Springe direkt zu Inhalt

Irina Scherbakowa: ”1968 in Russland – damals und heute”

20.06.2018 | 16:00 - 18:00

Richard Löwenthal Lecture

Der Vortrag von Irina Scherbakowa zur historischen wie heutigen Wahrnehmung der Geschehnisse von 1968 in Russland eröffnet als erster Beitrag die Richard Löwenthal Lecture des Osteuropa-Instituts der Freien Universität.

Dr. Irina Scherbakowa ist Germanistin, Historikerin und Übersetzerin. Sie war 1988 Mitbegründerin der ersten sowjetischen Menschenrechtsorganisation Memorial, in der sie sich bis heute engagiert. Die NGO Memorial beschäftigt sich vor allem mit der Erforschung des Stalinismus und dem Gedenken an die Opfer. Bei Memorial leitet Irina Scherbakowa Jugend- und Bildungsprogramme, koordiniert Oral History-Projekte sowie den jährlichen, russländischen Schülerwettbewerb „Der Mensch in der Geschichte. Russland im 20. Jahrhundert“. Sie hat zahlreiche Bücher und Aufsätze zu den Themen Stalinismus und Erinnerungskultur veröffentlicht.

Die Veranstaltung richtet sich an: Externe

Zeit & Ort

20.06.2018 | 16:00 - 18:00

Osteuropa-Institut, Hörsaal A, Garystr. 55, 14195 Berlin

Weitere Informationen

Christina Schmidt (Osteuropa-Institut, Öffentlichkeitsarbeit), E-Mail-Adresse: info@oei.fu-berlin.de