Springe direkt zu Inhalt

Netiquette für die zentralen Social-Media-Kanäle der Freien Universität

Wir begrüßen Euch auf den offiziellen Social-Media-Kanälen der Freien Universität Berlin und freuen uns auf Eure Kommentare und einen fairen Dialog. Unsere Kanäle sollen Spaß machen. Gerne setzen wir uns mit konstruktiver Kritik auseinander, der Umgangston sollte dabei aber stets respektvoll sein. Das funktioniert am besten, wenn Ihr bedenkt, dass Ihr es mit Menschen und nicht mit virtuellen Geschöpfen zu tun habt. Kommentare sollten sich mit dem Thema des jeweiligen Posts beschäftigen und weder unsachlich noch beleidigend sein.

Darüber hinaus gelten die folgenden Diskussionsregeln.
Nicht erwünscht sind:

  • rassistische, extremistische, pornografische, beleidigende, ruf- oder geschäftsschädigende Kommentare;
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen;
  • Bedrohungen jeglicher Form;
  • Nicht prüfbare Unterstellungen und Verdächtigungen sowie Kommentare, die versuchen Stimmung im Sinne bzw. gegen eine bestimmte Person oder Personengruppe zu machen;
  • die Veröffentlichung von Anschriften, E-Mail-Adressen und Telefonnummern;
  • die Veröffentlichung privater Korrespondenz (Briefe, E-Mails und dergleichen) oder von E-Mail-Adressen;
  • Vollzitate ohne ausdrückliche Erlaubnis des Rechteinhabers (z.B. vollständige Artikel);
  • der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming);
  • das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen.

Wir behalten uns vor, Kommentare und Postings, die einen rechtswidrigen Inhalt haben und die gegen die genannten Punkte verstoßen, auszublenden oder zu löschen.

Wir behalten uns ebenfals inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Richtlinien vor.

Bitte beachtet auch die jeweiligen Nutzungsbedingungen der einzelnen Social-Media-Plattformen.