Springe direkt zu Inhalt

Kimchi, bunte Kuchen und mehr: Annabells Reise durch Seoul

BWL-Studentin Annabell alias @bellablubella verbringt zwei Auslandssemester in Seoul, Südkorea. An der Freien Universität Berlin hat sie bereits Koreanisch-Kurse belegt, nun erlebt sie das Land zwischen High-tech und Tradition hautnah. Vom 19. bis 23. Februar 2018 zeigte sie über Instagram ihren Alltag in der südkoreanischen Hauptstadt  – und brachte uns sogar einige Begriffe in der Landessprache bei!

#Südkorea ist derzeit in aller Munde.

Annabell zeigt uns in dieser Woche Seoul in Südkorea!

Annabell zeigt uns in dieser Woche Seoul in Südkorea!
Bildquelle: @bellablubella

Und Annabell alias @bellablubella weiß auch genau, warum! Sie studiert BWL an der #fuberlin mit Koreanisch als ABV-Modul. Gerade verbringt sie ein Auslandsjahr an der Korea University in #Seoul und berichtet in dieser Woche von ihren Erfahrungen. So viel sei gesagt: Die Olympischen Winterspiele in #Pyeongchang lässt sie sich nicht entgehen.

It seems like everybody’s talking about South Korea these days. And Annabell alias @bellablubella exactly knows the reasons why. She is a student of Business Administration at Freie Universität Berlin and is doing Korean Studies as General professional skills courses. Currently she is spending a year abroad at the Korea University in Seoul and will show us her everyday life abroad. Of course, she does not miss out on the chance of watching the Olympic Winter Games in #Pyeongchang.

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #pyeongchang2018

안녕하세요 alle zusammen und liebe Grüße aus #Südkorea!


안녕하세요 Annabell!

안녕하세요 Annabell!
Bildquelle: @bellablubella


Ich bin Annabell, studiere #BWL an der @fu_berlin und verbringe mein 5. & 6. Semester im Rahmen des Direktaustausches an der Korea University in #Seoul.

Während meines Insta Takeovers möchte ich euch dieses vielfältige Land näher bringen, einen Einblick in meinen Alltag geben und vor allem mit ein paar Vorurteilen aufräumen. Eventuell könnt ihr auch das ein oder andere koreanische Wort dabei lernen. Auf dem Bild könnt ihr übrigens den Oryukdo Skywalk in Südkoreas zweitgrößter Stadt Busan sehen.


Also, wem zu Südkorea nur Gangnam Style und Samsung einfallen, der sollte auf jeden Fall auf meinem Instagram-Account @bellablubella vorbeischauen. Ich freue mich auf euch!

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide

안녕하세요 auch hier noch mal.

Der Campus der Korea University erstrahlt.

Der Campus der Korea University erstrahlt.
Bildquelle: @bellablubella

Ich bin Annabell und darf euch ab heute eine Woche lang aus Südkorea berichten. In ein paar Tagen endet unser Sprachkurs am Korea University Language Center #KLC und dann heißt es erstmal zwei Wochen lang: Luft holen. Da wir also noch ein bisschen Zeit auf dem Campus verbringen, habe ich ein paar schöne Fotos von der #KoreaUniversity gemacht.

Wie versprochen, möchte ich euch bei jeden Post ein bisschen #Koreanisch beibringen. Ein Wort, das ich täglich benutze ist 안녕하세요 („an-nyeong-ha-se-yo“), was soviel wie „Hallo“ bedeutet.

Für mehr schaut auf meinem Account vorbei.

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #korea #direktaustausch #교환학생 #한국

Wenn ihr nach Südkorea kommt, sollte neben Sightseeing und Karaoke eine Sache nicht zu kurz kommen: #cafehopping!

Café-Hopping: ein angesagtes Hobby in Seoul.

Café-Hopping: ein angesagtes Hobby in Seoul.
Bildquelle: @bellablubella

Hier gibt es unzählige Cafés! Um da bestehen zu können, lassen sich viele Läden die verrücktesten Konzepte einfallen. Heute waren wir im @zapangi_official-Café und haben den berühmten "Mermaid Mocha" probiert.

Und ja, der pinke Getränkeautomat ist tatsächlich die Eingangstür des Cafés.

Beim Café-Hopping solltet ihr natürlich die Vokablen für Kaffee und Café parat haben. 커피 "ko-pi" und 카페 "ka-pe". Wer mehr unglaubliche Cafés sehen möchte, ist auf meinem Instagram-Profil genau richtig!

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #seoul #zapangi #교환학생 #교환생활 #카페

In Deutschland hat der Tag gerade erst angefangen, bei mir ist er schon fast wieder vorbei.

Koreanisches Streetfood - ein Muss für alle Reisenden!

