Springe direkt zu Inhalt

Welcome to Sydney!

Ein Traum: Biologiestudent Sebastian schreibt derzeit an der Macquarie University im sonnigen Sydney, Australien, an seiner Bachelorarbeit - inmitten exotischer Lebewesen. Er untersucht Kognition und Verhalten bei unterschiedlich sozialen Echsen, um herauszufinden, ob die Sozialität dieser Reptilien einen Einfluss auf kognitive Fähigkeiten hat. Mehr zu seiner Forschung, Freizeit- und Wochenendgestaltung berichtete uns Sebastian alias @taia.po in der Woche vom 9. bis 13. April. 2018 auf Instagram.

Auf die Südhalbkugel der Erde: nach Australien

Hi Sebastian!

Hi Sebastian!
Bildquelle: @taia.po

Kurz bevor das Semester in Berlin wieder losgeht, reisen wir noch einmal gen Süden. Genauer gesagt, ans andere Ende der Welt, nach #Australien! Biologiestudent Sebastian alias @taia.po arbeitet gerade in #Sydney an seiner Bachelorarbeit. Wir freuen uns auf eine Woche voll Sonne und exotischer Lebewesen! .

Shortly before the semester starts here in Berlin, we take a trip south. To the other side of the planet, or to be more precise: #Australia! Sebastian aka @taia.po is a student of biology at #fuberlin and currently working on his bachelor thesis in #Sydney. We're looking forward to a week full of sunshine and exotic creatures! 

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #studierenkannsoschönsein

G’day mate!

Biologiestudent Sebastian mit einer Echse.

Biologiestudent Sebastian mit einer Echse.
Bildquelle: @taia.po

Mein Name ist Sebastian und ich studiere Biologie im sechsten Semester an der #fuberlin. Im Moment bin ich an der @macquarieuni in Sydney, um hier meine Bachelorarbeit zu schreiben. Es geht um Verhaltensbiologie an sozialen Echsen - u.a. die Art, die ihr auf dem Foto sehen könnt. Na, kennt jemand die Spezies? 

Diese Woche nehme ich euch mit in meinen Alltag Down Under.

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #maacquarieuniversity #bachelorarbeit #reptilien

Der frühe Vogel...

Sebastian untersucht Kognition und Verhalten (Lernfähigkeit, Verhaltensflexibilität und Motorinhibition) bei unterschiedlich sozialen Echsen. Video: @taia.po

Pünktlich um 07:40 Uhr stehe ich jeden Morgen unter der Woche auf der Matte.

Da meine Versuche immer um die gleiche Zeit stattfinden, ist mein morgendlicher Ablauf im Lab während der Experimentier-Phase ziemlich ähnlich. Versuche ansetzen, Versuche beenden, Videos bewerten. Das Ganze dann dreimal am Tag.

Ich untersuche Kognition und Verhalten (Lernfähigkeit, Verhaltensflexibilität und Motorinhibition) bei unterschiedlich sozialen Echsen und hoffe so herauszufinden, ob die Sozialität dieser Reptilien einen Einfluss auf kognitive Fähigkeiten hat.

Hier seht ihr meinen Versuchsaufbau, um die Echsen zu testen. Die Experimente werden auf Video aufgezeichnet und im Anschluss von mir bewertet. Wenn alle Daten gesammelt worden sind, werden die Tiere wieder an ihrem ursprünglichen Ort freigelassen. 

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #maacquarieuniversity #bachelorarbeit #reptilien #verhaltensbiologie

Als Beweis, dass ich auch wirklich in Sydney bin,...

Beeindruckende Australien-Motive.

Beeindruckende Australien-Motive.
Bildquelle: @taia.po

... hier das obligatorische Opera House Foto.

Um ehrlich zu sein, verbringe ich meine Freizeit aber lieber an den großartigen Stränden als in der Stadt. Maroubra Beach (zweites Foto) ist dabei bisher mein Lieblingsstrand. Deutlich weniger Menschen als z.B. am berühmten Bondi Beach, aber mindestens genauso schön. Direkt an der Promenade findet man außerdem viele coole Pubs, Shops und Restaurants die noch einigermaßen bezahlbar sind.

