Springe direkt zu Inhalt

Übergangsregelung für den neuen Master

Übergangsregelungen

Studierende, die Module aus dem Angebot der Lehramtsmasterstudiengänge 60 LP und 120 LP bereits im Verlauf des Bachelorstudiums absolviert haben, haben folgende Möglichkeiten zur Anrechnung der absolvierten Module:

Erziehungswissenschaftliche Module

Modul „Diagnostik, Rückmeldung und Evaluation“ (6 LP) abgeschlossen:

  • Anrechnung des Moduls „Pädagogische Diagnostik“ (5 LP)

Modul „Lernmotivation und Beratung“ (5 LP) abgeschlossen:

  • Anrechnung des Moduls „Lernförderung und Lernmotivation“ (5 LP)
  • Je eines der Module „Unterrichten, Lernprozesse gestalten und erforschen“ (5 LP) oder „Bildungs- und Erziehungsprozesse reflektieren und gestalten“ (5 LP) kann für das neue Wahlmodul (5 LP) angerechnet werden.
  • Wurden beide Module bereits im BA absolviert (vorgezogen), kann nur eines der Module angerechnet werden.

Modul „Deutsch als Zweitsprache (DaZ) – Aufbaumodul in der Masterphase (3LP)

  • Das Modul „Deutsch als Zweitsprache“ kann für die DaZ-Anteile des neuen Lernforschungsprojekts im Rahmen des Praxissemesters angerechnet werden. Der entsprechende DaZ-Anteil des Moduls gilt als absolviert.

Fachdidaktische Module

Die Anrechnung bereits absolvierter fachdidaktischer Module erfolgt auf Antrag.

Fachwissenschaftliche Module

Die Anrechnung bereits absolvierter fachwissenschaftlicher Module erfolgt auf Antrag.