Springe direkt zu Inhalt

Informationen zur Förderung bei Überschreitung der Regelstudienzeit

Die Förderung durch das Deutschlandstipendium erfolgt regulär ausschließlich innerhalb der Regelstudienzeit. Studierende müssen sich während des gesamten Förderzeitraums, also im Wintersemester und im Sommersemester, in Regelstudienzeit ihres geförderten Studiengangs befinden. Die Regelstudienzeit bezieht sich auf die Anzahl der Fachsemester in dem Studiengang, in dem Sie durch das Deutschlandstipendium gefördert werden wollen (nicht auf die Anzahl der Hochschulsemester). Nur bei schwerwiegenden Gründen für eine Überschreitung der Regelstudienzeit kann die Förderungshöchstdauer auf Antrag verlängert werden. Diese lauten:

  • Behinderung
  • Chronische Krankheit
  • Schwangerschaft
  • Pflege und Erziehung eines Kindes
  • Pflege eines Angehörigen
  • Fachrichtungsbezogener Auslandsaufenthalt
  • Unverschuldete nachweisbare Verzögerung des Studiums
  • Unverschuldete nachweisbare Verzögerung des Studiums aufgrund der Ausübung einer Spitzensportart / Kaderstatus.

Für alle Fälle müssen entsprechende Nachweise erbracht werden (siehe dazu das Antragsformular).

Den Antrag auf Verlängerung der Förderungshöchstdauer müssen Sie gemeinsam mit Ihrer Bewerbung einreichen. Nur Anträge, die uns gemeinsam mit der Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist erreichen, können berücksichtigt werden. Bitte nutzen Sie zur Antragsstellung dieses Formblatt.