Springe direkt zu Inhalt

Das Berliner Kita-Gutschein-System

Um einen Platz in einer Betreuungseinrichtung zu bekommen, gibt das Land Berlin Kita-Gutscheine aus. Bei der Beantragung des Gutscheins wird je nach Beschäftigungssituation, Anfahrtszeit zum Arbeitsplatz und Einkommen festgelegt, wie hoch der Betreuungsbedarf (Stunden pro Tag) und die Kosten für die Eltern sind. Der Antrag wird beim Jugendamt des Wohnbezirks gestellt. Der Gutschein über den Betreuungsumfang selbst kann in einer der rund 1.800 vom Land Berlin finanzierten Einrichtungen eingelöst werden, sofern die gewünschte Einrichtung über freie Plätze verfügt.

Für Kinder, die bis zum 31.12.2014 geboren wurden, ist die Betreuung ab dem 01.08.2016 für die Eltern kostenfrei. Sie tragen lediglich die Kosten für die Verpflegung.
Für Kinder, die bis zum 30.09.2016 geboren wurden, ist die Betreuung ab dem 01.08.2017 für die Eltern kostenfrei. Sie tragen lediglich die Kosten für die Verpflegung.
Für Kinder, die ab dem 01.10.2016 geboren wurden, ist die Betreuung ab dem 01.08.2018 für die Eltern kostenfrei. Sie tragen lediglich die Kosten für die Verpflegung.

Für die Kindertagesstätte des Studierendenwerks Berlin, wie auch für alle anderen Berliner Kitas gilt, dass das Kita-Jahr immer im August beginnt, da Ende Juli die schulpflichtigen Kinder die Tagesstätten verlassen. Benötigt man zum Winter- oder Sommersemester eine Kinderbetreuung, so muss man sich frühzeitig um einen Platz bemühen. Häufig sind die Wartelisten für das neue Kita-Jahr bereits ein halbes Jahr vorher gut gefüllt. Je nach Kind muss außerdem eine Eingewöhnungszeit von ein paar Tagen bis einige Wochen eingeplant werden.

Über Kitagutschein und Kitaplatzvergabe, Studienorganisation, Studienfinanzierung und mehr informiert die Veranstaltung "Studium & Kind" zu Beginn jedes Sommer- und Wintersemesters.