Die Freie Universität Berlin sucht Mentorinnen und Mentoren

Austausch zwischen den Generationen

Austausch zwischen den Generationen
Bildquelle: Tom Maelsa

Als erste Berliner Hochschule ergänzt die Freie Universität die finanzielle Unterstützung des Deutschlandstipendiums durch eine ideelle Förderung und bietet den Stipendiatinnen und Stipendiaten seit Beginn des Förderprogramms ein Mentoringprogramm an. Im Rahmen eines neunmonatigen Tandems erfahren die Studierenden Unterstützung beim Übergang vom Studium in den Beruf und bei der Studien- und Karriereplanung.

Chancen der Mentees

Im Austausch mit einer berufserfahrenen Person erfahren Studierende:

  • Unterstützung bei der Ausrichtung des Studiums und der Karriereplanung,
  • Entwicklung konkreter Ziele und Strategien für den eigenen Lebensweg,
  • Identifizierung eigener Fähigkeiten und Kompetenzen,
  • Kennenlernen von Strukturen und Prozessen im Berufsleben.

Gewinn für die Mentorinnen und Mentoren

Mentorinnen und Mentoren haben die Möglichkeit,

  • ihre eigenen Kompetenzen und ihren beruflichen Werdegang zu reflektieren,
  • ihre Führungs- und Beratungskompetenzen durch neue Impulse, Perspektiven und das Feedback der Studierenden zu stärken,
  • ihre Erfahrungen an Studierende weiterzugeben,
  • den Kontakt und Austausch mit der jüngeren Generation und anderen Mentoren aufzubauen,
  • sich an der individuellen Nachwuchsförderung sowie dem Wissens- und Erfahrungstransfer zu beteiligen.

Rahmenbedingungen

Im Zeitraum von 9 Monaten treffen sich die Mentoring-Tandems mindestens drei Mal persönlich bzw. kommunizieren auf anderen Wegen (Email, Skype oder Telefon). Auch weitere Treffen sind natürlich möglich. Die Treffen werden im Tandem individuell verabredet.

 Der nächste Programm-Zyklus startet im Mai 2020 und endet im Januar 2021.

Anmeldung

Wenn Sie interessiert sind, sich als Mentor*in zu engagieren, senden Sie bitte folgende Dokumente an deutschlandstipendium@fu-berlin.de