WiSe 17/18  
Allgemeine Beru...  
Allgemeine Beru...  
Lehrveranstaltung

Allgemeine Berufsvorbereitung in den Bachelorstudiengängen

Allgemeine Berufsvorbereitung (Studienordnung ab WiSe 13/14)

105c_m30
  • Modul A: Elektronisches Publizieren und Präsentieren

    105cA2.1
    • 5581A11 Modul A
      Elektronisches Publizieren und Präsentieren - Lehrveranstaltung 1.1 (Antje Ott-Rabenhorst)
      Zeit: Do 09:00-12:30 (Erster Termin: 26.10.2017)
      Ort: JK 27/114 Orkan (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul A


      Elektronisches Publizieren und Präsentieren



      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul A



      Publizieren mit World



      Kompetenzziel dieses Moduls ist die sichere Beherrschung grundlegender Arbeitstechniken für die Erstellung von Textdokumenten im beruflichen Alltag. Texterfassung und -korrektur sowie Zeichen- und Absatzformatierung bilden einen ersten Schwerpunkt. Dabei werden auch Nummerierungen, Aufzählungen und Gliederungen behandelt. Sie lernen Texte zu verschieben, zu kopieren, einzufügen und Dokumente zusammenzuführen. Dokumentvorlagen erleichtern die Arbeit. Sie nutzen Tabulatoren und Tabellen sowie Grafik- und Zeichnungsobjekte als Gestaltungselemente von Dokumenten. Die Anwendung von Automatismen wie Autokorrektur, Textbausteinen (Autotexten) und das Suchen und Ersetzen von Textstellen beschleunigen Routinearbeiten. Sie üben den Umgang mit Abschnitten, z. B. um einzelne Seiten ins Querformat zu setzen. Weitere Themen sind Rechtschreibprüfung und Silbentrennung, die Verwendung von Kopf- und Fußzeilen sowie der Umgang mit Fuß- und Endnoten.

      Auf Grundlage dieser Basistechniken lernen Sie fortgeschrittene Funktionen computergestützter Textverarbeitung kennen. Hierzu gehören die Erstellung von Serienbriefen, der Versand von Briefen per E- Mail, der Druck von Etiketten und Visitenkarten, die Erstellung von Übersichtslisten sowie das Bedrucken von Briefumschlägen in praktischen Übungen. Desktop- Publishing-Funktionen (DTP) von Word ermöglichen zudem die kreative Gestaltung von Dokumenten: Damit können z. B. Broschüren, Flyer, Spaltentexte oder Marginalien realisiert werden. Bei der gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten durch mehrere Autoren werden Textänderungen verfolgt sowie Ergänzungen oder Kommentare eingefügt, ohne den ursprünglichen Text dabei zu verlieren. Abschließend wird die Optimierung von Arbeitsabläufen mit Hilfe von Makros behandelt. Die Integration von Makros über Symbole oder Menüpunkte ermöglicht eine individuelle Anpassung der eigenen Word-Arbeitsumgebung.

    • 5581A12 Modul A
      Elektronisches Publizieren und Präsentieren - Lehrveranstaltung 1.2 (Antje Ott-Rabenhorst)
      Zeit: Do 13:30-17:00 (Erster Termin: 26.10.2017)
      Ort: JK 27/114 Orkan (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul A
      Elektronisches Publizieren und Präsentieren

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul A

      Publizieren mit Word

      Kompetenzziel dieses Moduls ist die sichere Beherrschung grundlegender Arbeitstechniken für die Erstellung von Textdokumenten im beruflichen Alltag. Texterfassung und -korrektur sowie Zeichen- und Absatzformatierung bilden einen ersten Schwerpunkt. Dabei werden auch Nummerierungen, Aufzählungen und Gliederungen behandelt. Sie lernen Texte zu verschieben, zu kopieren, einzufügen und Dokumente zusammenzuführen. Dokumentvorlagen erleichtern die Arbeit. Sie nutzen Tabulatoren und Tabellen sowie Grafik- und Zeichnungsobjekte als Gestaltungselemente von Dokumenten. Die Anwendung von Automatismen wie Autokorrektur, Textbausteinen (Autotexten) und das Suchen und Ersetzen von Textstellen beschleunigen Routinearbeiten. Sie üben den Umgang mit Abschnitten, z. B. um einzelne Seiten ins Querformat zu setzen. Weitere Themen sind Rechtschreibprüfung und Silbentrennung, die Verwendung von Kopf- und Fußzeilen sowie der Umgang mit Fuß- und Endnoten.

      Auf Grundlage dieser Basistechniken lernen Sie fortgeschrittene Funktionen computergestützter Textverarbeitung kennen. Hierzu gehören die Erstellung von Serienbriefen, der Versand von Briefen per E- Mail, der Druck von Etiketten und Visitenkarten, die Erstellung von Übersichtslisten sowie das Bedrucken von Briefumschlägen in praktischen Übungen. Desktop- Publishing-Funktionen (DTP) von Word ermöglichen zudem die kreative Gestaltung von Dokumenten: Damit können z. B. Broschüren, Flyer, Spaltentexte oder Marginalien realisiert werden. Bei der gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten durch mehrere Autoren werden Textänderungen verfolgt sowie Ergänzungen oder Kommentare eingefügt, ohne den ursprünglichen Text dabei zu verlieren. Abschließend wird die Optimierung von Arbeitsabläufen mit Hilfe von Makros behandelt. Die Integration von Makros über Symbole oder Menüpunkte ermöglicht eine individuelle Anpassung der eigenen Word-Arbeitsumgebung.

    • 5581A13 Modul A
      Elektronisches Publizieren und Präsentieren - Lehrveranstaltung 1.3 (Angela Kamoss-Henze)
      Zeit: Mi 09:00-12:30 (Erster Termin: 25.10.2017)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul A
      Elektronisches Publizieren und Präsentieren

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul A

      Publizieren mit Word

      Kompetenzziel dieses Moduls ist die sichere Beherrschung grundlegender Arbeitstechniken für die Erstellung von Textdokumenten im beruflichen Alltag. Texterfassung und -korrektur sowie Zeichen- und Absatzformatierung bilden einen ersten Schwerpunkt. Dabei werden auch Nummerierungen, Aufzählungen und Gliederungen behandelt. Sie lernen Texte zu verschieben, zu kopieren, einzufügen und Dokumente zusammenzuführen. Dokumentvorlagen erleichtern die Arbeit. Sie nutzen Tabulatoren und Tabellen sowie Grafik- und Zeichnungsobjekte als Gestaltungselemente von Dokumenten. Die Anwendung von Automatismen wie Autokorrektur, Textbausteinen (Autotexten) und das Suchen und Ersetzen von Textstellen beschleunigen Routinearbeiten. Sie üben den Umgang mit Abschnitten, z. B. um einzelne Seiten ins Querformat zu setzen. Weitere Themen sind Rechtschreibprüfung und Silbentrennung, die Verwendung von Kopf- und Fußzeilen sowie der Umgang mit Fuß- und Endnoten.

      Auf Grundlage dieser Basistechniken lernen Sie fortgeschrittene Funktionen computergestützter Textverarbeitung kennen. Hierzu gehören die Erstellung von Serienbriefen, der Versand von Briefen per E- Mail, der Druck von Etiketten und Visitenkarten, die Erstellung von Übersichtslisten sowie das Bedrucken von Briefumschlägen in praktischen Übungen. Desktop- Publishing-Funktionen (DTP) von Word ermöglichen zudem die kreative Gestaltung von Dokumenten: Damit können z. B. Broschüren, Flyer, Spaltentexte oder Marginalien realisiert werden. Bei der gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten durch mehrere Autoren werden Textänderungen verfolgt sowie Ergänzungen oder Kommentare eingefügt, ohne den ursprünglichen Text dabei zu verlieren. Abschließend wird die Optimierung von Arbeitsabläufen mit Hilfe von Makros behandelt. Die Integration von Makros über Symbole oder Menüpunkte ermöglicht eine individuelle Anpassung der eigenen Word-Arbeitsumgebung.

    • 5581A14 Modul A
      Elektronisches Publizieren und Präsentieren - Lehrveranstaltung 1.4 (Angela Kamoss-Henze)
      Zeit: Mi 13:30-17:00 (Erster Termin: 25.10.2017)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul A
      Elektronisches Publizieren und Präsentieren

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul A

      Publizieren mit Word

      Kompetenzziel dieses Moduls ist die sichere Beherrschung grundlegender Arbeitstechniken für die Erstellung von Textdokumenten im beruflichen Alltag. Texterfassung und -korrektur sowie Zeichen- und Absatzformatierung bilden einen ersten Schwerpunkt. Dabei werden auch Nummerierungen, Aufzählungen und Gliederungen behandelt. Sie lernen Texte zu verschieben, zu kopieren, einzufügen und Dokumente zusammenzuführen. Dokumentvorlagen erleichtern die Arbeit. Sie nutzen Tabulatoren und Tabellen sowie Grafik- und Zeichnungsobjekte als Gestaltungselemente von Dokumenten. Die Anwendung von Automatismen wie Autokorrektur, Textbausteinen (Autotexten) und das Suchen und Ersetzen von Textstellen beschleunigen Routinearbeiten. Sie üben den Umgang mit Abschnitten, z. B. um einzelne Seiten ins Querformat zu setzen. Weitere Themen sind Rechtschreibprüfung und Silbentrennung, die Verwendung von Kopf- und Fußzeilen sowie der Umgang mit Fuß- und Endnoten.

      Auf Grundlage dieser Basistechniken lernen Sie fortgeschrittene Funktionen computergestützter Textverarbeitung kennen. Hierzu gehören die Erstellung von Serienbriefen, der Versand von Briefen per E- Mail, der Druck von Etiketten und Visitenkarten, die Erstellung von Übersichtslisten sowie das Bedrucken von Briefumschlägen in praktischen Übungen. Desktop- Publishing-Funktionen (DTP) von Word ermöglichen zudem die kreative Gestaltung von Dokumenten: Damit können z. B. Broschüren, Flyer, Spaltentexte oder Marginalien realisiert werden. Bei der gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten durch mehrere Autoren werden Textänderungen verfolgt sowie Ergänzungen oder Kommentare eingefügt, ohne den ursprünglichen Text dabei zu verlieren. Abschließend wird die Optimierung von Arbeitsabläufen mit Hilfe von Makros behandelt. Die Integration von Makros über Symbole oder Menüpunkte ermöglicht eine individuelle Anpassung der eigenen Word-Arbeitsumgebung.

    • 5581A15 Modul A
      Elektronisches Publizieren und Präsentieren - Lehrveranstaltung 1.5 (Siegfried Männer)
      Zeit: Mi 09:00-12:30 (Erster Termin: 25.10.2017)
      Ort: JK 27/114 Orkan (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul A
      Elektronisches Publizieren und Präsentieren

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul A

      Publizieren mit Word

      Kompetenzziel dieses Moduls ist die sichere Beherrschung grundlegender Arbeitstechniken für die Erstellung von Textdokumenten im beruflichen Alltag. Texterfassung und -korrektur sowie Zeichen- und Absatzformatierung bilden einen ersten Schwerpunkt. Dabei werden auch Nummerierungen, Aufzählungen und Gliederungen behandelt. Sie lernen Texte zu verschieben, zu kopieren, einzufügen und Dokumente zusammenzuführen. Dokumentvorlagen erleichtern die Arbeit. Sie nutzen Tabulatoren und Tabellen sowie Grafik- und Zeichnungsobjekte als Gestaltungselemente von Dokumenten. Die Anwendung von Automatismen wie Autokorrektur, Textbausteinen (Autotexten) und das Suchen und Ersetzen von Textstellen beschleunigen Routinearbeiten. Sie üben den Umgang mit Abschnitten, z. B. um einzelne Seiten ins Querformat zu setzen. Weitere Themen sind Rechtschreibprüfung und Silbentrennung, die Verwendung von Kopf- und Fußzeilen sowie der Umgang mit Fuß- und Endnoten.