Mit über 100 Stränden in Sydney gibt es für mich aber noch einige zu entdecken.

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #maacquarieuniversity #bachelorarbeit #maroubra #strand #meer

Sydney hat zwar super Strände...

Australische Tierwelt.

Australische Tierwelt.
Bildquelle: @taia.po

... und klasse Wetter, aber das öffentliche Verkehrsnetz ist leider nicht so gut wie in Berlin und dazu auch noch recht teuer. Deshalb habe ich mir ein Fahrrad angeschafft, um zur Uni zu kommen.

Der einzige Nachteil: Sydney ist nicht wirklich eben. Aber als armer Student, der an die Umwelt denkt, muss man da durch. Es wird auch mit jedem Mal leichter.

Die Strecke von daheim bis zur Uni ist aber wirklich schön, da sie an einem Bach entlang durch Waldstücke führt, wo sich einiges an australischer Tierwelt tummelt. Ich fahre deshalb immer ein bisschen früher los, falls sich mal eine gute Fotogelegenheit bietet.

Hier ist ein Foto von heute Morgen, wo ich einen Kakadu (Cacatua galerita) beim Trinken aus einem Wasserhahn erwischt habe.

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #maacquarieuni #bachelorarbeit #struggleisreal #worthit #kakadu #bikelife

Throwback to February

Im Outback.

Im Outback.
Bildquelle: @taia.po

Im Februar war ich mit ein paar Leuten aus dem Lab für eine Woche im Outback unterwegs, um Echsen für meine Versuche zu fangen. Die Distanzen in Australien sind aber wirklich riesig, weshalb sich ein scheinbar kleiner Abschnitt auf der Karte in einen 18-Stunden-Roadtrip verwandelte. Mit guter Laune, viel Enthusiasmus und einer coolen Playlist ging’s dann los - und nach 7 Tagen Klettern und Graben kamen wir mit genug Echsen wieder nach Sydney zurück.

Es ist wirklich Wahnsinn, wie flach und karg die Landschaft im Outback ist, dazu ist es noch glühend heiß. Kaum vorstellbar, dass sich hier Leben findet. Trotzdem ist hier aber einiges los, neben den unzähligen Kängurus findet man eine große Diversität angepasster Tiere.

Im fünften und sechsten Foto seht ihr eine der Echsenarten, die wir gefangen haben. Das ist eine Tannenzapfenechse (Tiliqua rugosa), die zu den Blauzungenskinken gehört. Den Namen verdanken diese Echsen der blauen Zunge, die sie bei Gefahr als Abschreckung rausstrecken. Tannenzapfenechsen sind wirklich faszinierend. Diese Echsen können über 50 Jahre alt werden, legen keine Eier, sondern bringen lebende Junge zur Welt, und haben monogame Partnerschaften. Wenn sich ein Männchen und ein Weibchen gefunden haben, treffen sich die beiden jedes Jahr zur Paarung wieder. Das Männchen dackelt dem Weibchen dann die 8 Wochen vor der Paarung bei jedem Schritt hinterher: Bindungsängste? Fehlanzeige! 

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #maacquarieuni #bachelorarbeit #outback #seriousrelationship #nocheating #tb #throwback

Montags, mittwochs und freitags ...

Montags, mittwochs und freitags werden alle Echsen gefüttert. Video: @taia.po

Auf dem Speiseplan stehen Grillen, Mehlwürmer, Hundefutter, Katzenfutter, viel Obst und Gemüse und sogar Babynahrung. Es ist immer gut, eine große Vielfalt an Nahrung anzubieten und dann zu schauen, was präferiert wird. Zusätzlich wird das Futter mit Calcium- und Vitaminpulver ergänzt.

Die meisten meiner Echsen sind Omnivoren und deshalb wird Hunde- bzw. Katzenfutter mit viel Gemüse gemischt. Die Jungtiere picken eher das Fleisch raus und lassen das Grünzeug links liegen, fast wie bei uns Menschen. 

