Springe direkt zu Inhalt

Öffentliche Veranstaltungen der Freien Universität Berlin vom 28.01. bis 03.02.2019

21.01.2019

Vorträge und Diskussionen

Montag, 28. Januar 2019
… hin zu Elementen jenseits des Urans: Wo ist die Suche nach den superschweren Elementen heute angekommen?

Montag, 28. Januar 2019
Abschlussvorlesung: Wohin will der Text? Intuition und Kalkül beim Übersetzen

  • Öffentliche Vorträge und Diskussionen über die Kunst und die Herausforderung des Übersetzens mit der Friedrich-Schlegel-Gastprofessorin Gabriele Leupold. Der Deutsche Übersetzerfonds veranstaltet den Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Peter-Szondi-Institut der Freien Universität. Der Eintritt ist frei, Tickets können online oder am Einlass erworben werden.
    Beginn: 19.30 Uhr.
    Ort: Literarisches Colloquium Berlin e. V., Am Sandwerder 5, 14109 Berlin.

Montag, 28. Januar 2019
Antrum – spelaeum – templum: Sakraler und symbolischer Raum im Mithraskult

  • Gastvortrag der Althistorikerin Prof. Dr. Anja Klöckner (Goethe-Universität, Frankfurt am Main) im Rahmen des Archäologischen Kolloquiums.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Topoi-Haus, Hittorfstraße 18, 14195 Berlin.

Dienstag, 29. Januar 2019
Eine sozialphilosophische Kritik der Meinungsfreiheit

  • Gastvortrag des Philosophen Privatdozent Dr. Daniel Loick (Goethe-Universität, Frankfurt am Main) im Rahmen der Vortragsreihe „Rechtskritik als Gesellschaftstheorie“.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Hörsaal G, Ihnestraße 22, 14195 Berlin.

Dienstag, 29. Januar 2019
Late Antiquity: An Iranian Perspective

  • Gastvortrag des Althistorikers Prof. Dr. Richard E. Payne (University of Chicago) im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe Die Spätantike – eine expandierende Epoche?.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Rost- und Silberlaube, Hörsaal 1 b, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin.

Dienstag, 29. Januar 2019
BIOFILM - Geheimnisvoller Mikrokosmos Lindenbaum

  • Vorführung eines Dokumentarfilms über den biologischen Mikrokosmos einer Winterlinde.
    Beginn: 19.00 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Institut für Biologie, Hörsaal, Königin-Luise-Straße 1/3, 14195 Berlin.

Mittwoch, 30. Januar 2019
Auf den Spuren von Hans Stübel – Die Li und Miao auf Hainan

  • Vernissage einer Ausstellung von historischen Fotoaufnahmen Hans Stübels am Konfuzius-Institut Berlin. In den 1930er Jahren unternahm der deutsche Psychologie-Professor Stübel (Tongji-Universität, Schanghai) Forschungsreisen in die Provinz Hainan, eine Inselgruppe vor der Südküste Chinas, und porträtierte fotografisch das Leben der ethnischen Minderheiten Li und Miao. Mehr als 80 Jahre später – im Jahr 2013 – begab sich eine Forschergruppe auf Stübels Spuren. In der Ausstellung werden die Bilder aus dem Jahr 2013 den historischen Fotos Stübels gegenübergestellt, sodass Beziehungen, Veränderungen und Brüche in der Lebensweise der Li und Miao sichtbar werden.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Konfuzius-Institut an der Freien Universität, Goßlerstraße 2/4, 14195 Berlin.

Mittwoch, 30. Januar 2019
Museum of the Second World War in Gdańsk: Battlefield of History and Politics

  • Gastvortrag des Historikers Prof. Dr. Paweł Machcewicz (Institute of Political Studies, Polish Academy of Science, Warschau) über das kontrovers diskutierte Weltkriegsmuseum in Gdańsk. Er spricht über Geschichtsbilder wie auch die gegenwärtige Geschichtspolitik in Polen; Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe „New Dividing Lines in Eastern Europe: Challenges to the Western Narrative“. Die Vortragssprache ist Englisch.
    Beginn: 16.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Osteuropa-Institut, Hörsaal A, Garystraße 55, 14195 Berlin.

Mittwoch, 30. Januar 2019
Verwirrung der Liebe (DDR 1959)

 Workshops und Konferenzen

Freitag, 1. Februar 2019
Language – Gender – Transmigration: A Workshop with and about Itō Hiromi and her literature

  • Internationale Tagung mit der Schriftstellerin und Essayistin Itō Hiromi, einer der bekanntesten und innovativsten Literatinnen Japans. Auf die Vorträge mehrerer internationaler Literaturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler folgt ein Podiumsgespräch mit Itō Hiromi. Die Vortragssprache ist Englisch. Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine Anmeldung wird bis zum 25. Januar 2019 gebeten: i.hijiya@fu-berlin.de
    Beginn: 13.30 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Holzlaube, Raum 2.2051, Fabeckstraße 23/25, 14195 Berlin.