      Auf Grundlage dieser Basistechniken lernen Sie fortgeschrittene Funktionen computergestützter Textverarbeitung kennen. Hierzu gehören die Erstellung von Serienbriefen, der Versand von Briefen per E- Mail, der Druck von Etiketten und Visitenkarten, die Erstellung von Übersichtslisten sowie das Bedrucken von Briefumschlägen in praktischen Übungen. Desktop- Publishing-Funktionen (DTP) von Word ermöglichen zudem die kreative Gestaltung von Dokumenten: Damit können z. B. Broschüren, Flyer, Spaltentexte oder Marginalien realisiert werden. Bei der gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten durch mehrere Autoren werden Textänderungen verfolgt sowie Ergänzungen oder Kommentare eingefügt, ohne den ursprünglichen Text dabei zu verlieren. Abschließend wird die Optimierung von Arbeitsabläufen mit Hilfe von Makros behandelt. Die Integration von Makros über Symbole oder Menüpunkte ermöglicht eine individuelle Anpassung der eigenen Word-Arbeitsumgebung.

  • Modul B: Computergestütztes Projektmanagement

    105cA2.2
    • 5581B11 Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement - Lehrveranstaltung 1.1 (Britta Micheel)
      Zeit: Do 09:00-12:30 (Erster Termin: 26.10.2017)
      Ort: JK 26/133 Sahel (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement
      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul B - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Projektberechnungen mit Excel - Grundlagen

      In fast jedem beruflichen Umfeld werden Projektberechnungen, Datenanalysen und Dienstpläne gebraucht – in vielen Fällen wird das Tabellenkalkulationsprogramm Excel dazu eingesetzt. Im Grundlagenkurs erlernen Sie die Basisfunktionen der Software wie das Formatieren von Texten und Zahlen, das Rechnen mit relativen und absoluten Bezügen und den Umgang mit den Tabellenblättern in einer Excelmappe, um z. B. Jahresübersichten aus monatlichen Berechnungen zu erstellen. Weitere Themen sind das Rechnen mit umgangssprachlichen Namen, das Planen mit Datum und Uhrzeit und der Umgang mit logischen Funktionen und Filtern. Alle Inhalte werden an praxisbezogenen Beispielen erarbeitet.

      Projektberechnungen mit Excel – Datenanalyse

      In diesem Kurs werden größere Datenbestände wie Teilnehmer- und Artikellisten oder Ergebnisse aus Umfragen analysiert. Es werden zwei oder mehrere Listen auf Übereinstimmung verglichen und verschiedene Möglichkeiten von statistischen Analysen erlernt; schwerpunktmäßig mit komplexen Berechnungsmethoden, die Excel zur Verfügung stellt. Folgende Beispielfragen können behandelt werden: „Gibt es dieselben TeilnehmerInnen in zwei Seminaren oder Veranstaltungen?“, „Wie hoch ist die Zustimmung zu unserem Projektvorhaben?“, „Wie gut wurde das Seminar beurteilt?“.

      Datenverwaltung mit Access

      In diesem Kurs lernen Sie das Programm kennen und bekommen eine Einführung in die Theorie der Datenbanken, dabei wird auch auf die erarbeiteten Kenntnisse aus den beiden Excel-Kursen aufgebaut. Nach einer kurzen Einführung der theoretischen Grundbegriffe folgt die praktische Umsetzung in einem Tabellenentwurf. Anhand zahlreicher Übungen erlernen und trainieren Sie den Umgang mit Datenbanken. Weitere Schwerpunkte bilden die Abfrage der Informationen, die Erstellung von Formularen für die Dateneingabe und Berichte zur Ausgabe der Daten. Die Vermittlung der Kenntnisse erfolgt anhand von Beispielen aus der Projektpraxis. Im Einzelnen werden folgende Kenntnisse im Kurs vermittelt: Erstellen von Tabellen zur Datenspeicherung; Abfragen zur Aufbereitung von Daten, wie z.B. Filterung und Sortierung. Sie entwerfen und erstellen Formulare zur Dateneingabe per Bildschirmmaske und bereiten Berichte zur Druckausgabe der Daten vor.

    • 5581B12 Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement - Lehrveranstaltung 1.2 (Britta Micheel)
      Zeit: Do 13:30-17:00 (Erster Termin: 26.10.2017)
      Ort: JK 26/133 Sahel (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement
      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul B - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Projektberechnungen mit Excel - Grundlagen

      In fast jedem beruflichen Umfeld werden Projektberechnungen, Datenanalysen und Dienstpläne gebraucht – in vielen Fällen wird das Tabellenkalkulationsprogramm Excel dazu eingesetzt. Im Grundlagenkurs erlernen Sie die Basisfunktionen der Software wie das Formatieren von Texten und Zahlen, das Rechnen mit relativen und absoluten Bezügen und den Umgang mit den Tabellenblättern in einer Excelmappe, um z. B. Jahresübersichten aus monatlichen Berechnungen zu erstellen. Weitere Themen sind das Rechnen mit umgangssprachlichen Namen, das Planen mit Datum und Uhrzeit und der Umgang mit logischen Funktionen und Filtern. Alle Inhalte werden an praxisbezogenen Beispielen erarbeitet.

      Projektberechnungen mit Excel – Datenanalyse

      In diesem Kurs werden größere Datenbestände wie Teilnehmer- und Artikellisten oder Ergebnisse aus Umfragen analysiert. Es werden zwei oder mehrere Listen auf Übereinstimmung verglichen und verschiedene Möglichkeiten von statistischen Analysen erlernt; schwerpunktmäßig mit komplexen Berechnungsmethoden, die Excel zur Verfügung stellt. Folgende Beispielfragen können behandelt werden: „Gibt es dieselben TeilnehmerInnen in zwei Seminaren oder Veranstaltungen?“, „Wie hoch ist die Zustimmung zu unserem Projektvorhaben?“, „Wie gut wurde das Seminar beurteilt?“.

      Datenverwaltung mit Access

      In diesem Kurs lernen Sie das Programm kennen und bekommen eine Einführung in die Theorie der Datenbanken, dabei wird auch auf die erarbeiteten Kenntnisse aus den beiden Excel-Kursen aufgebaut. Nach einer kurzen Einführung der theoretischen Grundbegriffe folgt die praktische Umsetzung in einem Tabellenentwurf. Anhand zahlreicher Übungen erlernen und trainieren Sie den Umgang mit Datenbanken. Weitere Schwerpunkte bilden die Abfrage der Informationen, die Erstellung von Formularen für die Dateneingabe und Berichte zur Ausgabe der Daten. Die Vermittlung der Kenntnisse erfolgt anhand von Beispielen aus der Projektpraxis. Im Einzelnen werden folgende Kenntnisse im Kurs vermittelt: Erstellen von Tabellen zur Datenspeicherung; Abfragen zur Aufbereitung von Daten, wie z.B. Filterung und Sortierung. Sie entwerfen und erstellen Formulare zur Dateneingabe per Bildschirmmaske und bereiten Berichte zur Druckausgabe der Daten vor.

    • 5581B13 Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement - Lehrveranstaltung 1.3 (Angela Kamoss-Henze)
      Zeit: Mo 09:00-12:30 (Erster Termin: 23.10.2017)
      Ort: JK 27/114 Orkan (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement
      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul B - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Projektberechnungen mit Excel - Grundlagen

      In fast jedem beruflichen Umfeld werden Projektberechnungen, Datenanalysen und Dienstpläne gebraucht – in vielen Fällen wird das Tabellenkalkulationsprogramm Excel dazu eingesetzt. Im Grundlagenkurs erlernen Sie die Basisfunktionen der Software wie das Formatieren von Texten und Zahlen, das Rechnen mit relativen und absoluten Bezügen und den Umgang mit den Tabellenblättern in einer Excelmappe, um z. B. Jahresübersichten aus monatlichen Berechnungen zu erstellen. Weitere Themen sind das Rechnen mit umgangssprachlichen Namen, das Planen mit Datum und Uhrzeit und der Umgang mit logischen Funktionen und Filtern. Alle Inhalte werden an praxisbezogenen Beispielen erarbeitet.

      Projektberechnungen mit Excel – Datenanalyse

      In diesem Kurs werden größere Datenbestände wie Teilnehmer- und Artikellisten oder Ergebnisse aus Umfragen analysiert. Es werden zwei oder mehrere Listen auf Übereinstimmung verglichen und verschiedene Möglichkeiten von statistischen Analysen erlernt; schwerpunktmäßig mit komplexen Berechnungsmethoden, die Excel zur Verfügung stellt. Folgende Beispielfragen können behandelt werden: „Gibt es dieselben TeilnehmerInnen in zwei Seminaren oder Veranstaltungen?“, „Wie hoch ist die Zustimmung zu unserem Projektvorhaben?“, „Wie gut wurde das Seminar beurteilt?“.

      Datenverwaltung mit Access

      In diesem Kurs lernen Sie das Programm kennen und bekommen eine Einführung in die Theorie der Datenbanken, dabei wird auch auf die erarbeiteten Kenntnisse aus den beiden Excel-Kursen aufgebaut. Nach einer kurzen Einführung der theoretischen Grundbegriffe folgt die praktische Umsetzung in einem Tabellenentwurf. Anhand zahlreicher Übungen erlernen und trainieren Sie den Umgang mit Datenbanken. Weitere Schwerpunkte bilden die Abfrage der Informationen, die Erstellung von Formularen für die Dateneingabe und Berichte zur Ausgabe der Daten. Die Vermittlung der Kenntnisse erfolgt anhand von Beispielen aus der Projektpraxis. Im Einzelnen werden folgende Kenntnisse im Kurs vermittelt: Erstellen von Tabellen zur Datenspeicherung; Abfragen zur Aufbereitung von Daten, wie z.B. Filterung und Sortierung. Sie entwerfen und erstellen Formulare zur Dateneingabe per Bildschirmmaske und bereiten Berichte zur Druckausgabe der Daten vor.

    • 5581B14 Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement - Lehrveranstaltung 1.4 (Ferienmodul) (Britta Micheel)
      Zeit: Termine siehe LV-Details (Erster Termin: 26.02.2018)
      Ort: JK 26/133 Sahel (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement
      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul B - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Projektberechnungen mit Excel - Grundlagen

      In fast jedem beruflichen Umfeld werden Projektberechnungen, Datenanalysen und Dienstpläne gebraucht – in vielen Fällen wird das Tabellenkalkulationsprogramm Excel dazu eingesetzt. Im Grundlagenkurs erlernen Sie die Basisfunktionen der Software wie das Formatieren von Texten und Zahlen, das Rechnen mit relativen und absoluten Bezügen und den Umgang mit den Tabellenblättern in einer Excelmappe, um z. B. Jahresübersichten aus monatlichen Berechnungen zu erstellen. Weitere Themen sind das Rechnen mit umgangssprachlichen Namen, das Planen mit Datum und Uhrzeit und der Umgang mit logischen Funktionen und Filtern. Alle Inhalte werden an praxisbezogenen Beispielen erarbeitet.

