Springe direkt zu Inhalt

Newsletter im Januar 2021

24.03.2020

Liebe Studierende,

schön, dass Sie auch im neuen Jahr unseren Newsletter lesen. Auch in dieser Ausgabe haben wir wieder Neuigkeiten rund ums Lehramtsstudium für Sie zusammengestellt. Uns beschäftigt gerade - nicht nur pandemiebedingt - besonders das Thema Bildungschancen. Damit Ihre möglichst groß sind, auch wenn Sie parallel familiären Verpflichtungen nachkommen, haben wir ein paar Tipps zum Homeoffice mit Kindern für Sie zusammengetragen. Für alle von Ihnen ist unser neues Jahresthema 2020/21 interessant: Bildungschancen eröffnen – Wege zu gesellschaftlicher Teilhabe und Anerkennung von Vielfalt. Dazu weiter unten mehr.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Newsletter-Team der Dahlem School of Education

Schon gewusst...?

.

.
Bildquelle: knallgrün / photocase.com

Kennen Sie schon die App KonterBunt - Einschreiten für die Demokratie?

Ein rassistischer Spruch auf der Familienfeier, ein sexistischer Witz auf dem Schulhof oder eine abfällige Bemerkung über Geflüchtete in der Kneipe  - keine Seltenheit und doch fällt es oft schwer, sinnvoll Konter zu geben. Mit Hilfe der App trainieren Sie mögliche Antworten und Reaktionsstrategien. So sind Sie beim nächsten Mal besser vorbereitet und wissen, wie Sie für die Demokratie streiten! Weitere Infos hier.

Kennen Sie schon die App KonterBunt - Einschreiten für die Demokratie?

Ein rassistischer Spruch auf der Familienfeier, ein sexistischer Witz auf dem Schulhof oder eine abfällige Bemerkung über Geflüchtete in der Kneipe  - keine Seltenheit und doch fällt es oft schwer, sinnvoll Konter zu geben. Mit Hilfe der App trainieren Sie mögliche Antworten und Reaktionsstrategien. So sind Sie beim nächsten Mal besser vorbereitet und wissen, wie Sie für die Demokratie streiten! Weitere Infos hier.

DSE-Update

.

.

Das aktuelle DSE-Jahresthema “Bildungschancen eröffnen – Wege zu gesellschaftlicher Teilhabe und Anerkennung von Vielfalt” ist online. Zum Jahresthema bieten wir wie gewohnt Workshops für Sie an. Diese beziehen sich jeweils auf einen der thematischen Schwerpunkte des Jahresthemas: 

  • Bildungschancen in der (post-)migrantischen Gesellschaft
  • Bildungschancen und soziale Herkunft
  • Bildungschancen, Geschlechtervielfalt und sexuelle Orientierung
  • Bildungschancen, Behinderung und sonderpädagogische Förderbedarfe. 

Über Ihre Ideen rund um das Jahresthema freuen wir uns - gerne einfach per E-Mail an geschaeftsfuehrung@dse.fu-berlin.de!

+++

Leider muss die Neuwahl der Mitglieder des Institutsrats des Zentralinstituts Dahlem School of Education erneut pandemiebedingt verschoben werden. Die Wahl wird im Sommer gemeinsam mit der Wahl des Akademischen Senats stattfinden. Sobald ein neuer Wahltermin angesetzt ist, informiert Sie der Dezentrale Wahlvorstand.

+++

Da gehen wir hin - Veranstaltungshinweise

26.01.21 KURZWORKSHOPS “Gender, Diversity und Sexualität in Lehre und Hochschulalltag”

FB Biologie, Chemie und Pharmazie, FU Berlin

18.02.21 GESPRÄCH “Was kann der Fußball gegen Rassismus tun? Facetten des Rassismus in Deutschland”

Moderiertes Gespräch zwischen Shelly Kupferberg und Gerald Asamoah, ehm. deutscher Fußballnationalspieler 

19.03.21 WORKSHOP "Soziale Herkunft und klassistische Diskriminierung im Bildungssystem"

Francis Seek, Antidiskriminierungstrainer*in und Autor*in

05.04.21 WORKSHOP "Herausforderungen und Potenziale im Umgang mit Mehrsprachigkeit im Unterrichtsalltag"

Prof. Dr. Diana Maak, AB Deutsch als Zweitsprache, FU Berlin

26.01.21 KURZWORKSHOPS “Gender, Diversity und Sexualität in Lehre und Hochschulalltag”

FB Biologie, Chemie und Pharmazie, FU Berlin

18.02.21 GESPRÄCH “Was kann der Fußball gegen Rassismus tun? Facetten des Rassismus in Deutschland”

Moderiertes Gespräch zwischen Shelly Kupferberg und Gerald Asamoah, ehm. deutscher Fußballnationalspieler 

