Springe direkt zu Inhalt

Prof. Mirko Tavoni (Università di Pisa): Dante nel cinema

01.11.2017 | 18:00

In Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin im Rahmen der „XVII Settimana della Lingua Italiana nel Mondo: L’italiano al cinema – L’italiano nel cinema“

Einführung: Prof. Dr. Bernhard Huß

In italienischer Sprache

Mirko Tavoni ist Professor für Italienische Sprachwissenschaft und Philologie mit Schwerpunkt auf den Werken Dante Alighieris an der Universität Pisa. Er führte Studien zur vergleichenden Geschichte linguistischer Ideen der Renaissance und zu Dante durch – insbesondere zu seinen Sprachmodellen (in der übersetzten und kommentierten Ausgabe von De vulgari eloquentia, 2011), ferner zur Interpretation der Kernaussagen verschiedener Werke und zur Entwicklung der Identität des Autors Dante vor dem Hintergrund seiner wechselhaften Lebensumstände (Qualche idea su Dante, 2015). Er ist Präsident des interuniversitären Konsortiums Italian Culture on the Net (ICoN), das sich der Verbreitung der italienischen Sprache und Kultur im Ausland widmet. Als Gewinner des Humboldt-Forschungspreises ist er 2017 Gast an der Freien Universität Berlin und dem Italienzentrum, wo er ein umfangreiches Forschungsprojekt über die visionären Aspekte der Divina Commedia durchführt.

Zeit & Ort

01.11.2017 | 18:00

Freie Universität Berlin, Holzlaube / Raum 2.2058,
Fabeckstraße 23-25,
14195 Berlin

Weitere Informationen

Italienzentrum, fon: +49-(0)30-838 50455, fax: +49-(0)30-838 450455, E-Mail: italzen@zedat.fu-berlin.de, www.fu-berlin.de/italienzentrum, https://de-de.facebook.com/ItalienzentrumFUBerlin