Springe direkt zu Inhalt

15. Child and the Book Conference

24.03.2021 - 26.03.2021

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Eberhard Karls-Universität Tübingen

Transformation and Continuity: Political and Cultural Changes in Children’s Literature from the Past Century to the Present Day

Tying in with political and cultural changes in Germany and Europe, this conference focuses on current discourses on the significance of democratic systems in opposition to authoritarian regimes, to fathom the transformation but also continuities in children’s and young adult literature since the beginning of the 20th century to the present day. In the disjunction of democracy and authoritarianism, value patterns regarding the degree of freedom, political equality and control can be questioned by ideological bipolarities, such as nationalism vs. globalism, xenophobia vs. philanthropy and migration vs. isolation.

Transformation und Kontinuität: Politische und kulturelle Veränderungen in der Kinder- und Jugendliteratur vom vergangenen Jahrhundert bis zur Gegenwart

Auf der Tagung werden anknüpfend an die Geschichte in Deutschland und Europa aktuelle Diskurse zur Bedeutung der Demokratie in Abgrenzung zu autoritären Regimes berücksichtigt. Hierbei sollen Transformationen und Kontinuitäten in der Kinder- und Jugendliteratur seit Anfang des 20. Jahrhunderts bis heute ausgelotet werden. In der Gegenüberstellung von Demokratie und autoritären Regierungssystemen können Wertemuster in Bezug auf ihren Grad von Freiheit, politischer Gleichheit und Kontrolle vor dem Hintergrund von ideologischen Bipolaritäten hinterfragt werden: Nationalismus vs. Globalismus, Xenophobie vs. Philanthropie und Migration vs. Isolation.

Zeit & Ort

24.03.2021 - 26.03.2021

Online

Weitere Informationen

Catalina Zech, E-Mail: c.zech@fu-berlin.de