      Projektberechnungen mit Excel – Datenanalyse

      In diesem Kurs werden größere Datenbestände wie Teilnehmer- und Artikellisten oder Ergebnisse aus Umfragen analysiert. Es werden zwei oder mehrere Listen auf Übereinstimmung verglichen und verschiedene Möglichkeiten von statistischen Analysen erlernt; schwerpunktmäßig mit komplexen Berechnungsmethoden, die Excel zur Verfügung stellt. Folgende Beispielfragen können behandelt werden: „Gibt es dieselben TeilnehmerInnen in zwei Seminaren oder Veranstaltungen?“, „Wie hoch ist die Zustimmung zu unserem Projektvorhaben?“, „Wie gut wurde das Seminar beurteilt?“.

      Datenverwaltung mit Access

      In diesem Kurs lernen Sie das Programm kennen und bekommen eine Einführung in die Theorie der Datenbanken, dabei wird auch auf die erarbeiteten Kenntnisse aus den beiden Excel-Kursen aufgebaut. Nach einer kurzen Einführung der theoretischen Grundbegriffe folgt die praktische Umsetzung in einem Tabellenentwurf. Anhand zahlreicher Übungen erlernen und trainieren Sie den Umgang mit Datenbanken. Weitere Schwerpunkte bilden die Abfrage der Informationen, die Erstellung von Formularen für die Dateneingabe und Berichte zur Ausgabe der Daten. Die Vermittlung der Kenntnisse erfolgt anhand von Beispielen aus der Projektpraxis. Im Einzelnen werden folgende Kenntnisse im Kurs vermittelt: Erstellen von Tabellen zur Datenspeicherung; Abfragen zur Aufbereitung von Daten, wie z.B. Filterung und Sortierung. Sie entwerfen und erstellen Formulare zur Dateneingabe per Bildschirmmaske und bereiten Berichte zur Druckausgabe der Daten vor.

    • 5581B15 Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement - Lehrveranstaltung 1.5 (Ferienmodul) (Britta Micheel)
      Zeit: Termine siehe LV-Details (Erster Termin: 26.02.2018)
      Ort: JK 26/133 Sahel (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement
      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul B - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Projektberechnungen mit Excel - Grundlagen

      In fast jedem beruflichen Umfeld werden Projektberechnungen, Datenanalysen und Dienstpläne gebraucht – in vielen Fällen wird das Tabellenkalkulationsprogramm Excel dazu eingesetzt. Im Grundlagenkurs erlernen Sie die Basisfunktionen der Software wie das Formatieren von Texten und Zahlen, das Rechnen mit relativen und absoluten Bezügen und den Umgang mit den Tabellenblättern in einer Excelmappe, um z. B. Jahresübersichten aus monatlichen Berechnungen zu erstellen. Weitere Themen sind das Rechnen mit umgangssprachlichen Namen, das Planen mit Datum und Uhrzeit und der Umgang mit logischen Funktionen und Filtern. Alle Inhalte werden an praxisbezogenen Beispielen erarbeitet.

      Projektberechnungen mit Excel – Datenanalyse

      In diesem Kurs werden größere Datenbestände wie Teilnehmer- und Artikellisten oder Ergebnisse aus Umfragen analysiert. Es werden zwei oder mehrere Listen auf Übereinstimmung verglichen und verschiedene Möglichkeiten von statistischen Analysen erlernt; schwerpunktmäßig mit komplexen Berechnungsmethoden, die Excel zur Verfügung stellt. Folgende Beispielfragen können behandelt werden: „Gibt es dieselben TeilnehmerInnen in zwei Seminaren oder Veranstaltungen?“, „Wie hoch ist die Zustimmung zu unserem Projektvorhaben?“, „Wie gut wurde das Seminar beurteilt?“.

      Datenverwaltung mit Access

      In diesem Kurs lernen Sie das Programm kennen und bekommen eine Einführung in die Theorie der Datenbanken, dabei wird auch auf die erarbeiteten Kenntnisse aus den beiden Excel-Kursen aufgebaut. Nach einer kurzen Einführung der theoretischen Grundbegriffe folgt die praktische Umsetzung in einem Tabellenentwurf. Anhand zahlreicher Übungen erlernen und trainieren Sie den Umgang mit Datenbanken. Weitere Schwerpunkte bilden die Abfrage der Informationen, die Erstellung von Formularen für die Dateneingabe und Berichte zur Ausgabe der Daten. Die Vermittlung der Kenntnisse erfolgt anhand von Beispielen aus der Projektpraxis. Im Einzelnen werden folgende Kenntnisse im Kurs vermittelt: Erstellen von Tabellen zur Datenspeicherung; Abfragen zur Aufbereitung von Daten, wie z.B. Filterung und Sortierung. Sie entwerfen und erstellen Formulare zur Dateneingabe per Bildschirmmaske und bereiten Berichte zur Druckausgabe der Daten vor.

    • 5581B21 Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement - Lehrveranstaltung 2 (Peter Kocmann)
      Zeit: Mo 13:30-17:00 (Erster Termin: 23.10.2017)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement
      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul B - Lehrveranstaltung 2

      Inhalte des Moduls

      Verwaltung von Daten in einer Datenbank

      Der Umgang mit enormen Datenmengen ist eine zentrale Aufgabe in nahezu jedem wirtschaftlichem Umfeld. Die drei Kernfragen in der Praxis und in diesem Seminar lauten:
      (1) „Wie lassen sich komplex verknüpfte Daten möglichst schlau speichern und auswerten?“
      (2) „Welche Möglichkeiten zur effizienten Datenanalyse gibt es in Excel?“
      (3) „Wie lässt sich mit Programmieren die Arbeit stark beschleunigen?“

      Zu Beginn lernen Sie, wie und warum Daten in einer Datenbank gespeichert und wieder abgefragt wer-den können. Dem Thema nähern wir uns höchst praktisch mit der Business-Methode „agiles arbeiten“.
      Gemeint ist: Mut zur Lücke, gute Laune, schnell erste Ergebnisse erzielen, dann besser werden.

      Fachbegriffe: SQL, VENN-, ER- und UML-Diagramme, relationale Datenbanken, drei Normalformen

      Verwendete Software: MS-SQL-Server / SQL-Server-Management-Studio

      Projektberechnungen mit Excel

      Folgende zwei Praxis-Aufgaben lassen sich mit einer Tabellenkalkulation sehr gut verwirklichen:
      (1) Datenanalyse mit Hilfe von Summen, Mittelwerten, Häufigkeiten, Standardabweichungen…
      (2) Grafische Darstellung der Analyse-Ergebnisse

      Im ersten Abschnitt dieses Moduls haben Sie den Umgang mit Business-Datenbanken kennen gelernt.
      Sie werden nun mit Excel auf Datenbank-Daten zugreifen und diese Daten analysieren.
      Folgende Excel-Fähigkeiten nutzen Sie:

      (1) Excel-Funktionen: SUMME(), MAX(), MIN()… / SVERWEIS() / TEILERGEBNIS() / STABW.S()…
      (2) Grafiken: Boxplot, Balken- und Säulendiagramme, Bulletgraphs, Line-Charts
      (3) Pivot-Funktion, Datentabelle, Datenschnitte

      Fachbegriffe: Projektplanung, Kritischer Pfad, PERT/CPM, Lineare Optimierung

      Verwendete Software: Excel / Excel-Add-Ins: Sparklines for Excel, OpenSolver for Excel

      Dynamisches SQL: Programmierung in Datenbanken

      Aus den ersten beiden Modulteilen bringen Sie drei wichtige Fähigkeiten mit:
      (1) Sie können auf einem SQL-Server Datenbanken anlegen und verwalten.
      (2) Sie können aus Excel heraus auf SQL-Server-Datenbanken zugreifen.
      (3) Sie können mit Excel Ihre Daten schnell und weitestgehend automatisiert auswerten.

      Zum Schluss des Moduls geht es um den Einstieg in die einfache datennahe Programmierung auf einem SQL-Server. Sie lernen, wie Sie mit Hilfe von dynamischem SQL schneller und weniger fehleran-fällig auf einem SQL-Server arbeiten können.

      Fachbegriffe: TSQL, Nassi-Shneiderman-Diagramme, Programmablaufpläne, Wirkungsdia-gramme, Concept-Maps, Supply Chain Management

      Verwendete Software: MS-SQL-Server / SQL-Server-Management-Studio / SQL-Server-Data-Tools

    • 5581B31 Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement - Lehrveranstaltung 3 (Viola Vockrodt-Scholz)
      Zeit: Mo 09:00-12:30 (Erster Termin: 23.10.2017)
      Ort: JK 26/133 Sahel (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul B
      Computergestütztes Projektmanagement
      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul B - Lehrveranstaltung 3

      Inhalte des Moduls

      Projektberechnungen mit Excel - Grundlagen

      In fast jedem beruflichen Umfeld werden Projektberechnungen, Datenanalysen und Dienstpläne gebraucht - in vielen Fällen wird das Tabellenkalkulationsprogramm Excel dazu eingesetzt. Im Grundlagenkurs erlernen Sie die Basisfunktionen der Software wie das Formatieren von Texten und Zahlen, das Rechnen mit relativen und absoluten Bezügen und den Umgang mit den Tabellenblättern in einer Excelmappe, um z. B. Jahresübersichten aus monatlichen Berechnungen zu erstellen. Weitere Themen sind das Rechnen mit umgangssprachlichen Namen, das Planen mit Datum und Uhrzeit und der Umgang mit logischen Funktionen und Filtern. Alle Inhalte werden anhand praxisbezogener Beispiele erlernt.

      Projektberechnungen mit Excel - Datenanalyse

      In diesem Kurs werden größere Datenbestände wie Teilnehmer- und Artikellisten oder Ergebnisse aus Umfragen wie z. B. zum Qualitätsmanagement analysiert. Es werden zwei oder mehrere Listen auf Übereinstimmung verglichen und verschiedene Möglichkeiten von statistischen Analysen erlernt; schwerpunktmäßig mit komplexen Berechnungsmethoden, die dieses Programm zur Verfügung stellt. Folgende Beispielfragen können behandelt werden: "Gibt es dieselben TeilnehmerInnen in zwei Seminaren oder Veranstaltungen?"; "Wie hoch ist die Zustimmung zu unserem Projektvorhaben?"; "Wie gut wurde das Seminar beurteilt?".

      Projektplanungstools

      Sie lernen zusätzlich zu Excel weitere Software Tools für Projektmanagement kennen. Spezialisierte Software kann das Planen von Projekten erheblich vereinfachen. Eine dieser Anwendungen ist das in der freien Wirtschaft häufig eingesetzte Programm MS Project. Hiermit können Zeitabläufe von Projekten und das Zuordnen der ausführenden Personen organisiert werden. Ein weiteres Tool ist eine Datenbank, z. B. eine Access Datenbank, in der Projektkosten und z. B. Teilnehmerdaten zu Veranstaltungen verwaltet werden können. Sie werden einen Einblick in diese Tools erhalten.

