Springe direkt zu Inhalt

Öffentliche Veranstaltungen der Freien Universität Berlin vom 01. bis 07. Februar 2016

26.01.2016

Vorträge und Diskussionen

Montag, 1. Februar 2016
Literatura e política: o papel do intelectual na sociedade brasileira atual

  • Vortrag des brasilianischen Schriftstellers Luiz Ruffato zur zeitgenössischen Kultur und Gesellschaft Brasiliens. Die Veranstaltungssprache ist Portugiesisch.
    Anschließend findet die Schreibwerkstatt Escrever da trabalho - Algumasorientaçães para a criação de um texto literario mit Luiz Ruffato statt. Die Veranstaltungssprache ist ebenfalls Portugiesisch.
    Beginn: 10.15 Uhr und 14.00 Uhr.
    Ort: Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin, Rüdesheimer Straße 54 – 56, Raum 201, 14197 Berlin.

Dienstag, 2. Februar 2016
City Planning and Monumentality: Urban Symbology in Iron Age Turkey

  • Vortrag des auf Voderasien spezialisierten Archäologen Dr. James F. Osborne von der University of Chicago im Rahmen des Offenen Hörsaals der Freien Universität.
    Beginn: 18.15 Uhr.           
    Ort: Freie Universität Berlin, Fabeckstraße 23 – 25, Hörsaal 1.2009, 14195 Berlin.

Dienstag, 2. Februar 2016
Buchstabendinge. Zur Materialität des Schreibens in der Moderne

  • Vortrag der Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Cornelia Ortlieb von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Rahmen der Vorlesungsreihe Offener Hörsaal der Freien Universität.
    Beginn: 16.00 Uhr.
    Ort: Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal 2, 14195 Berlin.

Dienstag, 2. Februar 2016
Entanglement, materiality and the proliferation of ground stone artefacts in the late Pleistocene-early Holocene in the Near East

  • Vortrag der Archäologin Dr. Katherine Wright vom University College of London im Rahmen des Workshops „Entangled Stones – Felssteine in der Archäologie“ des Institutes für Vorderasiatische Archäologie. Die Vortragssprache ist Englisch.
    Beginn: 19.00 Uhr.
    Ort: TOPOI-Haus, Hittorfstraße 18, Hörsaal, 14195 Berlin.

Dienstag, 2. Februar 2016
Frauen im bewaffneten Kampf: Selbstwahrnehmung und kulturelle Repräsentation von kämpfenden Frauen in der post-Euromaidan Ukraine

  • Vortrag der Soziologin Sabine Rossmann von der Freien Universität.
    Beginn: 18.00 Uhr.
    Ort: Osteuropa-Institut, Garystraße 55, Seminarraum 323, 14195 Berlin.

Mittwoch, 3. Februar 2016
Martin Luther, ein Berserker vor dem Herrn? Zum Bild des Wittenberger Reformators in Film und Fernsehen

  • Vortrag des Germanisten Prof. Dr. Ralf-Georg-Czapla von der Universität Heidelberg im Rahmen der Ringvorlesung Luther in Geschichte und Gegenwart des Arbeitsbereiches Neuere Geschichte der Freien Universität Berlin.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Ort: Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften, Fabeckstraße 23 – 25, Raum 2.2058, 14195 Berlin.

Mittwoch, 3. Februar 2016
Was Schurken wollen

  • Vortrag der Literaturwissenschaftlerin Dr. Rabea Kohnen von der Ruhr-Universität Bochum über den Zusammenhang von Kausalität und Narrativität am Beispiel der Figur des Terramer in Wolframs „Willehalm“.
    Beginn: 14.15 Uhr.
    Ort: Freie Universität, Habelschwerdter Allee 45, Raum JK 28/112, 14195 Berlin.

Donnerstag, 4. Februar 2016
Rule of Law oder Rule by Law? – Zum Rechtsstaat chinesischer Prägung

  • Vortrag des Rechtswissenschaftlers Dr. Teng-Chieh Yang von der Humboldt-Universität zu Berlin über die Rechtsbindung der Staatsgewalt in China.
    Beginn: 18.15 Uhr.
    Freie Universität Berlin, Fabeckstraße 23 – 25, Raum 2.2059, 14195 Berlin.

Donnerstag, 4. Februar 2016
Der Westen: Genese, Geschichte und Gegenwart eines wandlungsfähigen Konzepts

  • Vortrag von Dr. Jasper Trautsch von der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien der Universität Regensburg im Rahmen Vorlesungsreihe 25 Years after the End of the East-West Conflict – Lessons Learned and New Challenges der Zentralinstitute Osteuropa-Institut und  John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien.
    Beginn: 16.00 Uhr.
    Ort: Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin, Garystraße 55, Hörsaal A, 14195 Berlin.

Freitag, 5. Februar 2016
Wer sind die "Opfer?" – Eine Genderperspektive auf die Situation von MenschenrechtsverteidigerInnen in Kolumbien

  • Gastvortrag von Christiane Schwarz von kolko e.V. – Menschenrechte in Kolumbien.
    Beginn: 12.15 Uhr.
    Ort: Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin, Rüdesheimer Straße 54 – 56, Raum 201, 14197 Berlin.

Workshops und Konferenzen

Montag, 1. Februar 2016
sei es etwas oder nichts“ – Beckett and Dialectics

  • Literaturwissenschaftliche Tagung zu Samuel Beckett und die Dialektik. Ausgerichtet von der Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule der Freien Universität. Die Veranstaltungssprache ist Englisch.
    Beginn: 9.00 Uhr.
    Ort: Seminar-Zentrum der Freien Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, Raum L 115, 14195 Berlin. 

Freitag, 5. Februar 2016
Fußball, Transkulturalität und Gender

  • Workshop zu den Fragen, wie Spielerinnen und Spieler des Profi- und Amateurfußballs mit und ohne Migrationshintergrund in Europa, Lateinamerika und Afrika untereinander und mit anderen sportiven, sozialen und politischen Akteuren agieren und wie im Rahmen des Fußballs Identitäten verhandelt sowie neue Zugehörigkeits- und Handlungsräume geschaffen werden.
    Beginn: 10.00 Uhr.
    Ort: Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin, Rüdesheimer Straße 54 – 56, Raum 243, 14197 Berlin.