Springe direkt zu Inhalt

Synergies – Französisch-deutscher Kulturaustausch im 19. und 20. Jahrhundert. Malerei, Literatur, Musik, Philosophie und Design

17.05.2013 - 18.05.2013

 

Konferenz anlässlich des 50. Jahrestags des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags (‚Elysée-Vertrag‘)

Kooperationsveranstaltung mit dem Centre Marc Bloch und der Stiftung Brandenburger Tor

Die Konferenz nimmt den 50. Jahrestag des von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer geschlossenen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags zum Anlass, über die wechselseitige Beeinflussung der Künste in beiden Ländern neu nachzudenken. Sie versammelt renommierte Philosophen, Literaturwissenschaftler, Historiker, Kunsthistoriker und Musikwissenschaftler aus Frankreich und Deutschland. Im Fokus des Interesses stehen das "lange" 19. und das 20. Jahrhundert.

Die Veranstaltung findet in deutscher und französischer Sprache statt.
Um Anmeldung an admin@dhc.fu-berlin.de wird bis zum 8. Mai 2013 gebeten. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an der Konferenz und/oder am Abendvortrag von Michael Fried mit anschließendem Empfang teilnehmen möchten. Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass Anmeldungen erst nach Ablauf der Anmeldefrist bestätigt werden können. Einlass erfolgt nur nach bestätigter Anmeldung und auf Vorlage des Personalausweises.

In Kooperation mit:

Konferenzprogramm

Das Programm steht Ihnen hier auch als pdf zur Verfügung.
Die Abstracts zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier.

Freitag, 17. Mai 2013 | Vendredi 17 mai 2013

Max Liebermann Haus, Pariser Platz 7, 10117 Berlin

9:30-9:50

BEGRÜßUNG UND EINFÜHRUNG | MESSAGE DE BIENVENUE ET INTRODUCTION

JOACHIM KÜPPER (Dahlem Humanities Center, Freie Universität Berlin)
PATRICE VEIT (Centre Marc Bloch)
DANIÈLE COHN (Université Paris 1 Panthéon Sorbonne)
ANDREAS KABLITZ (Universität zu Köln)

9:50-10:40 DIETER GOSEWINKEL
(Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung/Freie Universität Berlin)
Vergessen und Erinnern in den deutsch-französischen Beziehungen nach 1945

10:40-11:00 Pause

11:00-11:50 DANIÈLE COHN
(Université Paris 1 Panthéon Sorbonne)
Les lectures françaises de l'histoire de l'esthétique allemande
11:50-12:40 RAOUL MOATI
(EHESS)
La métaphysique après la fin de la métaphysique

12:40-14:10 Pause

14:10-15:00 JACQUES-OLIVIER BÉGOT
(Université Paris Diderot – Paris VII)
« Perte d'auréole » : sur quelques synergies franco-allemandes dans les essais critiques de Walter Benjamin
15:00-15:50 DENIS THOUARD
(Centre Marc Bloch/EHESS)
Symphilosophie asynchrone. La production des idées dans le courant alternatif franco-allemand

15:50-16:10 Pause

16:10-17:00 JACQUES LE RIDER
(École Pratique des Hautes Études)
Les intermittences du transfert culturel franco-allemand : le cas du réalisme (1848-1880)
17:00-17:50 JEAN-MARIE VALENTIN
(Université Paris Sorbonne – Paris IV)
Peinture et littérature autour de 1800. Le mythe de Phèdre/Hippolyte chez le Baron Pierre Guérin, Germaine de Staël et August Wilhelm Schlegel

17:50-18:30 Pause

18:30-20:00

Öffentlicher Abendvortrag | Conférence publique

MICHAEL FRIED
(The Johns Hopkins University)

Orientations in Viewing: France and Germany

(Vortrag in englischer Sprache)

