Springe direkt zu Inhalt

Von Anfang an genau - Nanostrukturwissenschaftlerin Britta Anstötz lässt sich zur Trainerin für gute wissenschaftliche Praxis ausbilden

Britta-Anstoetz

Britta-Anstoetz
Bildquelle: Marion Kuka

News vom 05.08.2021

Britta Anstötz hat Nanostrukturwissenschaften auf Diplom studiert und wurde danach mit einem Thema der Materialwissenschaften promoviert. Inzwischen koordiniert sie das Graduiertenprogramm Ultraschnelle Spindynamik am Fachbereich Physik der Freien Universität Berlin. Derzeit lässt sie sich als Trainerin ausbilden, um Doktorandinnen und Doktoranden in guter wissenschaftlicher Praxis zu unterweisen.

Interview in campus.leben

Spezifische Informations-, Beratungs- und Kursangebote für Promovierende im Bereich Gute wissenschaftliche Praxis finden Sie auf den Seiten der Dahlem Research School

24 / 27