Springe direkt zu Inhalt

Un'opera con il segno meno. "I sommersi e i salvati" against the grain. Vortrag von Prof. Domenico Scarpa (Centro Studi Primo Levi, Torino)

05.06.2018 | 16:00 c.t.

Vortrag von Prof. Domenico Scarpa (Centro Studi Primo Levi, Turin)

Einführung: Dr. Paola Albarella

Domenico Scarpa ist literarisch-editorischer Berater des Centro studi Primo Levi in Turin. Zu seinen Veröffentlichungen gehören unter anderem eine Monographie zu Italo Calvino (Bruno Mondadori, 1999), Storie avventurose di libri necessari (Gaffi, 2010), zu Natalia Ginzburg. Pour un portrait de la tribu (Cahiers de l'Hôtel de Galliffet, 2010), zu Franco Lucentini: Uno. Doppio ritratto di Franco Lucentini (:duepunti, 2011). Er hat den dritten Band des Grande Opera Atlante della letteratura italiana. Dal Romanticismo a oggi, für Einaudi kuratiert (2012) und, mit Roberta Mori, das Album Primo Levi (2017).

Seine Analyse widmet Scarpa dem Essay 'I sommersi e i salvati' (1986), dem letzten Werk von Primo Levi in dem der Autor auf Basis seiner eigenen Erfahrungen in Auschwitz eine genaue Analyse der Strukturen entwirft, die nicht nur Grundlage der nationalsozialistischen Konzentrationslager sind (z.B. Grauzonen der Macht zwischen Unterdrückern und Unterdrückten, ökonomische und moralische Korruption sowie politische und soziale Ziele der Systeme, die Lager errichten).

Zeit & Ort

05.06.2018 | 16:00 c.t.

Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, L 115 (Seminarzentrum), 14195 Berlin

Weitere Informationen

Sabine Greiner, E-Mail-Adresse: sabine.greiner@fu-berlin.de, Telefonnummer: 83852231