Springe direkt zu Inhalt

Perspectives and Discourses on Sexual Harassment in International Higher Education Contexts

13.06.2018 - 15.06.2018

Eine internationale Konferenz des Margherita-von-Brentano-Zentrums und des Lateinamerika-Instituts der Freien Universität Berlin.

Keynotes: Dr. Rita Laura Segato; Dr. Katrin List

Die internationale, von der DFG geförderte Konferenz steht im Kontext eines Projektes, an dem Universitäten in Costa Rica, Mexiko, Kolumbien, Peru, Ecuador, Südkorea, Indien, Japan und Deutschland beteiligt sind. Untersucht werden Prävalenz, Formen und Effekte von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt im Hochschulbereich sowie strukturelle Implikationen. Ziel der Konferenz ist es, Forscher*innen sowie Hochschul-Akteur*innen im Bereich sexualisierte Diskriminierung und Gewalt aus drei Kontinenten zusammenzubringen, um die verschiedenen Aushandlungen der Thematik sowie die Ergebnisse von Umfragen aus allen beteiligten Ländern zu diskutieren und sie in die unterschiedlichen regionalen und kulturellen Kontexte einzuordnen. Konzepte wie sexuelle Belästigung, Diskriminierung, Nötigung und sexualisierte Gewalt bezeichnen unterschiedliche Handlungen, Vergehen und Praktiken, und auch auf juristischer und politischer Ebene werden Fälle von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt verschieden gehandhabt und geahndet. In der Diskussion der Ergebnisse sollen insbesondere die strukturelle Ebene des Phänomens begreifbar, Gemeinsamkeiten und Unterschiede erfasst und eine Schärfung der Definitionen des Gegenstandes erreicht werden.

Die Konferenzsprache ist Englisch. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zeit & Ort

13.06.2018 - 15.06.2018

Topoi Villa: Hittorfstraße 18, 14195 Berlin; Seminarzentrum: Raum L116, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin

Weitere Informationen

Nina Lawrenz (Lateinamerika-Institut)

Heike Pantelmann (Margherita-von-Brentano-Zentrum)