Die adulten Tiere hingegen gehen auch beim Gemüse enthusiastisch an die Sache heran, wie ihr im Video sehen könnt. Erinnert euch der Kopf der Tannenzapfenechse nicht auch an einen Dino?

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #macquarieuni #bachelorarbeit #essenfassen #shingleback #reptilien #echsen #dino

Hier seht ihr unsere Outdoor-Gehege...

Jeden Mittwoch hilft Sebastian neben der Fütterung seiner Echsen auch bei der Versorgung der adulten Blauzungenskinke (Tiliqua scincoides). Video: @taia.po

... in denen die Echsen gehalten werden, wenn sie keine Versuche durchlaufen. Die Gehege sind durch ein Netz vor Prädatoren wie Vögeln, Füchsen und Katzen geschützt. Einige der wilden Verwandten der Echsen scheinen an dem Schutz des Netzes auch Gefallen gefunden zu haben und leben unter den Gehegen.

Jeden Mittwoch helfe ich neben der Fütterung meiner Echsen auch bei der Versorgung der adulten Blauzungenskinke (Tiliqua scincoides). Dabei ist das Weibchen im Video eine absolute Rarität. T. scincoides hat normalerweise eine Musterung auf dem Rücken wie das Männchen im vierten Foto. Wie ihr sehen könnt fehlt die Maserung aber bei ihr. Sie ist wirklich etwas ganz Besonderes.

Das kurze Rausstrecken der blauen Zunge ist übrigens die Methode, wie diese Echsen „riechen“. Die Zunge nimmt Geruchspartikel der Umwelt auf und ein spezialisiertes Organ am Gaumen verarbeitet die Informationen anschließend.

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #macquarieuni #bachelorarbeit #dimondintheruff #Bluey #Blauzungenskink #reptilien #echsen #zungestattnase

Jeden Donnerstag zum Mittag, ...

Das "Wohnzimmer".

Das "Wohnzimmer".
Bildquelle: @taia.po

... treffen wir uns alle im „Wohnzimmer“ für das Lab Meeting. Ist das nicht das gemütlichste Lab das ihr je gesehen habt? Während des Meetings gibt jeder Updates über seine aktuelle Forschung, es werden Vorträge gehalten, wissenschaftliche Arbeiten anderer Labs vorgestellt, aber auch Social Events und Fieldtrips besprochen. Echt cool ist, dass jeder zu Wort kommt. Auch ich als Bachelorstudent, kann mich einbringen und werde nach meinem Forschungsstand gefragt. Es entsteht wirklich das Gefühl, dass man dazu gehört.

Allgemein ist die Atmosphäre hier super locker und man fühlt sich wie auf einer Stufe mit allen Leuten im Lab. Einerseits ist das schon irgendwie ungewohnt, wenn selbst die Postdocs oder auch der leitende Prof des Labs zum Bier trinken einladen; auf der anderen Seite, warum nicht? Vielleicht liegt das auch daran, dass man sich von Anfang an mit Vornamen anspricht und dann gar nicht erst so ein Abstand entsteht. Habt ihr nicht auch das Gefühl, dass man in Deutschland irgendwie distanziert ist und die Postdocs, Studierenden und Profs eher mit Gleichgesinnten Zeit verbringen? Mir gefällt jedenfalls diese lockere, fast schon familiäre Atmosphäre, die so ziemlich die generelle australische Mentalität widerspiegelt. „No Worries“ ist hier das Motto. 

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #macquarieuni #bachelorarbeit #labmeeting #lizardfamily #lizardlab #noworries

An fast jedem Wochenende...

Raus in die Natur!

Raus in die Natur!
Bildquelle: @taia.po

...gehe ich für mindestens einen Tag in die Natur wandern. Die Nationalparks um Sydney sind wirklich wahnsinnig schön und dazu noch riesengroß. Mit einigen Leuten aus dem Lab gehe ich auch häufig auf Roadtrips. Gerade letztes Wochenende waren wir in Jervis Bay und im Tidbinbilla National Reserve in der Nähe von Canberra. Dort konnten wir unter anderem das Graue Riesenkänguru (Macropus giganteus) im dritten Foto sehen. Dieses Jungtier hat allerdings noch einen langen Weg vor sich, um als „Riese“ bezeichnet zu werden.

