Springe direkt zu Inhalt

Workshop: Starke Stimme, starkes Auftreten. Stimm- und Sprechtraining

Ein Bericht unserer Stipendiatin Phuong-Ha Nguyen

14.07.2021

„Starke Stimme, starkes Auftreten“ – so lautet der Titel des Workshops von Anne Teschke im diesjährigen ideellen Begleitprogramm des Deutschlandstipendiums. Worum es hier gehen soll, ist klar: die rhetorische Fertigkeit, das Gesagte verständlich darzulegen und das eigene Auftreten selbst zu steuern; denn mehr Menschen, als man annehmen mag, sprechen aus Angst oder einfach Unbewusstsein nicht mit Kraft, Rhythmus und Klarheit.

Sprechtraining

Sprechtraining
Bildquelle: Pixabay

Anne Teschke führte durch einen praxisorientierten dynamischen Tag und wusste durch eine reiche metaphorische Sprache, ihre Tipps zu veranschaulichen. Den Beginn machte die standfeste Körperhaltung mit der richtigen Spannung. Hier war die Aufforderung „Beckenboden aufrichten!“ vielen neu, aber hilfreich den Oberkörper locker zu halten. Mit Atemübungen und Artikulationstipps fanden alle den eigenen Rhythmus beim Sprechen, was Zeit verschafft, um nicht mehr nach den richtigen Worten suchen zu müssen. Abschließend verlieh die richtige Betonung gepaart mit den passenden kraftvollen Gesten dem Gesagten Struktur. Auch an kleinen Überraschungsmomenten mangelte es nicht, z.B. als Frau Teschke nachdrücklich betonte, bloß nicht ständig grundlos zu lächeln, und zwischendurch eine kleine impulsive Motivationsrede hielt, um den Teilnehmenden die Präsentationsangst zu nehmen.

Der Workshop schaffte Raum, das Gelernte wiederholt zu üben und konnte neben einem Werkzeugkasten an Sprechtipps auch aufmerksames Feedback der Gruppe mitgeben. Denn gerade die Fremdwahrnehmung der anderen war sehr aufschlussreich für ein Bewusstwerden über das eigene Auftreten. So konnte dieser Workshop am Ende des Tages mir und gewiss auch einigen anderen zusätzliche Souveränität und Sicherheit beim Sprechen mitgegeben.

Phuong-Ha Nguyen