Springe direkt zu Inhalt

Stellenanzeiger für Professuren und Juniorprofessuren der Freien Universität Berlin

Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Institut für Islamwissenschaft

Universitätsprofessur für Islamwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Neuzeit und der Gegenwart
Besoldungsgruppe: W 3 oder vergleichbares Beschäftigungsverhältnis
Kennung: W3 IslamWiss

Aufgabengebiet:

Vertretung des o. g. Faches in Forschung und Lehre.

Einstellungsvoraussetzungen:

Gem. § 100 BerlHG.

Weitere Anforderungen:

  • Schwerpunkte in Forschung und Lehre im Bereich „neuzeitlicher und moderner Entwicklungen in Geschichte, Kultur und Religion der arabischen Welt“, verbunden mit Erfahrungen in der Arbeit mit historischen, kultur- und/oder sozialwissenschaftlichen Fragestellungen;
  • Studien- und/oder Forschungserfahrungen in arabischen und/oder sonstigen Ländern der islamischen Welt; ein zweiter regionaler Arbeitsbereich ist erwünscht.
  • exzellente internationale Forschungsaktivitäten, nachgewiesen durch begutachtete Publikationen;
  • umfangreiche, möglichst internationale Lehrerfahrung;
  • sehr gute Kenntnisse einer Sprache der Forschungsregion, idealerweise Kenntnisse einer zweiten;
  • Fähigkeit zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache;
  • Erfahrungen in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten.

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

Neben den sich insbesondere aus § 99 BerlHG ergebenden dienstlichen Aufgaben werden von der/dem Berufenen außerdem die nachstehend aufgeführten Tätigkeiten erwartet:

  • Behandlung von für die Disziplin relevanten Gender- und Diversity-Aspekten
  • Engagierte Beteiligung an der Verbundforschung der Freien Universität Berlin, insbesondere Mitarbeit in der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies;
  • Weiterentwicklung der bestehenden Bachelor- und Masterstudiengänge (inkl. englischsprachiger Studienangebote);
  • Bereitschaft zur Entwicklung interdisziplinär anschlussfähiger Forschungszusammenhänge, die internationale Kooperationen einschließt;
  • Bereitschaft zur Wissensvermittlung in außeruniversitären Kontexten.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden/ggf. auch Ernennungsurkunden in deutscher oder englischer Sprache [ggf. Übersetzungen beifügen], Schriftenverzeichnis, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Sprachzertifikate, sind bis zum 18.10.2018 (vorzugsweise elektronisch in einer einzigen pdf-Datei, maximal 5 MB) einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung zu richten an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Frau Emmrich-Willingham
Fabeckstr. 23/25
14195 Berlin (Dahlem)

E-Mail: emmrichh@zedat.fu-berlin.de 

Die für die Besetzung von Professuren insbesondere relevanten Rechtsvorschriften des Berliner Hochschulgesetzes (§§ 99, 100, 101, 102 a,102 c BerlHG) finden Sie hier: www.fu-berlin.de/praesidialamt


Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Institut für Betriebswirtschaftslehre

Juniorprofessur für Management
Besoldungsgruppe: W 1
Kennung: Jos/17

Aufgabengebiet:

Forschung und Lehre im o. g. Fach

Einstellungsvoraussetzungen:

Gem. § 102a BerlHG

Weitere Anforderungen:

Sehr gute Kenntnisse der sozialwissenschaftlichen Management- und Organisationstheorie sowie der qualitativen und/oder quantitativen Methoden der empirischen Management- und Organisationsforschung; Nachweis erfolgreicher universitärer Lehre sowie herausragender Forschungsaktivitäten, möglichst auch international; Erfahrungen im Rahmen von forschungsorientierten Drittmittelprojekten; hervorragende Kenntnisse der deutschen und der englischen Sprache.

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

Neben den sich insbesondere aus § 99 BerlHG ergebenden dienstlichen Aufgaben werden von der/dem Berufenen außerdem die nachstehend aufgeführten Tätigkeiten erwartet: Herausragendes Engagement in der Forschung und Lehre in mindestens einem der folgenden Spezialgebiete des Management-Departments (Organisation, Corporate Governance, Personal- und Arbeitspolitik, Führung, Unternehmenskooperation, Strategie, internationales Management, Unternehmensverantwortung und -ethik); Beteiligung nicht nur an den Bachelor- und Masterprogrammen sondern auch an der strukturierten Doktorandenausbildung sowie Forschung und Lehre innerhalb des Profilschwerpunktes „Organisation und Gesellschaft“ der Betriebswirtschaftslehre; Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie Mitwirkung in Verbundprojekten des Departments. Behandlung von für die Disziplin relevanten Gender- und Diversity-Ansätzen.