Ich liebe die frische Luft und es ist immer super aufregend, verschiedene Tiere zu entdecken. Für mich als großen Reptilienfan ist Australien einfach ein Schlaraffenland. Aber auch generell gibt es hier eine unglaubliche vielfältige Fauna und Flora. Ich habe mir vor kurzem meine erste DSLR-Kamera besorgt und versuche mich jetzt in Naturfotografie. Im vierten Bild seht ihr einen Buntwaran (Varanus varius), den ich im Ku-Ring-Gai Chase National Park im Norden Sydneys entdecken konnte. Mit über 2 Metern Länge ist diese Echse der zweitgrößte Waran Australiens.

Die Tiere, denen ich während meiner Trips begegne, versuche ich fotografisch festzuhalten, und am Ende wird das Ganze dann auf meinem persönlichen Instagram-Account @taia.po präsentiert. Bei mir dreht sich alles um Naturschutz. Ich versuche, durch schöne Bilder und interessante Infos die Begeisterung für die Natur zu entfachen, denn ohne diese emotionale Verbindung zur Natur gibt es auch keinen Naturschutz. Man schützt das, was man schätzt. Würde mich freuen, wenn ihr mal auf meinen Channel vorbeischaut, und über jedes Feedback freue ich mich sehr. 

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #macquarieuni #bachelorarbeit #roadtrip #naturephotography #daswandernistdesmuellerslust #naturschutz #conservation #savebiodiversity

Dieser Gidgee Skink (Egernia stokesii)...

Zylinder-Test mit Echse.

Zylinder-Test mit Echse.
Bildquelle: @taia.po

... scheint den Zylinder-Test ein bisschen anders zu interpretieren. 

Beim Zylinder-Test wird die Motorinhibition getestet. Hier wird erst ein undurchsichtiger Zylinder mit einer Belohnung in der Mitte angeboten, in den die Tiere dann ohne Berührung der Außenseite des Zylinders eintreten müssen. Nach vier aufeinanderfolgenden korrekten Durchläufen wird der undurchsichtige mit einem transparenten Zylinder ausgetauscht. Die Echsen sollen nun das vorher gelernte Prinzip anwenden und den Umweg gehen, ohne dem Reiz der sichtbaren Belohnung zu folgen und durch die Wand des Zylinders gehen zu wollen.

Aller Anfang ist eben schwer. 

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #macquarieuni #bachelorarbeit #cylindertask #gidgee #doityourway

Mit einem Lizard-Selfie...

Bis bald zurück in Berlin, Sebastian!

Bis bald zurück in Berlin, Sebastian!
Bildquelle: @taia.po

... aus dem Lizard Lab verabschiede ich mich nun bei euch. Es hat mir großen Spaß gemacht, euch einen kleinen Einblick in einige meiner Aktivitäten hier in Sydney zu geben, und ich hoffe, es hat euch auch gefallen. Danke auch an das Social-Media-Team der #fuberlin für die Möglichkeit! Vielleicht konnte ich ja den einen oder anderen von Sydney und für die Arbeit mit Reptilien begeistern. Ich kann das Lizard Lab (www.whitinglab.com) auf jeden Fall sehr empfehlen, es gibt auch immer Plätze für Bachelor- und Masterstudierende und Doktoranden. Wenn ihr Interesse habt und euch fragt, wie man das Ganze organsiert bzw. wen man ansprechen muss, könnt ihr mir gerne eine Nachricht schicken!

Ich muss mich jetzt auch auf den Weg machen, denn einer unserer Doktoranden hat heute seine Dissertation eingereicht und ihr wisst sicher was das bedeutet. 

Habt ein gutes Wochenende und man sieht sich an der FU! 

#instatakeover #hallofuberlin #fuberlinweltweit #fuberlinworldwide #australia #sydney #macquarieuni #bachelorarbeit #hochdiehändewochenende #timetosaygoodbye #lizardlab #alleshateinende