Springe direkt zu Inhalt

Welche Auswirkungen hat die aktuelle Situation auf internationale Gastwissenschaftler/innen?

Unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen des Auswärtigen Amtes, des Landes Berlin und der Freien Universität Berlin sind Aufenthalte von ausländischen Gastwissenschaftler/innen an der Freien Universität derzeit möglich. Bei Gästen aus Nicht-EU-Ländern empfiehlt sich allerdings die Beantragung eines Visums für den geplanten Aufenthalt bei den deutschen Auslandsvertretungen im Heimatland, da es beim Landesamt für Einwanderung nach wie vor zu Engpässen kommt und daher auch die Antragseinreichung über unseren Pass-Service derzeit nicht möglich ist. Bitte informieren Sie sich dazu gegebenenfalls auf den entsprechenden Webseiten oder beim Pass-Service der Freien Universität Berlin pass-service@fu-berlin.de.

Für Einreisende, die sich innerhalb der letzten 14 Tage vor ihrer Einreise in einem ausländischen Risikogebiet aufgehalten haben, gelten Quarantäne‐ und Meldepflichten. Als Risikogebiete gelten Staaten oder Regionen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche zum Zeitpunkt der Einreise ein erhöhtes Infektionsrisiko mit dem Coronavirus SARS‐CoV‐2 besteht. Die aktuelle Liste finden Sie hier.

Bei Fragen in Einzelfällen wenden Sie sich bitte an academic-relations@international.fu-berlin.de.