Springe direkt zu Inhalt

Wo kann ich mich engagieren? - Kommentierte Links

Landkarte von Berliner Initiativen für Flüchtlinge im Engagement-Portal "bürgeraktiv"

Dort finden Sie eine Vielzahl von aktiven Organisationen, Initiativen und Bündnissen im Raum Berlin. Praktisch ist die Landkarte, über die man nach Organisationen in Wohnortnähe suchen und sich direkt zur jeweiligen Webseite weiterklicken kann.

volunteer-planner.org

Wer sofort loslegen möchte, kann sich bei volunteer-planner.org registrieren. Das geht schnell und unkompliziert. volunteer-planner.org ist eine Webseite (werbefrei und gemeinnützig), die den Einsatz von Freiwilligen in Flüchtlingsheimen und Flüchtlingsprojekten koordiniert. Die beteiligten Einrichtungen veröffentlichen hier, wo Unterstützung gebraucht wird, und Helfer_innen können sich gleich für einen bestimmten Tag und eine bestimmte Uhrzeit in den Schichtplan eintragen. Einfacher geht es nicht.

Netzwerk "Berlin hilft"

Auch das Netzwerk “Berlin hilft!” koordiniert ehrenamtliche Hilfe der Berliner für die Flüchtlinge. Die Website informiert über (Not-)Unterkünfte in Berlin und listet gezielt die unterschiedlichen Bedarfe einzelner Einrichtungen auf (Sachspenden, ehrenamtliche Helfer_innen etc.). Auf der Webseite sind auch Adressen, Ansprechpartner, rechtliche Hinweise zu Asylverfahren und andere Hintergrundinformationen zu finden. Wer  "Berlin hilft" auf Twitter folgen möchte: @berlin_hilft

Stiftung "Gute Tag"

Die Stiftung "Gute Tag" hat eine Telefon-Hotline eingerichtet. Dort erhalten Interessierte allgemeine Informationsen darüber, wie und wo sie sich für Flüchtlinge engagieren können. Konkrete Einsätze vor Ort werden dort aber nicht organisiert. Aus den vielen Anrufen und Nachfragen ist das Informationsblatt "FAQ Flüchtlingshotline" entstanden.

HelpTo - das Hilfe-Portal für Flüchtlinge & Bedürftige

Auf HelpTo kann man sich aktiv in die Flüchtlings-Hilfe einbringen, egal ob es sich um Sachspenden, ehrenamtliches Engagement oder die Vermittlung von Arbeit oder Wohnungen handelt. Mit ein paar Klicks kann man eigene Angebote oder Gesuche einstellen und auf vorhandene Einträge reagieren. HelpTo will so den direkten Kontakt zwischen Helfenden und Hilfesuchenden ermöglichen.

HelpTo ist für alle kostenfrei nutzbar. Das gemeinnützige Projekt wird vom Verein Neues Potsdamer Toleranzedikt betrieben, mit Unterstützung durch das Tolerante Brandenburg, die Märkische Oderzeitung, die Arbeiterwohlfahrt Brandenburg, der Paritätische Landesverband Brandenburg, demos – Brandenburgisches Institut für Gemeinwesen und weiteren Partnern.

DIAGNOSTICS-ACROSS-BORDERS

Die Qualität psychologischer Diagnostik beeinflusst wesentlich auch Beratung und Therapie für Geflüchtete. Viele psychologische Instrumente und Test sind aber nur in englischer oder deutscher Sprache vorhanden. Auch berücksichtigen sie selten den kulturellen Hintergrund von Geflüchteten. Die Initiative DIAGNOSTICS-ACROSS-BORDERS möchte das ändern und freut sich über Freiwillige, die mitmachen möchten und z. B. Informationen über Fragebögen sammlen, Übersetzer unterstützen oder mit Experten kommunizieren.