Springe direkt zu Inhalt

Politik- und Sozialwissenschaften

Der Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften unterstützt die Möglichkeit, das Praktika in der organisierten Flüchtlingshilfe im Umfang von 5, 10 oder 15 LP (120, 240 oder 360 Zeitstunden) auf den Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung in Bachelorstudiengängen (ABV) angerechnet werden können.

Es gelten die üblichen formalen Anforderungen für das Praktikumsmodul (Anmeldung über Campusmanagement, Besuch eines Kolloquiums, Abgabe eines Berichts und eines Stundennachweises).

Sozial- und Kulturanthropologie

Der Prüfungsauschuss des BA Sozial- und Kulturanthropologie hat in seiner Sitzung am 29. 10. 2015 über die Anerkennung ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe beraten. Da Institutionen der Arbeit mit Geflüchteten ein genuines Arbeitsfeld für Ethnolog/inn/en ist, werden Praktika in diesem Bereich ohnehin für ABV anerkannt. Da ein fachnaher Bezug gegeben ist, wird auch ein Berufspraktikum mit 15 LP bei 360 Stunden anerkannt.

Im MA-Studiengang Sozial- und Kulturanthropologie ist kein Praktikumsmodul vorgesehen. Daher ist hier auch keine Anerkennung möglich. Allerdings finden im Rahmen des MA-Moduls "Forschungsbereich" immer wieder Arbeiten mit Geflüchteten statt statt, die auch in eine Abschlussarbeit münden können, z. B.:

  • Safura Zavaree (2013): "Afghanische Geflüchtete in Berlin - Krankheit und Gesundheit im Kontext von Asylrechtserfahrungen"
  • Edda Heyken (2013): "Erinnerungen an den Bosnienkrieg: Fluchterfahrungen, Identität und Zugehörigkeit von Bosniern in Berlin" (http://www.weissensee-verlag.de/autoren/heyken-9783899982190.htm)
  • Inga Julia Holtgrave (2014): "Sucht und Migration: Subjektive Erlebniswelten drogenabhängiger Männer im therapeutischen Kontext"

Politikwissenschaft und Publizistik und Kommunikationswissenschaft

5 oder 10 LP (120, 240 Stunden) können bei entsprechendem Nachweis einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der organisierten Flüchtlingshilfe als Berufspraktikum im ABV-Bereich anerkannt werden. Es besteht auch die Möglichkeit bzw. wird in Betracht gezogen, dass bei entsprechendem Nachweis einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der organisierten Flüchtlingshilfe mit einem fachnahen Bezug ein Berufspraktikum mit 15 LP bei 360 Stunden anerkannt werden könnte.

Osteuropastudien

5 oder 10 LP (120, 240 Stunden) können bei entsprechendem Nachweis einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der organisierten Flüchtlingshilfe als Berufspraktikum im ABV-Bereich anerkannt werden.