Springe direkt zu Inhalt

Öffentliche Veranstaltungen der Freien Universität Berlin vom 11.02. bis 17.02.2019

05.02.2019

Vorträge und Diskussionen

Montag, 11. Februar 2019
Der Medizin-Nobelpreis und Rosalind Franklin

  • Gastvortrag der Biochemikerin und Nobelpreisträgerin Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard (Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie, Tübingen) im Rahmen der Ringvorlesung Zum Gedenken an Lise Meitner – Ehrendoktorin der Freien Universität Berlin. Die Vortragssprache ist Englisch.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Rost- und Silberlaube, Hörsaal 2, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin.

Montag, 11. Februar 2019
nach den narkosen“: Krankheit in der Literatur der Gegenwart

  • Lesung und Buchvorstellung mit dem Lyriker Paul-Henri Campbell und der Literaturwissenschaftlerin Nina Schmidt (Freie Universität). Die Wissenschaftlerin stellt ihr neu erschienenes Buch vor The Wounded Self: Writing Illness in Twenty-First-Century German Literature (2018), Campbell liest aus seinem Gedichtband nach den narkosen (2017). Gemeinsam diskutieren sie über das Leben mit Krankheit oder Behinderung und den Eingang dieser Themen in die Literatur der Gegenwart. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.
    Beginn: 20.00 Uhr.
    Ort: Lettrétage Berlin, Mehringdamm 61, 10961 Berlin.

Montag, 11. Februar 2019
Römische Thermen als Orte religiöser Praxis

  • Gastvortrag des Archäologen Prof. Dr. Dirk Steuernagel (Universität Regensburg) im Rahmen des Archäologischen Kolloquiums.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Topoi-Haus, Hittorfstraße 18, 14195 Berlin.

Montag, 11. Februar 2019
Was Genregemälde sichtbar machen

  • Gastvortrag des Kunsthistorikers Dr. Dominik Brabant (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt) über Adriaen Brouwer, Gerard ter Borch und das sozialanalytische Sehen.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Kunsthistorisches Institut, Hörsaal B, Koserstraße 20, 14195 Berlin.

Dienstag, 12. Februar 2019
Spätantike in der Mikroperspektive

  • Gastvortrag des Archäologen Dr. Philipp von Rummel (Generalsekretär des Deutschen Archäologischen Instituts, Berlin) über die antike nordafrikanische Stadt Simitthus (Chim-tou, Tunesien) im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe Die Spätantike – eine expandierende Epoche?.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Rost- und Silberlaube, Hörsaal 1 b, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin.

Dienstag, 12. Februar 2019
Researching and Writing about World War One in the Middle East

  • Gastvortrag der Historikerin Dr. Melanie Tanielian (University of Michigan und Hanse-Wissenschaftskolleg, Delmenhorst) über die Erforschung des Ersten Weltkrieges im Mittleren Osten. Die Vortragssprache ist Englisch.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Friedrich-Meinecke-Institut, Raum A.336, Koserstraße 20, 14195 Berlin.

Dienstag, 12. Februar 2019
Displaying the Self in Death: Imperial Identity Formation in the Assyrian Empire

  • Gastvortrag der Archäologin Petra Craemer (University of Pennsylvania) über Selbstdarstellung und Identitätsbildung im antiken Assyrer-Reich. Die Vortragssprache ist Englisch.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Holzlaube, Raum 1.2051, Fabeckstraße 23/25, 14195 Berlin.

Mittwoch, 13. Februar 2019
Conservative Modernization in Poland

  • Gastvortrag des Politologen Prof. Dr. Krzysztof Jasiecki (Universität Warschau) über die ambivalente politische Entwicklung Polens hin zu einer „konservativen Modernisierung“; Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe „New Dividing Lines in Eastern Europe: Challenges to the Western Narrative“. Die Vortragssprache ist Englisch.
    Beginn: 16.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Osteuropa-Institut, Hörsaal A, Garystraße 55, 14195 Berlin.

Mittwoch, 13. Februar 2019
Der subjektive Faktor (BRD 1980/81)

Donnerstag, 14. Februar 2019
Simple Action – Shared Practices

  • Öffentliche Abschlussveranstaltung der Valeska-Gert-Gastprofessur unter Leitung der israelischen Tänzerin und Choreografin Yasmeen Godder. Ihre Studentinnen zeigen eine kollektive Performance, an der auch Zuschauerinnen und Zuschauer mitwirken können. Der Eintritt ist frei. Eine Kartenreservierung ist über die Akademie der Künste erforderlich: ticket@adk.de
    Beginn: 12.15 Uhr.
    Ort: Akademie der Künste, Hanseatenweg, Lounge, 10557 Berlin.

Freitag, 15. Februar 2019
Kernfragen – Gedenken an Lise Meitner

  • Aufführung eines Theaterstücks zum Gedenken an Lise Meitner, Ehrendoktorin der Freien Universität Berlin, über das Leben und die Forschung der Kernphysikerin. Das Stück wird von der Gruppe PORTRAITTHEATER Wien unter der Regie von Sandra Schüddekopf inszeniert. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erforderlich: einladung@physik.fu-berlin.de
    Beginn: 17.00 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Henry-Ford-Bau, Garystraße 35, 14195 Berlin.

Konferenzen und Workshops

Montag, 11. Februar 2019
For a New Perspective on Characters. Digital Humanities, Demography, Statistics

  • Internationale Tagung zu neuen Forschungsperspektiven der Literaturwissenschaft. Es werden innovative quantitative Methoden und statistische, computergestützte Auswertungen fiktiver Werke vorgestellt, die eine alternative Literaturgeschichtsschreibung ermöglichen.
    Beginn: 9.00 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Rost- und Silberlaube, Raum JK 31/101, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin.

Freitag, 15. Februar 2019
100 Years of Korean Cinema – A North-South Korean Encounter

  • Internationale Tagung über den koreanischen Film mit Beiträgen von Filmschaffenden sowie von Vertreterinnen und Vertretern der Filmwissenschaft und Filmwirtschaft.
    Beginn: 10.00 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Institut für Koreastudien, Otto-von-Simson-Straße 11, 14195 Berlin.