  • Modul C: Das Internet: Berufliche Nutzung und Präsentation

    105cA2.3
    • 5581C11 Modul C
      Internet - Berufliche Nutzung und Präsentation - Lehrveranstaltung 1 (Maxim Grouchevoi)
      Zeit: Do 09:00-12:30 (Erster Termin: 26.10.2017)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul C
      Internet - Berufliche Nutzung und Präsentation

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul C - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Grundlagen wirkungsvoller Präsentationen

      Wenn es heute ums Präsentieren geht, dann gilt es in erster Linie, die Aufmerksamkeit des Publikums zu gewinnen, innerhalb kurzer Zeit komplexe Inhalte zu kommunizieren und dabei relevantes Wissen verständlich und effektvoll zu vermitteln. Im Mittelpunkt dieses Kurses stehen also nicht die klassischen Präsentationswerkzeuge wie PowerPoint, sondern moderne Präsentationstechniken und Methoden der Inhaltsvermittlung, der Datenvisualisierung und des digitalen Storytellings. Anhand zahlreicher Beispiele aus TED-Konferenzen sowie Anwendungsfälle aus der beruflichen Praxis erlernen Sie den Einsatz von Infografiken, Visual Narratives, Scrollytelling und non-lineare Präsentationen.

      Moderne Präsentationstools richtig einsetzen

      Anhand praxisnaher Übungen sowie Gruppen- und Einzelarbeiten wird der fachgerechte Einsatz verschiedener Konzeptions-, Visualisierungs-, Bildbearbeitungs- und Präsentations-Werkzeugen geübt. Beispiele dafür sind Piktochart, Canva, Slides, Pixlr und Prezi. Methodisch ist der Kurs als Projektkurs angelegt, in dem verschiedene Fallbeispiele und Problemstellungen bearbeitet und kreativ gelöst werden. Nach Abschluss des Kurses beherrschen Sie die Nutzung und den Einsatz der wichtigsten aktuellen Werkzeuge. Sie können erfolgreich in Projektteams online arbeiten, komplexe Inhalte fachgerecht aufbereiten und visualisieren. Mit anderen Worten: Sie lernen visuelle Geschichten medial zu entwickeln und zu erzählen.

      Präsentationsprojekt

      Während in den ersten beiden Teilen des Moduls die Grundlagen der Wissensvisualisierung, der medialen Umsetzung erlernt wurden und Sie verschiedene Präsentationsformate erproben konnten, setzen Sie sich nun mit der Umsetzung Ihres eigenen Projektes auseinander, das Sie in Einzelarbeit erstellen und anschließend präsentieren.

    • 5581C21 Modul C
      Internet - Berufliche Nutzung und Präsentation - Lehrveranstaltung 2 (Maxim Grouchevoi)
      Zeit: Do 13:30-17:00 (Erster Termin: 26.10.2017)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul C
      Internet - Berufliche Nutzung und Präsentation

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul C - Lehrveranstaltung 2

      Inhalte des Moduls

      Web-Publishing I - Grundlagen

      Web-Publishing ist heute viel mehr als die Erstellung und Veröffentlichung einer Website. In diesem Kurs setzen wir uns daher mit verschiedenen Möglichkeiten und Formaten des digitalen Publizierens mit Online-Medien auseinander. Im Mittelpunkt dieses Moduls steht die Nutzung verschiedener Online-Plattformen und Visualisierungstools, die abhängig von Kommunikationszielen, Projektanforderungen und Arbeitsworkflows eingesetzt und miteinander kombiniert werden können. Anhand zahlreicher Beispiele und Praxis-Übungen aus den Bereichen des Data-Journalismus, Online Marketings und digitalen Storytellings lernen Sie die wichtigsten Publikationstechniken, die zentralen technischen Begriffe des Web-Publishings und die Kriterien für gelungene Online-Kommunikation kennen.

      Web-Publishing II - Mit Wordpress zum eigenen Projekt

      Man muss nicht zwangsläufig Programmierer oder Webdesigner sein, um ein eigenes Online-Projekt starten zu können. Wertvolle Inhalte, clevere Kommunikationskonzepte und kreative Geschäftsideen können mithilfe ausgereifter HTML-Frameworks, Open-Source Redaktionssysteme oder Publishing-Plattformen "ohne eine Zeile Code" professionell im Web umgesetzt werden. In diesem Kurs setzen wir uns mit der kostenlosen Webanwendung Wordpress auseinander. Im Mittelpunkt stehen die technischen, gestalterischen und redaktionellen Möglichkeiten von Wordpress sowie die Installation und Konfiguration des Redaktionssystems im eigenen Userpages-Webspace der ZEDAT. Die TeilnehmerInnen initiieren in Einzelarbeit ein eigenes Web-Projekt, das als Projektarbeit online umgesetzt wird.

      Web-Publishing III - Veröffentlichung und Vermarktung von Inhalten

      Ein professionell umgesetztes Web-Projekt ist keine Garantie für den Erfolg Ihrer Online-Veröffentlichungen. Die Inhalte müssen stets aktuell gehalten werden, das Besucherverhalten aufmerksam beobachtet und die Präsenz in Social Media sowie das Ranking in den Suchmaschinen permanent analysiert werden. In diesem Kurs erlernen Sie daher die Grundlagen der Online-Vermarktung und setzen sich mit strategischen Themen wie Suchmaschinenoptimierung (SEO), Social-Media- und Content-Marketing auseinander. Im Mittelpunkt des Kurses steht die Vorbereitung eines strategischen mittelfristigen "Fahrplans" für die Veröffentlichung und Vermarktung des eigenen Web-Projektes.

    • 5581C31 Modul C
      Internet - Berufliche Nutzung und Präsentation - Lehrveranstaltung 3.1 (Miriam Eckardt)
      Zeit: Fr 09:00-12:30 (Erster Termin: 27.10.2017)
      Ort: JK 27/114 Orkan (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul C
      Internet - Berufliche Nutzung und Präsentation

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul C - Lehrveranstaltung 3

      Inhalte des Moduls

      Webseitenerstellung - Grundlagen

      Ziel des Kurses ist die Umsetzung einer eigenen professionellen Bewerbungsseite und deren Publikation im Internet. In diesem Kurs erlernen Sie das Handwerk des Webdesigns und legen die Basis für die spätere Arbeit mit komplexen Webseiten. Anhand einer Beispielwebseite erlernen Sie die Grundlagen der XHTML- Programmierung. Dazu gehört unter anderem die Realisierung eines Seitenlayouts mit Cascading Style Sheets (CSS), die Verwendung von Bildern im Internet, das Einbinden eines Kontaktformulars, das Publizieren der Website auf dem Webserver sowie das Einrichten eines passwortgeschützten Bereiches. Die Beispielwebsite dient als Vorlage für die Projektarbeit, in der anschließend eigene Inhalte im Web präsentiert werden sollen. Die Projektarbeit wird in Einzelarbeit erstellt und beinhaltet eine passwortgeschützte Bewerbungswebseite mit vorgegebenen Bestandteilen.

      Webseitenerstellung - Analyse und Konzeption

      Im Mittelpunkt dieses Kurses steht die Analyse sowie die Konzeption von Webseiten in dem u.a. verschiedene Präsentationsarten von Inhalten im Web untersucht werden. Sie lernen außerdem die wichtigsten Kriterien der Benutzerfreundlichkeit (Usability) und der Barrierefreiheit (Accessibility) kennen. In einer berufsnahen Teamsituation werden Sie mit den Konzeptionsphasen eines professionellen Internetauftritts vertraut gemacht: Sie führen ein Briefing durch und erarbeiten an einem Beispielprojekt ein Grob-, ein Fein- und ein Designkonzept. Abschließend wird ein Seitenlayout für das Beipielprojekt entworfen und mit Photoshop umgesetzt. Die Projektarbeit wird in Gruppenarbeit erstellt und beinhaltet die Präsentation der erarbeiteten Konzepte und Templates zu Beginn des dritten Kurses.

      Webseitenerstellung - Fortgeschrittene Techniken

      Für die Entwicklung komplexerer Webseiten bietet sich die Konfiguration und Anpassung fertiger Lösungen an. Der Kurs führt exemplarisch anhand des Open Source Systems Joomla in das Arbeiten mit Content Management Systemen (CMS) ein. Das System wird unter dem ZEDAT-Account installiert, konfiguriert und mithilfe der XHTML- und CSS-Kenntnisse aus dem ersten Kurs angepasst. Die Projektarbeit wird in Gruppenarbeit erstellt. Das im zweiten Kurs entwickelte Konzept und Template soll nun in Joomla umgesetzt werden und für die Zusammenarbeit in der Gruppe wird dessen Rollenverwaltungssystem genutzt.

    • 5581C32 Modul C
      Internet - Berufliche Nutzung und Präsentation - Lehrveranstaltung 3.2 (Miriam Eckardt)
      Zeit: Fr 13:30-17:00 (Erster Termin: 27.10.2017)
      Ort: JK 27/114 Orkan (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul C
      Internet - Berufliche Nutzung und Präsentation

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul C - Lehrveranstaltung 3

      Inhalte des Moduls

      Webseitenerstellung - Grundlagen

      Ziel des Kurses ist die Umsetzung einer eigenen professionellen Bewerbungsseite und deren Publikation im Internet. In diesem Kurs erlernen Sie das Handwerk des Webdesigns und legen die Basis für die spätere Arbeit mit komplexen Webseiten. Anhand einer Beispielwebseite erlernen Sie die Grundlagen der XHTML- Programmierung. Dazu gehört unter anderem die Realisierung eines Seitenlayouts mit Cascading Style Sheets (CSS), die Verwendung von Bildern im Internet, das Einbinden eines Kontaktformulars, das Publizieren der Website auf dem Webserver sowie das Einrichten eines passwortgeschützten Bereiches. Die Beispielwebsite dient als Vorlage für die Projektarbeit, in der anschließend eigene Inhalte im Web präsentiert werden sollen. Die Projektarbeit wird in Einzelarbeit erstellt und beinhaltet eine passwortgeschützte Bewerbungswebseite mit vorgegebenen Bestandteilen.

      Webseitenerstellung - Analyse und Konzeption

      Im Mittelpunkt dieses Kurses steht die Analyse sowie die Konzeption von Webseiten in dem u.a. verschiedene Präsentationsarten von Inhalten im Web untersucht werden. Sie lernen außerdem die wichtigsten Kriterien der Benutzerfreundlichkeit (Usability) und der Barrierefreiheit (Accessibility) kennen. In einer berufsnahen Teamsituation werden Sie mit den Konzeptionsphasen eines professionellen Internetauftritts vertraut gemacht: Sie führen ein Briefing durch und erarbeiten an einem Beispielprojekt ein Grob-, ein Fein- und ein Designkonzept. Abschließend wird ein Seitenlayout für das Beipielprojekt entworfen und mit Photoshop umgesetzt. Die Projektarbeit wird in Gruppenarbeit erstellt und beinhaltet die Präsentation der erarbeiteten Konzepte und Templates zu Beginn des dritten Kurses.