GRUßWORTE | MESSAGES DE BIENVENUE
MONIKA GRÜTTERS (Stiftung Brandenburger Tor)
MAURICE GOURDAULT-MONTAGNE (
Botschafter der französischen Republik)
JOACHIM KÜPPER (Dahlem Humanities Center, Freie Universität Berlin)

EINFÜHRUNG | INTRODUCTION
THOMAS W. GAEHTGENS (The Getty Research Institute)

20:00-21:00
Empfang | Réception

Französische Botschaft, Pariser Platz 5, 10117 Berlin

Auf Einladung des Botschafters der französischen Republik
Sur invitation de l’Ambassadeur de France en Allemagne

 

 

Samstag, 18. Mai 2013 | Samedi 18 mai 2013

Max Liebermann Haus, Pariser Platz 7, 10117 Berlin

9:30-10:20 WERNER BUSCH
(Freie Universität Berlin)
Adolph Menzel und Frankreich. Die Großstadt und das Ende der Historienmalerei
10:20-11:10 PHILIPPE DAGEN
(Université Paris 1 Panthéon Sorbonne)
Heureux comme un peintre en Allemagne ? Sur la place et l'influence de la peinture allemande en France à la fin du XX ͤ  siècle

11:10-11:30 Pause

11:30-12:20 BÉNÉDICTE SAVOY
(Technische Universität Berlin)
Paris, Hauptstadt der deutschen Romantik?
12:20-13:10 DOMINIQUE BOUREL
(Université Paris Sorbonne – Paris IV/Humboldt-Universität zu Berlin)
Les protestants et les juifs comme passeurs de culture entre la France et l’Allemagne de Madame de Staël à Georges-Arthur Goldschmidt

13:10-14:40 Pause

14:40-15:30 MARIELLE SILHOUETTE
(Université Paris Ouest Nanterre La Défense)
L'Avènement de la mise en scène moderne entre Paris et Berlin : Circulations, médiations, emprunts et résistances
15:30-16:20 DANIELLE COHEN-LEVINAS
(Université Paris Sorbonne – Paris IV)
Une métaphysique sans logos : quelques considérations inactuelles sur la musique de Wagner

16:20-16:40 Pause

16:40-17:30 ANDREAS KABLITZ
(Universität zu Köln)
Französischer Wagnerismus
17:30-18:00 ABSCHLUSSDISKUSSION | DISCUSSION FINALE ET CLÔTURE

Das Programm wird Ihnen hier in Kürze als pdf zur Verfügung stehen.

Vortragende

Die ausführlichen CVs der Teilnehmerinnen und Teilnehmer finden Sie hier.

JACQUES-OLIVIER BÉGOT
(Université Paris Diderot – Paris VII)
DOMINIQUE BOUREL
(Université Paris Sorbonne – Paris IV/Humboldt-Universität zu Berlin)
WERNER BUSCH
(Freie Universität Berlin)
DANIELLE COHEN-LEVINAS
(Université Paris Sorbonne – Paris IV)

DANIÈLE COHN
(Université Paris 1 Panthéon Sorbonne)

PHILIPPE DAGEN
(Université Paris 1 Panthéon Sorbonne)

MICHAEL FRIED
(The Johns Hopkins University)

THOMAS W. GAETHGENS
(The Getty Research Institute)
DIETER GOSEWINKEL
(Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung/Freie Universität Berlin)
ANDREAS KABLITZ
(Universität zu Köln)

JACQUES LE RIDER
(École Pratique des Hautes Études)

RAOUL MOATI
(EHESS)

BÉNÉDICTE SAVOY
(Technische Universität Berlin)

MARIELLE SILHOUETTE
(Université Paris Ouest Nanterre La Défense)

DENIS THOUARD
(Centre Marc Bloch/EHESS)

JEAN-MARIE VALENTIN
(Université Paris Sorbonne – Paris IV)

 

Zeit & Ort

17.05.2013 - 18.05.2013

Max Liebermann Haus, Pariser Platz 7, 10117 Berlin