Koreanisches Streetfood - ein Muss für alle Reisenden!
Bildquelle: @bellablubella

Auf dem Weg zurück ins Wohnheim kamen wir an einigen #Streetfood-Ständen vorbei. In Südkorea kann man an Straßenständen alles kaufen – angefangen von Mahlzeiten und traditionellen Süßigkeiten bis hin zu witzig bedruckten Socken und neuerdings auch fidget spinnern. Die bekanntesten Streetfoods dürften das scharfe 떡볶이 "Tteokbokki", #호떡 "Hodok" und das fischförmige #붕어빵 "Bungeobbang" sein!

Mein Favorit ist aber #뽑기 "ppopgi": eine flache traditionelle Süßigkeit, die wirklich fast zu 100% aus geschmolzenem Zucker besteht.

Streetfood ist wirklich ein absolutes Muss für alle, die nach Südkorea kommen oder es vorhaben!

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #koreanstreetfood #교환학생 #교환생활

Heute endet offiziell der Sprachkurs für dieses Semester!

Die City Hall - ein hochmodernes Gebäude.

Die City Hall - ein hochmodernes Gebäude.
Bildquelle: @bellablubella

Als kleinen Klassenausflug haben wir eine Tour durch die Seoul City Hall gemacht. Was zu Anfang überhaupt nicht spannend schien, entpuppte sich als Reise in die Zukunft!

Von außen sieht die City Hall aus wie eine gläserne Welle – und im Inneren sind viele der Wände mit echten Pflanzen bewachsen. Die "Green Walls" sollen Feinstaub filtern und Temperatur und Luftfeuchtigkeit regulieren, und das ganz ohne Energie zu verbrauchen. Sicherlich eines der modernsten und umweltbewusstesten Gebäude in Südkorea!

Ich war beeindruckt von der Architektur und kann jedem nur empfehlen, es sich selbst anzusehen! Die City Hall liegt im Herzen der Stadt und auf dem Plaza davor ist immer etwas los. Zur Zeit kann man dort – ganz im Sinne der Olympischen Winterspiele – Eislaufen.

#instatakeover #hallofuberlin fuberlinworldwide #fuberlinweltweit #seoul #cityhall #greenwall

Gleich nach unserem Ausflug zur City Hall haben wir ein bisschen die Gegend erkundet.

Tradition trifft auf Moderne.

Tradition trifft auf Moderne.
Bildquelle: @bellablubella

In Sichtweite befanden sich gleich zwei historische Sehenswürdigkeiten: Einmal #남대문 "Namdaemun" und zum anderen der #덕수궁 Doeksugung Palace. Das Namdaemun ist eines der alten Stadttore des ursprünglichen #Seoul. Heute ist die Stadt so groß, dass sich das Tor fast in der Mitte befindet!

Eine der Sachen, die mir an Südkorea besonders gut gefallen, ist das Zusammenspiel von Moderne und Geschichte! Nur an wenigen anderen Orten kann man Fotos von historischen Bauten machen und gleichzeitig im Hintergrund moderne Hochhäuser sehen.

Eine andere Sache, die typisch für ältere Straßenzüge ist, ist die Menge an Schildern und Reklametafeln. Zum Mittagessen gab es die typisch koreanische #떡만두국, Dumpling-Ricecake-Suppe. Definitiv ein wichtiger Teil der koreanischen Esskultur sind #반찬 "Banchan", kostenlose Beilagen, darunter natürlich auch das berühmte #김치 Kimchi.

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinworldwide #fuberlinweltweit

Heute fand nicht nur die #Orientierungsveranstaltung für die neuen exchange students statt, sondern auch unsere #Abschlussfeier vom Language Center!

Video: @bellablubella

Die letzten zehn Wochen haben wir mindestens vier Stunden am Tag zusammen gelernt und unzählige Tests hinter uns gebracht, da wächst man als Gruppe natürlich zusammen.

Bei der Abschlussfeier haben wir unsere Zertifikate bekommen und uns Aufführungen anderer Studierender angesehen: Traditionelle Instrumente, Tanz, Gesang und #Taekwondo – es ist echt ein Erlebnis, seine Freunde auf der Bühne anzufeuern.

Für die Schülerinnen und Schüler aus Level 6 war es die letzte Abschlussfeier. Sie trugen traditionelle koreanische Kleidung #한복 "Hanbok" und wurden einzeln auf die Bühne gerufen und geehrt. In zwei Wochen geht es für mich in Level 5 weiter. Vielleicht schaffe ich vor meiner Rückkehr nach Deutschland auch noch Level 6!

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinworldwide #fuberlinweltweit

Durch die 8 Stunden (!) Zeitverschiebung konnte ich diesen Post gestern leider nicht mehr hochladen. Deshalb also #latergram.

