Springe direkt zu Inhalt

Ausschreibung zur fachübergreifenden Erforschung von Epidemien und Pandemien anlässlich des Ausbruchs von SARS-CoV-2

News vom 19.03.2020

Die Auswirkungen des aktuellen SARS-CoV-2-Ausbruchs zeigen, dass man Epidemien und Pandemien nicht im nationalen Rahmen begegnen kann, sondern dass die globalen Zusammenhänge berücksichtigt werden müssen. Um künftig auf die vielfältigen Aspekte von weltweiten Infektionswellen besser vorbereitet zu sein, muss eine breit gefächerte Forschung unterstützt werden.

Gefördert werden Vorhaben, die sich mit der Prävention, Früherkennung, Eindämmung sowie der Erforschung der Ursachen und Auswirkungen von und dem Umgang mit Epidemien und Pandemien am Beispiel von SARS-CoV-2 und anderer humanpathogener Mikroorganismen und Viren beschäftigen.


Termin: 01.09.2020, Absichtserklärung bis 01.07.2020
Adresse: DFG, Kennedyallee 40, 53175 Bonn
Kontakt: Dr.-Ing. Wieland Biedermann, Gruppe Ingenieurwissenschaften 1, Tel.: 0228/885-2023, wieland.biedermann@dfg.de, Dr. Julia Engel,Gruppe Geistes- und Sozialwissenschaften 2: Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Tel.: 0228/885-2972, julia.engel@dfg.de, Dr. Katja S. Großmann, Gruppe Lebenswissenschaften 3: Medizin, Tel.: 0228/885-2565, katja.grossmann@dfg.de, Dr. Katharina Hartmann, Gruppe Lebenswissenschaften 2: Mikrobiologie, Immunologie, Neurowissenschaften, Tel.: 0228/885-2342, k.hartmann@dfg.de
Weitere Informationen: Ausschreibung