      Webseitenerstellung - Fortgeschrittene Techniken

      Für die Entwicklung komplexerer Webseiten bietet sich die Konfiguration und Anpassung fertiger Lösungen an. Der Kurs führt exemplarisch anhand des Open Source Systems Joomla in das Arbeiten mit Content Management Systemen (CMS) ein. Das System wird unter dem ZEDAT-Account installiert, konfiguriert und mithilfe der XHTML- und CSS-Kenntnisse aus dem ersten Kurs angepasst. Die Projektarbeit wird in Gruppenarbeit erstellt. Das im zweiten Kurs entwickelte Konzept und Template soll nun in Joomla umgesetzt werden und für die Zusammenarbeit in der Gruppe wird dessen Rollenverwaltungssystem genutzt.

  • Modul D: Informationskompetenz

    105cA2.4
    • 5581D11 Modul D
      Informationskompetenz - Lehrveranstaltung 1 - Schwerpunkt: Naturwissenschaften (Ferienmodul) (Andrea Ketterl , Doris Eh , Petra Buchholz , Cornelia Kahlfeld)
      Zeit: Termine siehe LV-Details (Erster Termin: 19.02.2018)
      Ort: Schulungsraum (Infozentrum) (Garystr. 39)

      Hinweise für Studierende

      Modul D
      Informationskompetenz für Naturwissenschaftler Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden schließen die Kurse mit einer Präsentation (ca. 10 Min.) ab und erhalten bei bestandenen Leistungen (Präsentation und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 03.04. - 13.04.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 03.04. unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul D - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Informationskompetenz - Basiswissen

      Die Veranstaltung führt in das Angebot, die gezielte Auswahl, die effiziente Nutzung und die begründete Bewertung von Informationsquellen ein. Dabei werden folgende Schwerpunkte gesetzt: - Das System der Informationsversorgung (Erzeugung und Verbreitung von Informationen und Wissen) - Aufbau, Struktur und Nutzung von Literaturverzeichnissen/Katalogen - Recherchen in elektronischen Medien.

      Informationskompetenz - Aufbauwissen

      Die Veranstaltung erweitert und vertieft die Kompetenz im Umgang mit konventionellen und elektronischen Informationsmitteln unter Einbeziehung fachbezogener Informationsquellen. Im Mittelpunkt stehen folgende Themen: - Literaturbeschaffung - Angebote und Methoden für die Internetrecherche - Auswahl, Aufbereitung und Präsentation von Rechercheergebnissen - Zitieren und Literaturverwaltungsprogramme.

      Fachinformationskompetenz im Beruf

      In diesem Kurs findet auf Grundlage der von den Teilnehmern angegebenen Studienrichtung eine Aufteilung in fachlich spezialisierte Gruppen statt: - Politik- und Sozialwissenschaften, inkl. Publizistik - Naturwissenschaften: Biologie, Chemie, Pharmazie, Mathematik, Informatik und Geowissenschaften - Geschichts- und Kulturwissenschaften - Philosophie und Geisteswissenschaften Die Studierenden werden in die Lage versetzt, eine kompetente Auswahl, Nutzung und Bewertung fachbezogener Informationsmittel (konventionell und digital) vor zu nehmen. Anhand von Themenstellungen der Studierenden werden Fragestellungen bearbeitet wie z. B.: Wo finde und wie nutze ich aktuelle Zeitschriftenartikel, elektronische Volltexte, elektronische Bücher, Foren und Nachrichtendienste zu meinem Thema? Welchen Nutzen oder speziellen Mehrwert bieten Virtuelle Fachbibliotheken, Digitale Bibliotheken, thematische Internetlinks und Internetportale gegenüber allgemeinen Suchmaschinen? Inwiefern können und müssen sich elektronische Ressourcen und konventionelle Informationsmittel ergänzen? Was sind besondere Qualitätsmerkmale bei Internetressourcen und wodurch zeichnen sich hochwertige Fachinformationsangebote im Internet aus?

    • 5581D21 Modul D
      Informationskompetenz - Lehrveranstaltung 2 - Schwerpunkt: Geistes- und Sozialwissenschaften (Ferienmodul) (Benjamin Blinten , Doris Eh, Ilona Praetze, Dr. Susanne Rothe, Andrea Ketterl)
      Zeit: Termine siehe LV-Details (Erster Termin: 05.03.2018)
      Ort: Schulungsraum (Infozentrum) (Garystr. 39)

      Hinweise für Studierende

      Modul D
      Informationskompetenz für Sozial- und Geisteswissenschaftler Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden schließen die Kurse mit einer Präsentation (ca. 10 Min.) ab und erhalten bei bestandenen Leistungen (Präsentation und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 03.04. - 13.04.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 03.04. unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul D - Lehrveranstaltung 2

      Inhalte des Moduls

      Informationskompetenz - Basiswissen

      Die Veranstaltung führt in das Angebot, die gezielte Auswahl, die effiziente Nutzung und die begründete Bewertung von Informationsquellen ein. Dabei werden folgende Schwerpunkte gesetzt: - Das System der Informationsversorgung (Erzeugung und Verbreitung von Informationen und Wissen) - Aufbau, Struktur und Nutzung von Literaturverzeichnissen/Katalogen - Recherchen in elektronischen Medien.

      Informationskompetenz - Aufbauwissen

      Die Veranstaltung erweitert und vertieft die Kompetenz im Umgang mit konventionellen und elektronischen Informationsmitteln unter Einbeziehung fachbezogener Informationsquellen. Im Mittelpunkt stehen folgende Themen: - Literaturbeschaffung - Angebote und Methoden für die Internetrecherche - Auswahl, Aufbereitung und Präsentation von Rechercheergebnissen - Zitieren und Literaturverwaltungsprogramme.

      Fachinformationskompetenz im Beruf

      In diesem Kurs findet auf Grundlage der von den Teilnehmern angegebenen Studienrichtung eine Aufteilung in fachlich spezialisierte Gruppen statt: - Politik- und Sozialwissenschaften, inkl. Publizistik - Naturwissenschaften: Biologie, Chemie, Pharmazie, Mathematik, Informatik und Geowissenschaften - Geschichts- und Kulturwissenschaften - Philosophie und Geisteswissenschaften Die Studierenden werden in die Lage versetzt, eine kompetente Auswahl, Nutzung und Bewertung fachbezogener Informationsmittel (konventionell und digital) vor zu nehmen. Anhand von Themenstellungen der Studierenden werden Fragestellungen bearbeitet wie z. B.: Wo finde und wie nutze ich aktuelle Zeitschriftenartikel, elektronische Volltexte, elektronische Bücher, Foren und Nachrichtendienste zu meinem Thema? Welchen Nutzen oder speziellen Mehrwert bieten Virtuelle Fachbibliotheken, Digitale Bibliotheken, thematische Internetlinks und Internetportale gegenüber allgemeinen Suchmaschinen? Inwiefern können und müssen sich elektronische Ressourcen und konventionelle Informationsmittel ergänzen? Was sind besondere Qualitätsmerkmale bei Internetressourcen und wodurch zeichnen sich hochwertige Fachinformationsangebote im Internet aus?

  • Modul E: Betriebssystem und Programmierung

    105cA2.5
    • 5581E11 Modul E
      Betriebssystem und Programmierung - Lehrveranstaltung 1.1 (Herbert Voß)
      Zeit: Fr 09:00-12:30 (Erster Termin: 27.10.2017)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul E
      Betriebssystem und Programmierung

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul E - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Publizieren mit LaTeX - Teil 1

      LaTeX ist ein Textverarbeitungs- und Satzsystem, das zunächst für mathematisch-naturwissenschaftliche Anwendungsgebiete entwickelt wurde und für viele Betriebssysteme kostenlos erhältlich ist. Heute wird LaTeX jedoch auch überall dort eingesetzt, wo es auf professionelle Druckqualität ankommt. Insbesondere mit dem Aufkommen der interaktiven Webseiten hat LaTeX eine Renaissance erfahren, denn mit Hilfe des pdfTeX-Compilers und einer beliebigen Script-Sprache lassen sich auf einfache Weise typographisch hochwertige PDF- Seiten erstellen, die ihre Daten direkt aus Datenbanken beziehen. In diesem Kurs werden Sie mit praktischen Übungen unter Unix in die wesentlichen Stilelemente zur Gestaltung und in die Programmierung von LaTeX-Dokumenten eingeführt.

      Publizieren mit LaTeX - Teil 2

      Nachdem im ersten LaTeX-Kurs die Grundlagen für das Gesamtsystem TeX geschaffen wurden, werden Sie in diesem Teil in die Erstellung umfangreicher Dokumente eingeführt. Dazu gehören sowohl die allgemeine Organisation, mehrsprachige Texte und Anpassung der Bibliografieverweise und -einträge, sowie die Erstellung von Listen wie beispielsweise Indizes und Glossare. Weiterhin erlernen Sie die Anwendung von Dokumentenklassen zur Präsentationserstellung, die das Corporate Design der Freien Universität berücksichtigen. Zudem werden Sie nach Abschluss des Kurses die neueren TeX-Systeme wie XeTeX und LuaTeX vergleichen und anwenden können, die Unicode unterstützen.

      Programmieren mit TeX/LaTeX

      Der dritte Teil des Moduls behandelt vorrangig die Programmierung und Installation eines Systems unter Unix/Linux, MacOSX und Windows. Ausgehend von Fragen der Installation einer TeX-Distribution (MiKTeX, MacTeX und TeXLive), werden Sie in die Systemadministration eingeführt. Außerdem erlernen Sie fortgeschrittene Programmiermethoden in einer Makrosprache und üben diese anhand praktischer Beispiele.

    • 5581E12 Modul E
      Betriebssystem und Programmierung - Lehrveranstaltung 1.2 (Herbert Voß)
      Zeit: Fr 13:30-17:00 (Erster Termin: 27.10.2017)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul E
      Betriebssystem und Programmierung

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul E - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Publizieren mit LaTeX - Teil 1

      LaTeX ist ein Textverarbeitungs- und Satzsystem, das zunächst für mathematisch-naturwissenschaftliche Anwendungsgebiete entwickelt wurde und für viele Betriebssysteme kostenlos erhältlich ist. Heute wird LaTeX jedoch auch überall dort eingesetzt, wo es auf professionelle Druckqualität ankommt. Insbesondere mit dem Aufkommen der interaktiven Webseiten hat LaTeX eine Renaissance erfahren, denn mit Hilfe des pdfTeX-Compilers und einer beliebigen Script-Sprache lassen sich auf einfache Weise typographisch hochwertige PDF- Seiten erstellen, die ihre Daten direkt aus Datenbanken beziehen. In diesem Kurs werden Sie mit praktischen Übungen unter Unix in die wesentlichen Stilelemente zur Gestaltung und in die Programmierung von LaTeX-Dokumenten eingeführt.

      Publizieren mit LaTeX - Teil 2

      Nachdem im ersten LaTeX-Kurs die Grundlagen für das Gesamtsystem TeX geschaffen wurden, werden Sie in diesem Teil in die Erstellung umfangreicher Dokumente eingeführt. Dazu gehören sowohl die allgemeine Organisation, mehrsprachige Texte und Anpassung der Bibliografieverweise und -einträge, sowie die Erstellung von Listen wie beispielsweise Indizes und Glossare. Weiterhin erlernen Sie die Anwendung von Dokumentenklassen zur Präsentationserstellung, die das Corporate Design der Freien Universität berücksichtigen. Zudem werden Sie nach Abschluss des Kurses die neueren TeX-Systeme wie XeTeX und LuaTeX vergleichen und anwenden können, die Unicode unterstützen.

