der Praktikumsschule abgegeben:

  • die Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz (Dokument).
  • Nachweis über einen ausreichenden Immunschutz gegen Masern 
    Geeignete Dokumente für den Nachweis sind:

      •             Impfausweis/Impfbuch

                    o bei Impfung im Kindesalter: nachweislich zwei Impfungen

                    o bei Impfungen im Erwachsenenalter (älter als 18 Jahre): nachweislich eine Impfung

      •             Immunitätsnachweis (ärztliches Zeugnis über Vorliegen einer Maserimmunität)

      •             Kontraindikationsnachweis (ärztliches Zeugnis Vorliegen einer medizinischen Kontraindikati-on)

      •             Bestätigung einer staatlichen Stelle oder einer anderen Einrichtung, der Nachweise vorgelegt werden müssen,
                    dass dort bereits für die betreffende Person ein Nachweis vorgelegt worden ist.

      Bitte beachten Sie, dass Dokumente, die einer anderen Sprache oder Dokumente, aus denen der Impfstatus nicht
      eindeutig hervorgeht, nicht anerkannt werden müssen.

  • Erweitertes Führungszeugnis (Deutsche Staatsbürger) bzw. Europäisches Führungszeugnis (für EU-Bürger ohne deutsche Staatsbürgerschaft 
    Ein „Erweitertes Führungszeugnis“ wird nach § 30 a Abs. 1 BZRG u. a. erteilt, wenn das Führungszeugnis für die Prüfung der persönlichen Eignung nach § 72 a des 8. Buchs Sozialgesetzbuch, eine sonstige berufliche oder ehrenamtliche Beaufsichtigung, Betreuung, Erziehung oder Ausbildung Minderjähriger oder eine Tätigkeit benötigt wird, die in vergleichbarer Weise geeignet ist, Kontakt zu Minderjährigen aufzunehmen.

    Bei der Antragstellung ist eine schriftliche Aufforderung der Stelle vorzulegen, die das „Erweiterte Führungszeugnis" verlangt und in der diese bestätigt, dass die Voraussetzungen des § 30a Abs. 1 BZRG für die Erteilung eines solchen Führungszeugnisses vorliegen.
    Studierende mit einer anderen Staatsbürgerschaft als Deutsch  bzw. EU müssen ggf. ein entsprechendes Dokument aus Ihrem Land anfordern. Bitte wenden Sie sich ggf. an das Praktikumsbüro.
    Das Aufforderungsschreiben für die Berliner Bürgerämter erhalten Sie per Mail an ihren Zedat-Account. (Im SoSe 2020 erfolgte der Versand am 28./29.05.2020)
    Die Beantragung des erweiterten Führungszeugnisses kostet ca. 13 € und ist von den Studierenden selbst zu tragen.
    Termine für die Bantragung müssen bei der zuständigen Stelle (z. B. Berliner Bürgerämter) vereinbart werden.


Versicherungsschutz während des Praktikums

Während des Berufsfelderschließenden Praktikums sind Sie über die Universität unfallversichert.

Sollten Sie auf dem Weg zur Praktikumsschule, zur Universität oder auf dem Weg von diesen Orten auf direktem Weg nach Hause verunfallen, dann informieren Sie bitte das Praktikumsbüro. Hier gibt es dann ggf. Hinweise über den weiteren Ablauf.

Wenn Sie Ihr Praktikum im Ausland absolvieren, achten Sie bitte auf Ihren Versicherungsschutz. Informationen dazu erhalten Sie vom DAAD-Versicherungsschutz.

Praktikum beenden und bestätigen lassen

Wenn Sie das Schulpraktikum erfolgreich beendet haben, dann lassen Sie sich bitte die ordnungsgemäße Teilnahme  durch das Formular Teilnahmebestätigung (Teilnahmebestätigung für Schulen im Ausland) von der Schulleitung abzeichnen.
Bitte fertigen Sie für Ihre eigenen Unterlagen ggf. eine Kopie an.

Die Teilnahmebescheinigung im Original reichen Sie zusammen mit dem Praktikumsbericht bei Ihrem/Ihrer Dozierenden ein.


Schwangerschaft während des Praktikums

Sollten Sie zum Zeitpunkt des Praktikums schwanger sein oder währenddessen eine Schwangerschaft feststellen, so wird empfohlen, sich möglichst frühzeitig mit dem Ansprechpartner(in) für Mutterschutz in Ihrem Kernfach sowie dem Praktikumsbüro in Verbindung zu setzen. Bei einer angezeigten Schwangerschaft sind wir zu entsprechenden Schutzmaßnahmen verpflichtet. Dies ist notwendig, da durch den beruflichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen an einer öffentlichen Berliner Schule eine höhere Gefährdung für Sie bzw. das ungeborene Kind besteht. Ziel ist es, dass Sie das Praktikum sicher und erfolgreich absolvieren können.