Springe direkt zu Inhalt

Förderung von Verbundprojekten des Gemeinsamen Unternehmens EuroHPC

News vom 09.10.2019

Die Bundesrepublik Deutschland ist Gründungsmitglied des europäischen Gemeinsamen Unternehmens EuroHPC (GU EuroHPC). Dessen Mitglieder verfolgen mit dem ab dem Jahr 2019 laufenden Forschungsprogramm das Ziel, das Höchstleistungsrechnen (High Performance Computing, HPC) in Europa zu stärken und ein europäisches HPC-Ökosystem aufzubauen. EuroHPC soll die gemeinsame Anschaffung von Hochleistungsrechnern ermöglichen und allen Mitgliedstaaten Zugang zu Supercomputern verschaffen, die eine mit den besten Anlagen der Welt vergleichbare Leistung bieten.

Gegenstand der Förderung sind FuE-Vorhaben, die eine anspruchsvolle Innovationshöhe erreichen, dadurch risikoreich sind und die ohne Förderung nicht durchgeführt werden könnten.

Wesentliches Ziel der Förderung ist die Erforschung und Entwicklung von Software und Hardware (einschließlich Co-Design) für HPC-Systeme zur Stärkung der Position der Projektpartner und des deutschen HPC-Ökosystems.

Termin: genaue Informationen zu Vorlagefristen in der Ausschreibung, zweistufiges Verfahren
Adresse: Projektträger des BMBF „Elektronik und autonomes Fahren“, Am Steinplatz 1, 10623 Berlin
Kontakt: Johannes Rittner, Tel.: o30/31 00 78-2 30, johannes.rittner@vdivde-it.de
Weitere Informationen: Ausschreibung