19.03.21 WORKSHOP "Soziale Herkunft und klassistische Diskriminierung im Bildungssystem"

Francis Seek, Antidiskriminierungstrainer*in und Autor*in

05.04.21 WORKSHOP "Herausforderungen und Potenziale im Umgang mit Mehrsprachigkeit im Unterrichtsalltag"

Prof. Dr. Diana Maak, AB Deutsch als Zweitsprache, FU Berlin

Job in Aussicht

.

.
Bildquelle: pixabay/guvo59

Alle aktuellen Ausschreibungen für Studierende der FU Berlin finden Sie hier.

Die gemeinnützige Forschungsorganisation IEA Hamburg sucht Testleiter*innen für große Internationale und nationale Vergleichsstudien zur Evaluation von Bildungssystemen

Studienteilnehmende gesucht:

Die Bergische Universität Wuppertal sucht Studierende, die an einer Onlinestudie zum Thema: “Konzentriert durch die Prüfungsphase” teilnehmen. 

Mehr Informationen finden Sie hier. Mitmachen können Sie unter dem folgenden Link.

Alle aktuellen Ausschreibungen für Studierende der FU Berlin finden Sie hier.

Die gemeinnützige Forschungsorganisation IEA Hamburg sucht Testleiter*innen für große Internationale und nationale Vergleichsstudien zur Evaluation von Bildungssystemen

Studienteilnehmende gesucht:

Die Bergische Universität Wuppertal sucht Studierende, die an einer Onlinestudie zum Thema: “Konzentriert durch die Prüfungsphase” teilnehmen. 

Mehr Informationen finden Sie hier. Mitmachen können Sie unter dem folgenden Link.

Mitmachen

Haben Sie ein interessantes Seminar besucht oder wollen etwas aus Ihrem Studium oder aus Ihrem Fach mit anderen Studierenden teilen? Wir freuen uns auf Ihre Berichte. Schicken Sie uns einfach ¼ - ½ Seite, Ihren Namen und Ihre Fächerkombination an: kommunikation@dse.de

Haben Sie ein interessantes Seminar besucht oder wollen etwas aus Ihrem Studium oder aus Ihrem Fach mit anderen Studierenden teilen? Wir freuen uns auf Ihre Berichte. Schicken Sie uns einfach ¼ - ½ Seite, Ihren Namen und Ihre Fächerkombination an: kommunikation@dse.de

Tipps fürs Studium

.

.

Homeoffice mit Kindern

Studieren, Arbeiten und auch unsere Freizeit - all dies findet aktuell in unserem Zuhause statt. Besonders Studierende im Homeoffice mit Kindern müssen sich etwas einfallen lassen, damit der Alltag auch in Zeiten von Homeschooling funktioniert. Beatrice Spindler berät als studentische Studienberaterin für Diversity Studierende u.a. zu allen Fragen die das Studium mit Familie aufwerfen kann und gibt uns hier Tipps, wie auf die unterschiedlichen Bedürfnisse zwischen Videoplattform und Videokonferenz eingegangen werden kann:

“Im Homeoffice mit Kindern? Da ist es sehr verführerisch, den Fernseher an- und das Geschrei damit abzuschalten. Damit der Medienkonsum nicht außer Kontrolle gerät, lohnt es sich, einen Mediennutzungsvertrag gemeinsam auszuhandeln und zu unterschreiben. An die Pinnwand oder Kühlschranktür geheftet, bleiben die Regeln präsent. Lassen Sie Ihre Kinder die Vereinbarungen zu Zeiten, Endgeräten, Kanälen und möglichen Regelverletzungen mit entwickeln – das erhöht die Akzeptanz!

Auch ein Videospieltagebuch kann helfen, die Bildschirmzeit zu regulieren: Nach jeder Videospieleinheit verfasst ihr Kind einen kurzen Text im Tagebuch: Datum, Uhrzeit, Spieltitel und ein paar Sätze zum Spiel (worum ging es in dem Level, was hat mit gefallen, was fand ich blöd?) verknüpfen das Videospielen mit einer Schreib- und Reflexionsübung.

