Springe direkt zu Inhalt

Mehr Ernährungssouveränität wagen: Lebensmittel mit Fermentation haltbarmachen

08.09.2018 | 14:30 - 17:00

Science Café und Fermentationsworkshop im Botanischen Garten

Früher wusste jeder, wie Lebensmittel haltbar gemacht werden können. Heute erscheint uns dieses Wissen überflüssig, bietet doch jeder Supermarkt zu allen Jahreszeiten Lebensmittel in Hülle und Fülle. Eine der ältesten Kulturtechniken, um Nahrungsmittel zu konservieren, ist die Fermentation, die Nahrungsmittel mithilfe von Mikroorganismen so verwandelt, dass sie nicht nur haltbar, sondern oft auch bekömmlicher und gesünder sind. Jede Kultur hat ihre eigenen Spezialitäten entwickelt. Ob Sauerkraut oder Kimchi, Joghurt, Käse, Brot, alkoholische Getränke oder Tee, die meisten verzehren regelmäßig fermentierte Produkte, die die Lebensmittelindustrie anbietet. Neu entdeckt wird jedoch gerade Omas Küchenwissen und der neue Trend heißt Selbermachen.

Das Science Café im Botanischen Garten verbindet Praxiswissen mit Theorie und Publikumsbeteiligung. In einem Workshop stellen Sie selbst fermentiertes Gemüse her und lernen nebenbei wie Fermentation funktioniert. Mit Experten können Sie diskutieren, ob wir uns mit selbst haltbar gemachten Lebensmitteln nachhaltiger und souveräner ernähren können, ob fermentierte Lebensmittel besondere Effekte für die Gesundheit haben oder welche Bedeutung Fermentation im kulturellen Kontext haben kann.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Bitte melden Sie sich unter a.humm@bgbm.org bis zum 7.9.2018 an. Die Teilnehmer werden gebeten ein Gemüsemesser, ein Brettchen und ein Glas mit Schraubverschluss mitzubringen.

Zeit & Ort

08.09.2018

Botanischer Garten Berlin
Garteneingang Königin-Luise Platz


Das Science-Café ist Teil des EU-Projekts BigPicnic, das sich mit Ernährungssicherheit beschäftigt. Im Rahmen des Projekts werden weitere Science-Cafés an verschiedenen Orten der Stadt veranstaltet:

Haltbarmachung von Lebensmitteln zwischen Life-Style und Notwendigkeit

Termin: 24.8.2018, 17:30 bis 19:00 Uhr

Ort: Food Markt auf dem Kulturforum, Museum für Kunst und Gewerbe im Rahmen der Ausstellung Food Revolution 5.0.

Anmeldung erbeten unter: a.humm@bgbm.org

Bienen und Biodiversität in Stadt und Land

Science Café mit Workshops, für Familien geeignet

Termin: 1.9.2018, 14 bis 18 Uhr

Ort: Museumsdorf Düppel

Anmeldung erbeten unter: info@dueppel.de oder a.humm@bgbm.org

Schon wieder Gemüse. Selbst angebaute Nahrungsmittel in der Stadt

Termin: 22.9.2018, 15 bis 16:30

Ort: Geschäftsstelle des Bezirksverbands der Gartenfreunde Pankow