Springe direkt zu Inhalt

Hans Sauer Stiftung: Sonderförderprogramm 2021: Die Krise als Chance?

News vom 22.07.2021

Im Zusammenhang mit dieser noch anhaltenden Corona-Krise stellen sich für die Wissenschaft und die Zivilgesellschaft zahlreiche (Zukunfts-)Fragen. Deren Bearbeitung will die Hans Sauer Stiftung  im Rahmen eines Sonderförderprogramms mit dem Namen „Die Krise als Chance?“ finanziell unterstützen:  

  1. Was und wie kann man aus der Krise für den Umgang mit anderen gegenwärtigen Krisen wie dem Klimawandel und zukünftigen sozialen und ökologischen Herausforderungen lernen?
  2. Welche neue (Forschungs-)Fragen ergeben sich mit Blick auf soziale und ökologische Resilienz und Transformation? Wie können verletzliche Gruppen besser geschützt werden, gesellschaftliche Schutzmechanismen flexibler und effizienter werden?
  3. Welche Möglichkeitsräume eröffnen sich durch die Corona-Pandemie? Kann die Krise womöglich ein Katalysator für eine große sozial-ökologische Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft sein?

Das Förderangebot richtet sich vor allem an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Geistes-, Verhaltens- und Gesellschaftswissenschaften sowie an Forschende aus wissenschaftlichen Disziplinen, die sich mit sozialen und gesellschaftlichen Zusammenhängen und Phänomenen, sozialen Innovationen oder Fragen der Nachhaltigkeit beschäftigen.

Gegenstände der Förderung können Lehr- und Lernformate, wissenschaftliche Formate wie Dialogveranstaltungen, Tagungen, Konferenzen und Vortragsreihen und wissenschaftliche Publikationen und Forschungsarbeiten sein. Die Förderhöhe beträgt 20.000 € pro Vorhaben.


Termin: 15.11.2021
Adresse: Hans Sauer Stiftung, Haus des Stiftens, Landshuter Allee 11, 80637 München
Weitere Informationen: Ausschreibung