Springe direkt zu Inhalt

Was passiert, wenn Mitarbeiter/innen durch Quarantänemaßnahmen nicht mehr zur Arbeit kommen können?

Hier sind zwei Sachverhalte voneinander abzugrenzen:

  1. Sie sind erkrankt und in Quarantäne:
    Sie erhalten eine Krankschreibung und die üblichen Regelungen zur Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gelten. Sie reichen wie üblich ihre Krankschreibung bei der Dienststelle ein.
  2. Sie sind nicht erkrankt, aber Quarantäne wird durch ein Gesundheitsamt angeordnet:
    In diesem Fall ist mobiles Arbeiten möglich. Quarantänemaßnahmen werden nur vom zuständigen Gesundheitsamt verhängt. In diesem Fall sind Sie nicht erkrankt und erhalten keine Krankschreibung. Eine mögliche Fortzahlung des Arbeitsentgelts richtet sich nach § 56 Infektionsschutzgesetz. Bitte beachten Sie dabei, dass in der Regel keine Entgeltfortzahlung erfolgt, wenn Sie durch Schutzimpfung die Quarantänemaßnahme hätten verhindern können.