Die Einstellung der/des zu Berufenden als Beamtin/Beamter auf Zeit ist für die Dauer von zunächst drei Jahren beabsichtigt. Im Fall der festgestellten Bewährung (Zwischenevaluation) ist eine Beschäftigung für weitere drei Jahre vorgesehen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden/ggf. auch Ernennungsurkunden in deutscher oder englischer Sprache [ggf. Übersetzungen beifügen], Schriftenverzeichnis, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Sprachzertifikate, außerdem – falls für das jeweilige Fachgebiet zutreffend – Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen, Patenten, Ausgründungen, etc.) sind bis zum 18.10.2018 (vorzugsweise elektronisch in einer einzigen pdf-Datei, maximal 5 MB) einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung zu richten an

Freie Universität Berlin
Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Dekanat, z.Hd. Frau Kasper
Garystraße 21
14195 Berlin

oder per E-Mail an: personal@wiwiss.fu-berlin.de


Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Institut für Volkswirtschaftslehre

Juniorprofessur für Statistik
BesGr. W 1

Aufgabengebiet:

Forschung und Lehre im o. g. Fach

Einstellungsvoraussetzungen:

Gem. § 102a BerlHG

Weitere Anforderungen:

Ausgewiesene Kenntnisse im Bereich der Angewandten Statistik; Methodische Forschungsschwerpunkte im Bereich der Survey-Statistik (insbesondere Stichprobenverfahren und Schätzung/Hochrechnung); Nachweis erfolgreicher universitärer Lehre; Herausragende Forschungsaktivitäten, möglichst auch international; Fähigkeit zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache; Erfahrungen im Rahmen von Drittmittelprojekten;

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

Neben den sich insbesondere aus § 99 BerlHG ergebenden dienstlichen Aufgaben werden von der/dem Berufenen außerdem die nachstehend aufgeführten Tätigkeiten erwartet: Herausragendes Forschungsengagement in Bereich der Survey-Statistik; Vernetzung innerhalb des Forschungsschwerpunkts Statistik und Ökonometrie durch Mitarbeit an Forschungsprojekten; Beteiligung am Bachelorprogramm im Bereich Volkswirtschaftslehre und an den Masterprogrammen Economics und Statistics des Fachbereichs (insb. Modul "Advanced Survey Statistics"); Beteiligung an der Statistischen Beratungseinheit „fu:stat“ der Freien Universität Berlin; Behandlung von für die Disziplin relevanten Gender- und Diversity-Ansätzen.

Die Einstellung der/des zu Berufenden als Beamtin/Beamter auf Zeit ist für die Dauer von zunächst drei Jahren beabsichtigt. Im Fall der festgestellten Bewährung (Zwischenevaluation) ist eine Beschäftigung für weitere drei Jahre vorgesehen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden in deutscher oder englischer Sprache [ggf. Übersetzungen beifügen], Schriftenverzeichnis, Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Sprachzertifikate, außerdem – falls für das jeweilige Fachgebiet zutreffend – Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen, Patenten, Ausgründungen, etc.) sind bis zum 27.09.2018 (vorzugsweise elektronisch in einer einzigen pdf-Datei, maximal 5 MB) einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung: JP/18/WE02 zu richten an:

Freie Universität Berlin
Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Dekanat
z. Hd. Frau Kallmann
Garystraße 21
14195 Berlin

E-Mail: personal@wiwiss.fu-berlin.de

Die für die Besetzung von Professuren insbesondere relevanten Rechtsvorschriften des Berliner Hochschulgesetzes (§§ 99, 100, 101, 102 a,102 c BerlHG) finden Sie hier: www.fu-berlin.de/praesidialamt.


Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Freie Universität fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Herausgeber: Das Präsidium der Freien Universität Berlin
Redaktion: Arbeitsgruppe Stellenwirtschaft (II A 2)