Lecker, aber leider nichts für Vegetarier: koreanisches BBQ.

Lecker, aber leider nichts für Vegetarier: koreanisches BBQ.
Bildquelle: @bellablubella

Nach der Abschlussfeier waren wir 삼겹살 „Samgyeopsal", also Koreanisches #Barbecue, essen.

Beim #BBQ befindet sich auf jedem Tisch ein Tischgrill, auf dem man selbst Fleisch oder auch Pilze und Kimchi brät. Das Ungewöhnliche dabei ist, man brät das Fleisch im Ganzen und schneidet es erst kurz vor dem Essen mit einer Schere in kleinere Stücke. Im Vergleich zu Deutschland ist die Schere hier ein oft gebrauchtes Küchenutensil. Die kleinen Fleischstücke kann man dann entweder gleich essen oder in einem Salatblatt mit anderen Zutaten einwickeln. Das Salatblattbündel muss dann mit einem Bissen gegessen werden, was gar nicht so leicht ist!

Südkorea hat übrigens auch eine sehr ausgeprägte Trinkkultur! Zum Barbecue gibt es oft 소주 #Soju, Reisschnapps, oder auch 맥주, also Bier. Oft wird beides auch gemischt, das nennt sich dann 소맥 #Somaek.

Nach dem Essen haben wir uns noch bei #Sulbing ein Eis nach koreanischer Art erlaubt. #Bingsu besteht aus Shaved Ice, auf welches unterschiedliche Zutaten gestapelt werden. In unserem Fall waren es Erdbeeren, Käsekuchen und Schokostreusel.

Die koreanische Küche ist sehr vielseitig, nur vegetarische Gerichte gibt es leider kaum.

Ich hoffe ihr habt beim Anblick der Bilder trotzdem ein bisschen Hunger bekommen.

#hallofuberlin #instatakeover #fuberlinwordlwide #fuberlinweltweit #direktaustausch

Da die #Luftqualität heute schlecht ist, habe ich beschlossen bis zum Nachmittag erstmal drinnen zu bleiben.

So wohnt Annabell in Seoul.

So wohnt Annabell in Seoul.
Bildquelle: @bellablubella

Bei der Gelegenheit wollte ich euch gleich mal mein #Wohnheim „Anam Global House“ vorstellen.

Ich teile mir Zimmer und Bad mit einer amerikanischen Mitbewohnerin. Besonders viel Platz (oder Privatsphäre) haben wir zwar nicht, aber mit etwas Mühe kann man sich auf seiner Zimmerhälfte trotzdem ganz zu Hause fühlen.

Ich habe zum Beispiel ein Kissen von der „Line Friends“-Reihe gekauft. „Line" war mal eine ganz normale Messenger App, aber weil die darin vorkommenden #Emojis so beliebt sind, kann man sie mittlerweile in allen Formen und Farben kaufen. „Line“ oder auch die Konkurrenz „Kakao Friends“ sind hier durch alle Altersgruppen hinweg beliebt und keinesfalls nur etwas für Kinder. Und auch wenn das für Europäer vielleicht zu Anfang etwas ungewöhnlich erscheint, ich kann euch sagen, dass man die Charaktere irgendwann automatisch gut findet, wenn man sie jeden Tag in Schaufenstern sieht.

Das Wohnheim ist jedenfalls die billigste Variante, in Seoul zu wohnen, und bis auf ein paar Kleinigkeiten gefällt mir das Leben hier auch gut. Auf jedem Stockwerk gibt es einen Aufenthaltsraum sowie Küche und Waschraum im Erdgeschoss.

Über die Website/App „Luft AQI“ könnt ihr euch übrigens die Luftqualität für eure Stadt anzeigen lassen.

#fuberlinworldwide #fuberlinweltweit #hallofuberlin #instatakeover #linefriends #AnamGlobalHouse

Hey alle zusammen! Das ist leider mein letzter Beitrag für dieses Instatakeover.

Ein Ticket für die Abschlussfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang!

Ein Ticket für die Abschlussfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang!
Bildquelle: @bellablubella

Die Woche ging super schnell vorbei, aber ich hoffe euch hat es gefallen!

Am Sonntag geht es für mich nach #Pyeongchang zur Schlussfeier der #Winterolympiade und danach auf einen Städtetrip nach 전주 "Jeonju". Ich habe versucht euch so viel wie möglich von der koreanischen Kultur zu zeigen, auch wenn es durch die Zeitverschiebung nicht immer einfach war, die Beiträge rechtzeitig hochzuladen.

Ich möchte mich beim Team der #fuberlin sowie allen bedanken, die meine Beiträge gelikt oder kommentiert haben.

Vielleicht habe ich ja in dem einen oder anderen Interesse an Südkorea geweckt!

#fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #hallofuberlin #instatakeover