Springe direkt zu Inhalt

Öffentliche Veranstaltungen der Freien Universität Berlin vom 28. Oktober bis 3. November 2019

21.10.2019

Montag, 28. Oktober 2019
Enigmata. Ikonographische Probleme hellenistischer und römischer Bronzestatuen

Montag, 28. Oktober 2019
Stadtgespräch: Kommunikation und Informationsnetzwerke im St. Gallen des 16. Jahrhunderts.

  • Vortrag der Historikerin Dr. Carla Roth (Universität Basel).
  • Beginn: 16.30 Uhr.
  • Ort: Freie Universität Berlin, Friedrich-Meinecke-Institut, Raum 184, Koserstraße 20, 14195 Berlin.

Dienstag, 29. Oktober 2019
Ferdinand Sauerbruch: „Ich habe von Politik nie etwas verstanden.“ Warum streiten wir seit 50 Jahren um einen Repräsentanten der deutschen Ärzte?

  • Vortrag des Mediziners Dr. Udo Schagen über den Chirurgen Ferdinand Sauerbruch mit anschließender Diskussion.
  • Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprograms zu der Ausstellung „Auf Messers Schneide. Der Chirurg Ferdinand Sauerbruch zwischen Medizin und Mythos“ (Laufzeit bis 2. Februar 2020 im Berliner Medizinhistorischen Museum).
  • Beginn: 19.00 Uhr.
  • Ort: Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Charité Mitte, Charitéplatz 1, 10117 Berlin.

Dienstag, 29. Oktober 2019
Nationale und internationale Wissenschaftssprache im Rationalismus und in der Gegenwart

  • Vortrag des Sprachwissenschaftlers Prof. Dr. Thorsten Roelcke (Technische Universität Berlin).
  • Beginn: 16.00 Uhr.
  • Ort: Freie Universität Berlin, Raum KL 32/102, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin.

Mittwoch, 30. Oktober 2019
Inter duo imperia. Die Palmyrer als Grenzgänger zwischen Ost und West

  • Vortrag des Historikers Prof. Dr. Michael Sommer (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg) über die Bewohner der antiken Oasenstadt Palmyra in Syrien.
  • Beginn: 18.15 Uhr.
  • Ort: Freie Universität Berlin, Friedrich-Meinecke-Institut, Raum A. 336, Koserstraße 20, 14195 Berlin.