Sie brauchen Ruhe und Ihr Kind kommt ständig rein? Basteln Sie mit Ihrem Kind ein Türschild (Mama/Papa arbeitet Mama/Papa spielt) und diskutieren Sie dabei, was es braucht, um Sie für eine 30 oder 45 Minuten ungestört arbeiten zu lassen. Ein Runde Lotti-Karotti oder Uno im Anschluss? Eine Tasse Kakao mit Keks (wie im Café)? Oder ein Kapitel „Mio, mein Mio“ vorlesen?” 

Der Family-Service der Freien Universität Berlin hat in einem Wiki Informationen und Tipps zum Studium mit Kindern zusammengestellt. Diese Informationen werden kontinuierlich ergänzt. Allen Studierenden steht das Angebot der Zentraleinrichtung Studienberatung und Psychologische Beratung der Freien Universität Berlin zur Verfügung, die Beratung und Hilfe zum Studium und in Belastungssituationen leistet.

Homeoffice mit Kindern

Studieren, Arbeiten und auch unsere Freizeit - all dies findet aktuell in unserem Zuhause statt. Besonders Studierende im Homeoffice mit Kindern müssen sich etwas einfallen lassen, damit der Alltag auch in Zeiten von Homeschooling funktioniert. Beatrice Spindler berät als studentische Studienberaterin für Diversity Studierende u.a. zu allen Fragen die das Studium mit Familie aufwerfen kann und gibt uns hier Tipps, wie auf die unterschiedlichen Bedürfnisse zwischen Videoplattform und Videokonferenz eingegangen werden kann:

“Im Homeoffice mit Kindern? Da ist es sehr verführerisch, den Fernseher an- und das Geschrei damit abzuschalten. Damit der Medienkonsum nicht außer Kontrolle gerät, lohnt es sich, einen Mediennutzungsvertrag gemeinsam auszuhandeln und zu unterschreiben. An die Pinnwand oder Kühlschranktür geheftet, bleiben die Regeln präsent. Lassen Sie Ihre Kinder die Vereinbarungen zu Zeiten, Endgeräten, Kanälen und möglichen Regelverletzungen mit entwickeln – das erhöht die Akzeptanz!

Auch ein Videospieltagebuch kann helfen, die Bildschirmzeit zu regulieren: Nach jeder Videospieleinheit verfasst ihr Kind einen kurzen Text im Tagebuch: Datum, Uhrzeit, Spieltitel und ein paar Sätze zum Spiel (worum ging es in dem Level, was hat mit gefallen, was fand ich blöd?) verknüpfen das Videospielen mit einer Schreib- und Reflexionsübung.

Sie brauchen Ruhe und Ihr Kind kommt ständig rein? Basteln Sie mit Ihrem Kind ein Türschild (Mama/Papa arbeitet Mama/Papa spielt) und diskutieren Sie dabei, was es braucht, um Sie für eine 30 oder 45 Minuten ungestört arbeiten zu lassen. Ein Runde Lotti-Karotti oder Uno im Anschluss? Eine Tasse Kakao mit Keks (wie im Café)? Oder ein Kapitel „Mio, mein Mio“ vorlesen?” 

Der Family-Service der Freien Universität Berlin hat in einem Wiki Informationen und Tipps zum Studium mit Kindern zusammengestellt. Diese Informationen werden kontinuierlich ergänzt. Allen Studierenden steht das Angebot der Zentraleinrichtung Studienberatung und Psychologische Beratung der Freien Universität Berlin zur Verfügung, die Beratung und Hilfe zum Studium und in Belastungssituationen leistet.

Impressum

Freie Universität Berlin

Kaiserswerther Straße 16-18

14195 Berlin

Die Freie Universität Berlin ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts gemäß §§ 1 und 2 des Berliner Hochschulgesetzes (BerlHG). Sie wird gesetzlich vertreten durch den Präsidenten (§52 BerlHG i.V.m. § 56 BerlHG)

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die gemäß § 89 BerlHG zuständige Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Bernhard-Weiß-Straße 6 in 10178 Berlin.

Kontakt

Adresse: Dahlem School of Education, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin

E-Mail-Adresse: geschaeftsfuehrung@dse.fu-berlin.de

Umsatzsteueridentifikationsnummer

DE 811304768

Das Webangebot der Freien Universität Berlin unterliegt dem geltenden Urheberrecht.

Hinweise zum Datenschutz