      Programmieren mit TeX/LaTeX

      Der dritte Teil des Moduls behandelt vorrangig die Programmierung und Installation eines Systems unter Unix/Linux, MacOSX und Windows. Ausgehend von Fragen der Installation einer TeX-Distribution (MiKTeX, MacTeX und TeXLive), werden Sie in die Systemadministration eingeführt. Außerdem erlernen Sie fortgeschrittene Programmiermethoden in einer Makrosprache und üben diese anhand praktischer Beispiele.

    • 5581E21 Modul E
      Betriebssystem und Programmierung - Lehrveranstaltung 2 (Ferienmodul) (Miriam Eckardt)
      Zeit: Termine siehe LV-Details (Erster Termin: 19.02.2018)
      Ort: JK 27/116 Monsun (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul E
      Betriebssystem und Programmierung

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul E - Lehrveranstaltung 2

      Inhalte des Moduls

      Programmierung dynamischer Webseiten mit PHP/MySQL I

      Ob bei Google, Ebay oder auf E-Learning-Portalen ­ dynamische Websites findet man überall dort, wo Daten über Web-Seiten angezeigt, verändert und gepflegt werden müssen. Die variablen Daten werden dabei in einer Datenbank auf dem Web- Server gespeichert und verwaltet. Die klassische Software-Kombination für solche Anwendungen besteht aus den Open-Source-Produkten Apache-Webserver, der Datenbank MySQL und der Skriptsprache PHP, die besonders häufig (weil kostengünstig) in kleineren Unternehmen zum Einsatz kommt. In diesem Kurs liegt der Schwerpunkt auf der Programmiersprache PHP sowie der Verarbeitung von Formulardaten, dem Session-Management und der Nutzer-Authentifizierung. In Übungen werden kleine Beispiele programmiert, mit denen die Funktionen von Webseiten anwendungsbezogen erweitert werden können. Dazu gehört das Einrichten passwortgeschützter Seitenbereiche, der Mailversand über automatisch gepflegte Mailinglisten oder das Aufsetzen eines Hilfeforums z.B. zur Kundenbetreuung.

      Programmierung dynamischer Webseiten mit PHP/MySQL II

      In diesem Kurs erfahren Sie, wie der Webserver Apache, die Skriptsprache PHP und das Datenbanksystem MySQL im praktischen Zusammenspiel funktionieren. Im Mittelpunkt des Kurses stehen die Datenbankzugriffe auf die MySQL-Datenbank. Sie machen sich mit dem Konzept relationaler Datenbanken und der Verwaltung von MySQL-Datenbanken über die Verwaltungsoberfläche phpMyAdmin vertraut. In Übungen lernen Sie SQL-Anweisungen an eine MySQL-Datenbank zu formulieren, sowie Datenbankzugriffe über PHP-Funktionen auszuführen. Die Datenbankinhalte werden über Webseiten angezeigt und können über Formulare eingegeben oder veränderte werden. Nach Abschluss dieses Kurses sind Sie in der Lage, einfache dynamische Webseiten zu erstellen, wie sie z.B. in Blogs, Wikis CMS, oder E-Shops verwendet werden. Geübt wird anhand eines Beispiels, das in der Abschlussarbeit zu einem eigenen Online-Projekt erweitert werden soll.

      Programmierung dynamischer Webseiten mit PHP/MySQL III

      Im dritten Kurs des Moduls werden Sie mit Programmierkonzepten arbeiten, die in dynamischen Open Source Webseiten verwendet werden. Dazu gehört das objektorientierte Programmierparadigma (d.h. die Verwendung von Klassen in PHP) und das Model View Controller (MVC) Design-Pattern. Die Kenntnis dieser Programmierkonzepte erlaubt es, Anpassungen in bestehenden Systemen wie z.B. WordPress-Blogs vorzunehmen. Nach Abschluss dieses Kurses sind Sie u.a. in der Lage ein eigenes WordPress-Plugin zu entwickeln.

    • 5581E31 Modul E
      Betriebssystem und Programmierung - Lehrveranstaltung 3 (Dr. Kristian Rother)
      Zeit: Fr 09:00-12:30 (Erster Termin: 27.10.2017)
      Ort: JK 26/133 Sahel (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul E
      Betriebssystem und Programmierung

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul E - Lehrveranstaltung 3

      Inhalte des Moduls

      Datenanalyse mit Python

      Python ist eine einfach zu erlernende Programmiersprache, die sich für viele wissenschaftliche Anwendungen hervorragend eignet. In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen von Python kennen, indem Sie den von gapminder.org herausgegebenen Datensatz zur weltweiten Bevölkerungsentwicklung, Bildung und Gesundheit untersuchen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

      Teil 1: Erste Schritte in Python

      In der ersten Kurswoche lernen Sie die grundlegende Befehlssyntax von Python kennen, um einfache Programme selbst schreiben zu können. Die eingebauten Datenstrukturen werden Schritt für Schritt abgehandelt, ebenso wie die Ein- und Ausgabe von Dateien. Über Schleifen und Verzweigungen lernen Sie, die Ausführung Ihres Programms zu steuern. Schließlich werden Sie Funktionen aus der Python-Standardbibliothek anwenden, um die eigenen Programme sinnvoll zu verkürzen.

      Teil 2: Datenanalyse

      Aufbauend auf den Grundlagen aus der ersten Kurswoche kommen in der zweiten Python-Bibliotheken zur Datenanalyse zum Einsatz. Diese dienen zum Beispiel der Datenakquise und der Datenaufbereitung. Sie werden bei der Datenakquise automatisiert Webseiten abfragen und bei der Datenaufbereitung den Umgang mit lückenhaften und inkonsistenten tabellarischen Daten üben. Einen Kern dieses Kursteils nimmt die Visualisierung ein. Diagramme von unterschiedlich dimensionierten Daten werden Sie mit Python automatisiert erstellen. Darauf aufbauend werden Sie Regressionsmodelle und Korrelationen mit wenigen Python-Funktionen berechnen. Ein Einblick in Techniken des maschinellen Lernens schließt diesen Kursteil ab.

      Teil 3: Schreiben größerer Programme
      Im dritten Teil des Kurses lernen Sie professionelle Entwicklungstools für Python kennen. Sie werden ein wachsendes Programm in die Strukturelemente Funktionen, Klassen und Module einteilen. Um die Fehlersuche in einem komplexen Programm zu vereinfachen, kommt ein Debugger zum Einsatz. Zur Validierung des Programms werden Sie eine einfache Testumgebung selbst schreiben. Mittels Versionskontrolle werden sowohl der Programmcode und die dazugehörige Dokumentation gesichert. Der Kurs schließt mit einer Betrachtung der Möglichkeiten, fertige Programme zitierbar zu publizieren.

    • 5581E32 Modul E
      Betriebssystem und Programmierung - Lehrveranstaltung 3.2 (Dr. Kristian Rother)
      Zeit: Termine siehe LV-Details (Erster Termin: 12.03.2018)
      Ort: JK 27/116 Monsun (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul E
      Betriebssystem und Programmierung

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul E - Lehrveranstaltung 3

      Inhalte des Moduls

      Datenanalyse mit Python

      Python ist eine einfach zu erlernende Programmiersprache, die sich für viele wissenschaftliche Anwendungen hervorragend eignet. In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen von Python kennen, indem Sie den von gapminder.org herausgegebenen Datensatz zur weltweiten Bevölkerungsentwicklung, Bildung und Gesundheit untersuchen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

      Teil 1: Erste Schritte in Python

      In der ersten Kurswoche lernen Sie die grundlegende Befehlssyntax von Python kennen, um einfache Programme selbst schreiben zu können. Die eingebauten Datenstrukturen werden Schritt für Schritt abgehandelt, ebenso wie die Ein- und Ausgabe von Dateien. Über Schleifen und Verzweigungen lernen Sie, die Ausführung Ihres Programms zu steuern. Schließlich werden Sie Funktionen aus der Python-Standardbibliothek anwenden, um die eigenen Programme sinnvoll zu verkürzen.

      Teil 2: Datenanalyse

      Aufbauend auf den Grundlagen aus der ersten Kurswoche kommen in der zweiten Python-Bibliotheken zur Datenanalyse zum Einsatz. Diese dienen zum Beispiel der Datenakquise und der Datenaufbereitung. Sie werden bei der Datenakquise automatisiert Webseiten abfragen und bei der Datenaufbereitung den Umgang mit lückenhaften und inkonsistenten tabellarischen Daten üben. Einen Kern dieses Kursteils nimmt die Visualisierung ein. Diagramme von unterschiedlich dimensionierten Daten werden Sie mit Python automatisiert erstellen. Darauf aufbauend werden Sie Regressionsmodelle und Korrelationen mit wenigen Python-Funktionen berechnen. Ein Einblick in Techniken des maschinellen Lernens schließt diesen Kursteil ab.

      Teil 3: Schreiben größerer Programme
      Im dritten Teil des Kurses lernen Sie professionelle Entwicklungstools für Python kennen. Sie werden ein wachsendes Programm in die Strukturelemente Funktionen, Klassen und Module einteilen. Um die Fehlersuche in einem komplexen Programm zu vereinfachen, kommt ein Debugger zum Einsatz. Zur Validierung des Programms werden Sie eine einfache Testumgebung selbst schreiben. Mittels Versionskontrolle werden sowohl der Programmcode und die dazugehörige Dokumentation gesichert. Der Kurs schließt mit einer Betrachtung der Möglichkeiten, fertige Programme zitierbar zu publizieren.

    • 5581E41 Modul E
      Betriebssystem und Programmierung - Lehrveranstaltung 4 (Dr. Kristian Rother)
      Zeit: Fr 13:30-17:00 (Erster Termin: 27.10.2017)
      Ort: JK 26/133 Sahel (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul E
      Betriebssystem und Programmierung

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul E - Lehrveranstaltung 4

      Inhalte des Moduls

      Objektorientierte Programmierung in C++ I-III

      Die Programmiersprache C++ kombiniert maschinennahe und objektorientierte Programmierung. In diesem Modul erarbeiten die Studierenden die Grundlagen von C++ , so dass sie einfache Programme selbst schreiben können. Die Themen reichen von einfachen Befehlen und Datenstrukturen in C++ bis zur Entwicklung und Implementierung von Klassen. Die dabei erlernten Konzepte sind auch auf andere Programmiersprachen übertragbar. Als Grundlage wird hauptsächlich die Grafik- und Medienbibliothek SDL verwendet. In dieser Lehrveranstaltung wird schrittweise ein Computerspiel entwickelt.

      Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

    • 5581E51 Modul E
      Betriebssystem und Programmierung - Lehrveranstaltung 5 (Ferienmodul) (Alexander Sannwald)
      Zeit: Termine siehe LV-Details (Erster Termin: 26.02.2018)
      Ort: JK 27/114 Orkan (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul E
      Betriebssystem und Programmierung

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul E - Lehrveranstaltung 5

      Inhalte des Moduls

      Java-Programmierung

      Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

      Teil 1: Grundlagen

      Java ist eine weit verbreitete, objektorientierte und universell einsetzbare Programmiersprache. Schritt für Schritt führt dieser Kurs von den Grundlagen der Sprache zu kleinen Programmen. Zu jedem Thema gibt es interessante Übungen und Beispiele, die beim Verstehen helfen. Im Grundlagenkurs lernen Sie die Basisfunktionen der Programmiersprache wie Variablen, Datentypen, Operatoren, Schleifen und Verzweigungen kennen. Sie werden Java das Rechnen und das Arbeiten mit großen Datenbeständen beibringen. Es wird der Umgang mit Klassen, Objekten, Methoden und Attributen behandelt. Weitere Themen sind Datum, Uhrzeit und die Entwicklungsumgebung Eclipse.

      Teil 2: Objektorientiertes Programmieren

      In diesem Kurs wird das Prinzip der Objektorientierung behandelt. Es werden die Unterschiede zwischen statischen und dynamischen Methoden aufgezeigt. Sie lernen die Erstellung eigener Methoden sowie Klassen und können so Ihren Code in überschaubare Teile gliedern. Weitere Themen sind Vererbung, Polymorphie, Exceptions (Fehlerbehandlung), Wrapperklassen und Packages. Alle Inhalte werden mit praxisorientierten Beispielen vertieft.

      Teil 3: Grafische Benutzeroberflächen
      In diesem Kurs lernen Sie die Erstellung von grafischen Benutzeroberflächen (GUI, Graphical User Interface) kennen. Anhand zahlreicher Übungen erlernen Sie die Verwendung der Swing Bibliothek. Mit JavaFX lernen sie einen Weg kennen, um mit Java grafische Benutzeroberflächen zu erstellen, die unter Windows, Linux und OS X zum Laufen gebracht werden können. Weitere Schwerpunkte bilden die Speicherung von Daten, die Anbindung an Datenbanken und die Erzeugung der Jar – Dateien (Weitergabe fertiger Anwendungen).

    • 5581E61 Modul E
      Betriebssystem und Programmierung - Lehrveranstaltung 6 (Sandra Becker)
      Zeit: Di 09:00-12:30 (Erster Termin: 24.10.2017)
      Ort: JK 27/114 Orkan (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul E
      Betriebssystem und Programmierung

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul E - Lehrveranstaltung 6

      Inhalte des Moduls

      Applikations-Programmierung

      Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

      Teil 1: Grundlagen der App-Entwicklung

      Im Kurs wird ein Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der App-Entwicklung gegeben. Die Grundbegriffe sowie die Geschichte der App-Entwicklung werden dargestellt. Anhand von Beispielen werden eigene Projekte entwickelt. Dabei kommen folgende Methoden zur Anwendung: Design Thinking, Crazy8 Technik und Moqup-Erstellung.

      Teil 2: Anwendung - Design und Programmierung

      Der Fokus liegt auf Entwicklung, Design und Programmierung. Die zuvor entwickelten Moqups werden als Templates gebaut. Der Startbildschirm sowie alle zugehörigen Icons werden mit Illustrator hergestellt. Nach einer Einführung in JavaScrpit und XML werden die Funktionalitäten ausgearbeitet. Erste Funktionen werden programmiert.

      Teil 3: Usability und Navigation

      Der Schwerpunkt liegt auf Usabiltiy, Navigation und Finetuning. Weitere Funktionen werden programmiert. Über Hyperstrukturen werden die Templates miteinander verbunden. Die Navigation wird auf der Startseite fertig gestellt. Für die einzelnen Funktionsweisen wird Javascript in XML eingebettet, das auf HTML basiert. Zwischen Programmieren und Design wird das Userinterface ausgelotet und getestet.

  • Modul F: Layout und Design von Printmedien

    105cA2.6
    • 5581F11 Modul F
      Layout und Design von Printmedien - Lehrveranstaltung 1.1 (Peter Kocmann)
      Zeit: Mo 09:00-12:30 (Erster Termin: 23.10.2017)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul F
      Layout und Design von Printmedien

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul F - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Publizieren mit InDesign

      Dieser Kurs führt in Anwendungsmöglichkeiten, Leistungsmerkmale und grundlegende Funktionen des Desktop Publishings (DTP) anhand des Programms InDesign ein. InDesign kommt überall dort zum Einsatz, wo professionelle Printerzeugnisse benötigt werden. Im beruflichen Umfeld gibt es eine Vielzahl immer wieder nachgefragter Publikationen, wie z. B. Produkt-Broschüren, Tagungsflyer, Messeplakate oder Visitenkarten. Mit den in diesem Kurs erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten sind Sie in der Lage, eigene Entwürfe zu erstellen bzw. Publikationen zu konzipieren, grafisch umzusetzen und deren Produktion vorzubereiten. Ferner können Sie beurteilen, ob Ihre Ideen und Vorstellungen bei einer Auftragsvergabe an andere Mitarbeiter oder externe Auftragnehmer praktisch umsetzbar sind und den "Regeln der Kunst" entsprechen. Bei der Strukturierung von Layouts sowie der Erstellung von Musterseiten und Stilvorlagen erlernen Sie den sicheren Umgang mit dem Programm. Sie erfahren, was man unter "Farbmanagement" versteht und wie dieses wirkungsvoll genutzt wird, wie Sie Bilder unter Verwendung von Alpha-Kanälen und Freistellern importieren und was bei der Erstellung von PDF-Dokumenten und bei der Druckausgabe zu beachten ist

      Grafik- und Bildbearbeitung mit Photoshop I

      Grafiken und Bilder sind für ansprechende Publikationen unverzichtbar. Das gilt ganz besonders im beruflichen Umfeld, wo es häufig darauf ankommt, Dienstleistungen oder Produkte überzeugend darzustellen. In diesem Kurs lernen Sie Grundprinzipien des professionellen Grafikdesigns und der grafischen Konzeption kennen sowie das sehr verbreitete, leistungsfähige Programm Photoshop für Zwecke der Bildbearbeitung, Bildkomposition und der Bilderstellung sicher anzuwenden. Den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Software sind keine Grenzen gesetzt: Digitale Fotos können für die Veröffentlichung in Broschüren oder auf Webseiten bearbeitet werden, Bildmaterial kann verfremdet, mehrere Bilder miteinander verschmolzen werden. Neue Ideen und Vorstellungen können unter Zuhilfenahme von Farbmodi, Werkzeugen und Ebenen umgesetzt werden. Sie lernen Tonwertkorrekturen und Retuschen bei Fotos vorzunehmen und verwenden Montage- und Collagetechniken, um aus Einzelmotiven neue Bilder zusammenzusetzen. Sie erstellen Text- und grafische Formelemente und verfremden diese durch Effekte und Filter.

      Grafik- und Bildbearbeitung mit Photoshop II

      Dieser Kurs setzt den vorangegangenen Kurs fort und schließt sich inhaltlich direkt an. Sie beschäftigen sich mit den vielfältigen und komplexen Möglichkeiten von Ebenen, Ebenenstilen, Füllebenen und Smart-Objects - einer Kernkomponente von Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop. Als zweites Kernelement lernen Sie das Pinselwerkzeug mit seinen fast grenzenlosen Möglichkeiten umfassend kennen. Danach geht es zur Porträtretusche, ausgefeilten Composing-Techniken und professionellen Freistellungsmethoden, z.B. mit Hilfe von Alpha-Kanälen. Es werden Videos und Animationen erstellt, mit 3D-Objekten und Raw-Dateien gearbeitet und Sie erzeugen einen Bildlook nach Wunsch mit komplexen Farbkorrekturen.

    • 5581F12 Modul F
      Layout und Design von Printmedien - Lehrveranstaltung 1.2 (Anna- Maria Weber)
      Zeit: Di 13:30-17:00 (Erster Termin: 24.10.2017)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul F
      Layout und Design von Printmedien

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul F - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Publizieren mit InDesign

      Dieser Kurs führt in Anwendungsmöglichkeiten, Leistungsmerkmale und grundlegende Funktionen des Desktop Publishings (DTP) anhand des Programms InDesign ein. InDesign kommt überall dort zum Einsatz, wo professionelle Printerzeugnisse benötigt werden. Im beruflichen Umfeld gibt es eine Vielzahl immer wieder nachgefragter Publikationen, wie z. B. Produkt-Broschüren, Tagungsflyer, Messeplakate oder Visitenkarten. Mit den in diesem Kurs erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten sind Sie in der Lage, eigene Entwürfe zu erstellen bzw. Publikationen zu konzipieren, grafisch umzusetzen und deren Produktion vorzubereiten. Ferner können Sie beurteilen, ob Ihre Ideen und Vorstellungen bei einer Auftragsvergabe an andere Mitarbeiter oder externe Auftragnehmer praktisch umsetzbar sind und den "Regeln der Kunst" entsprechen. Bei der Strukturierung von Layouts sowie der Erstellung von Musterseiten und Stilvorlagen erlernen Sie den sicheren Umgang mit dem Programm. Sie erfahren, was man unter "Farbmanagement" versteht und wie dieses wirkungsvoll genutzt wird, wie Sie Bilder unter Verwendung von Alpha-Kanälen und Freistellern importieren und was bei der Erstellung von PDF-Dokumenten und bei der Druckausgabe zu beachten ist

      Grafik- und Bildbearbeitung mit Photoshop I

      Grafiken und Bilder sind für ansprechende Publikationen unverzichtbar. Das gilt ganz besonders im beruflichen Umfeld, wo es häufig darauf ankommt, Dienstleistungen oder Produkte überzeugend darzustellen. In diesem Kurs lernen Sie Grundprinzipien des professionellen Grafikdesigns und der grafischen Konzeption kennen sowie das sehr verbreitete, leistungsfähige Programm Photoshop für Zwecke der Bildbearbeitung, Bildkomposition und der Bilderstellung sicher anzuwenden. Den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Software sind keine Grenzen gesetzt: Digitale Fotos können für die Veröffentlichung in Broschüren oder auf Webseiten bearbeitet werden, Bildmaterial kann verfremdet, mehrere Bilder miteinander verschmolzen werden. Neue Ideen und Vorstellungen können unter Zuhilfenahme von Farbmodi, Werkzeugen und Ebenen umgesetzt werden. Sie lernen Tonwertkorrekturen und Retuschen bei Fotos vorzunehmen und verwenden Montage- und Collagetechniken, um aus Einzelmotiven neue Bilder zusammenzusetzen. Sie erstellen Text- und grafische Formelemente und verfremden diese durch Effekte und Filter.

      Grafik- und Bildbearbeitung mit Photoshop II

      Dieser Kurs setzt den vorangegangenen Kurs fort und schließt sich inhaltlich direkt an. Sie beschäftigen sich mit den vielfältigen und komplexen Möglichkeiten von Ebenen, Ebenenstilen, Füllebenen und Smart-Objects - einer Kernkomponente von Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop. Als zweites Kernelement lernen Sie das Pinselwerkzeug mit seinen fast grenzenlosen Möglichkeiten umfassend kennen. Danach geht es zur Porträtretusche, ausgefeilten Composing-Techniken und professionellen Freistellungsmethoden, z.B. mit Hilfe von Alpha-Kanälen. Es werden Videos und Animationen erstellt, mit 3D-Objekten und Raw-Dateien gearbeitet und Sie erzeugen einen Bildlook nach Wunsch mit komplexen Farbkorrekturen.

    • 5581F13 Modul F
      Layout und Design von Printmedien - Lehrveranstaltung 1.3 (Ferienmodul) (Thorsten Schaare, Anna-Maria Weber)
      Zeit: Termine siehe LV-Details (Erster Termin: 26.02.2018)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul F
      Layout und Design von Printmedien

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul F - Lehrveranstaltung 1

      Inhalte des Moduls

      Publizieren mit InDesign

      Dieser Kurs führt in Anwendungsmöglichkeiten, Leistungsmerkmale und grundlegende Funktionen des Desktop Publishings (DTP) anhand des Programms InDesign ein. InDesign kommt überall dort zum Einsatz, wo professionelle Printerzeugnisse benötigt werden. Im beruflichen Umfeld gibt es eine Vielzahl immer wieder nachgefragter Publikationen, wie z. B. Produkt-Broschüren, Tagungsflyer, Messeplakate oder Visitenkarten. Mit den in diesem Kurs erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten sind Sie in der Lage, eigene Entwürfe zu erstellen bzw. Publikationen zu konzipieren, grafisch umzusetzen und deren Produktion vorzubereiten. Ferner können Sie beurteilen, ob Ihre Ideen und Vorstellungen bei einer Auftragsvergabe an andere Mitarbeiter oder externe Auftragnehmer praktisch umsetzbar sind und den "Regeln der Kunst" entsprechen. Bei der Strukturierung von Layouts sowie der Erstellung von Musterseiten und Stilvorlagen erlernen Sie den sicheren Umgang mit dem Programm. Sie erfahren, was man unter "Farbmanagement" versteht und wie dieses wirkungsvoll genutzt wird, wie Sie Bilder unter Verwendung von Alpha-Kanälen und Freistellern importieren und was bei der Erstellung von PDF-Dokumenten und bei der Druckausgabe zu beachten ist

      Grafik- und Bildbearbeitung mit Photoshop I

      Grafiken und Bilder sind für ansprechende Publikationen unverzichtbar. Das gilt ganz besonders im beruflichen Umfeld, wo es häufig darauf ankommt, Dienstleistungen oder Produkte überzeugend darzustellen. In diesem Kurs lernen Sie Grundprinzipien des professionellen Grafikdesigns und der grafischen Konzeption kennen sowie das sehr verbreitete, leistungsfähige Programm Photoshop für Zwecke der Bildbearbeitung, Bildkomposition und der Bilderstellung sicher anzuwenden. Den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Software sind keine Grenzen gesetzt: Digitale Fotos können für die Veröffentlichung in Broschüren oder auf Webseiten bearbeitet werden, Bildmaterial kann verfremdet, mehrere Bilder miteinander verschmolzen werden. Neue Ideen und Vorstellungen können unter Zuhilfenahme von Farbmodi, Werkzeugen und Ebenen umgesetzt werden. Sie lernen Tonwertkorrekturen und Retuschen bei Fotos vorzunehmen und verwenden Montage- und Collagetechniken, um aus Einzelmotiven neue Bilder zusammenzusetzen. Sie erstellen Text- und grafische Formelemente und verfremden diese durch Effekte und Filter.

      Grafik- und Bildbearbeitung mit Photoshop II

      Dieser Kurs setzt den vorangegangenen Kurs fort und schließt sich inhaltlich direkt an. Sie beschäftigen sich mit den vielfältigen und komplexen Möglichkeiten von Ebenen, Ebenenstilen, Füllebenen und Smart-Objects - einer Kernkomponente von Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop. Als zweites Kernelement lernen Sie das Pinselwerkzeug mit seinen fast grenzenlosen Möglichkeiten umfassend kennen. Danach geht es zur Porträtretusche, ausgefeilten Composing-Techniken und professionellen Freistellungsmethoden, z.B. mit Hilfe von Alpha-Kanälen. Es werden Videos und Animationen erstellt, mit 3D-Objekten und Raw-Dateien gearbeitet und Sie erzeugen einen Bildlook nach Wunsch mit komplexen Farbkorrekturen.

    • 5581F21 Modul F
      Layout und Design von Printmedien - Lehrveranstaltung 2 (Anna-Maria Weber)
      Zeit: Di 09:00-12:30 (Erster Termin: 24.10.2017)
      Ort: JK 26/139 Schirokko (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul F
      Layout und Design von Printmedien

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul F - Lehrveranstaltung 2

      Inhalte des Moduls

      Grafik- und Logoentwicklung mit Illustrator

      Mit dem Programm Illustrator von Adobe erstellen Sie randscharfe vektorbasierte Grafiken für den Druck, für das Internet und für Präsentationen. Vektorgrafiken haben den großen Vorteil, dass sie ohne Qualitätsverlust in ihrer Größe modifiziert werden können und somit immer gestochen scharf bleiben. Im beruflichen Umfeld werden Grafiken und Logos zunehmend gebraucht, um Inhalte ansprechend zu visualisieren sowie sich im Projekt oder als Unternehmen einheitlich und unverwechselbar darzustellen. In diesem Kurs lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf und entwickeln attraktive Logos und Bildkompositionen. Sie werden in die grundlegenden Funktionen und das Leistungsspektrum des Programms eingeführt und erhalten Tipps für die gestalterische Arbeit.
      Publizieren mit InDesign I

      Dieser Kurs führt in Anwendungsmöglichkeiten, Leistungsmerkmale und grundlegende Funktionen des Desktop Publishings (DTP) anhand des Programms InDesign ein. InDesign kommt überall dort zum Einsatz, wo professionelle Printerzeugnisse benötigt werden. Im beruflichen Umfeld gibt es eine Vielzahl immer wieder nachgefragter Publikationen, wie z. B. Produkt-Broschüren, Tagungsflyer, Messeplakate oder Visitenkarten. Mit den in diesem Kurs erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten sind Sie in der Lage, eigene Entwürfe zu erstellen bzw. Publikationen zu konzipieren, grafisch umzusetzen und deren Produktion vorzubereiten. Ferner können Sie beurteilen, ob Ihre Ideen und Vorstellungen bei einer Auftragsvergabe an andere Mitarbeiter oder externe Auftragnehmer praktisch umsetzbar sind und den "Regeln der Kunst" entsprechen. Bei der Strukturierung von Layouts sowie der Erstellung von Musterseiten und Stilvorlagen erlernen Sie den sicheren Umgang mit dem Programm. Sie erfahren, was man unter "Farbmanagement" versteht und wie dieses wirkungsvoll genutzt wird, wie Sie Bilder unter Verwendung von Alpha-Kanälen und Freistellern importieren und was bei der Erstellung von PDF-Dokumenten und bei der Druckausgabe zu beachten ist.

      Publizieren mit InDesign II

      InDesign ist ein sehr komplexes Programm, das viele nützliche Funktionen bietet. Gerade im beruflichen Alltag, wo es auf die schnelle und sichere Arbeit ankommt, werden eben diese Funktionen unerlässlich. Ziel dieses Kurses ist es daher, das gewonnene Wissen zu vertiefen und weiterführende anspruchsvolle Techniken in InDesign zu erlernen. Anhand von praktischen Beispielen erfahren Sie wie Sie Ihre Print-Projekte automatisieren können, um effektiver mit dem Programm umzugehen. Sie lernen umfangreiche Dokumente über die Buchfunktion anzulegen, detaillierte Absatz- und Zeichenformate einzusetzen, automatisch ein Inhaltsverzeichnis und Index zu erstellen, mit Variablen zu arbeiten, Querverweise zu nutzen sowie Hyperlinks und Lesezeichen zu erzeugen.

  • Modul G: Elektronische Datenanalyse und statistische Methoden

    105cA2.7
    • 5581G11 Modul G
      Elektronische Datenanalyse und statistische Methoden - Lehrveranstaltung 1.1 (Manfred Leiske)
      Zeit: Mi 09:00-12:30 (Erster Termin: 25.10.2017)
      Ort: JK 27/116 Monsun (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul G
      Elektronische Datenanalyse und statistische Methoden

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul G

      Inhalte des Moduls

      Statistische Auswertungen mit SPSS I-III

      In diesem Kurs lernen Sie, projektrelevante statistische Untersuchungen mit der Statistik- und Analysesoftware SPSS durchzuführen. Ausgehend von einem Beispielprojekt werden unterschiedliche Datensätze mit Hilfe des Programmpakets SPSS verarbeitet. Sie erlernen wie Informationen aus Daten gewonnen werden, aussagekräftige Grafiken erstellt und präsentationsreife Tabellen angefertigt werden können. Sie lernen in Projektarbeiten vorgegebene Umfragedaten (z. B. zur Kundenzufriedenheit) aufzuarbeiten und auszuwerten und damit z. B. Marktanalysen durchzuführen. Folgende Themenbereiche werden im Einzelnen behandelt: Dateneingabe, -aufbereitung, -selektion, -modifikation, -exploration, statistische Kennwerte, Grafiken, ausgewählte parametrische und nichtparametrische Verfahren, Regressionsanalyse, Faktorenanalyse, Testkonstruktion.

    • 5581G12 Modul G
      Elektronische Datenanalyse und statistische Methoden - Lehrveranstaltung 1.2 (Viola Vockrodt-Scholz)
      Zeit: Mo 13:30-17:00 (Erster Termin: 23.10.2017)
      Ort: JK 26/133 Sahel (Habelschwerdter Allee 45)

      Hinweise für Studierende

      Modul G
      Elektronische Datenanalyse und statistische Methoden

      Prüfungsleistungen: Die Teilnehmenden erstellen innerhalb von 14 Tagen nach Ablauf des Moduls eine Projektarbeit und erhalten bei bestandenen Leistungen (Projektarbeit und aktive Teilnahme) 5 Leistungspunkte.

      Die Anmeldung zu diesen Modul erfolgt per Mail in der Zeit vom 02.10. - 13.10.2017, 12 Uhr:


      Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an abv-it@zedat.fu-berlin.de

      Das Anmeldeformular finden Sie ab dem 02.10.2017 unter: http://www.zedat.fu-berlin.de/Schulung/ABV-Module

      Bitte beachten Sie auch unsere FAQ´s

      Kommentar

      Modul G

      Inhalte des Moduls

      Statistische Auswertungen mit SPSS I-III

      In diesem Kurs lernen Sie, projektrelevante statistische Untersuchungen mit der Statistik- und Analysesoftware SPSS durchzuführen. Ausgehend von einem Beispielprojekt werden unterschiedliche Datensätze mit Hilfe des Programmpakets SPSS verarbeitet. Sie erlernen wie Informationen aus Daten gewonnen werden, aussagekräftige Grafiken erstellt und präsentationsreife Tabellen angefertigt werden können. Sie lernen in Projektarbeiten vorgegebene Umfragedaten (z. B. zur Kundenzufriedenheit) aufzuarbeiten und auszuwerten und damit z. B. Marktanalysen durchzuführen. Folgende Themenbereiche werden im Einzelnen behandelt: Dateneingabe, -aufbereitung, -selektion, -modifikation, -exploration, statistische Kennwerte, Grafiken, ausgewählte parametrische und nichtparametrische Verfahren, Regressionsanalyse, Faktorenanalyse, Testkonstruktion.