16323 Lektürekurs

Klassiker der mystischen Literatur des Spätmittelalters

Bernd Roling

Kommentar

Die mystische Literatur gehört zu den vielen großen Kontinuitäten zwischen Hoch- und Spätmittelalter: Hatten sich im 13. Jahrhundert Schlüsselgestalten wie Gertrud von Helfta, Mechthild von Magdeburg oder Mechthild von Hackeborn um eine individuelle Spiritualität bemüht und dabei eine Gotteserfahrung beschrieben, deren Intensität sich nur noch in metaphorisch-komplexer Bildsprache artikulieren konnte, so sollten in der Folgezeit andere Figuren den Faden ihrer großen Vorgängerinnen wieder aufnehmen. Neben Zeugnissen der Leidensmystik, die wie Dorothea von Montau in Hingabe an und Identifikation mit dem Erlöser dessen Passion in schmerzhaften Details nachvollzogen, finden wir hier auch komplexe philosophisch reflektierte Aufstiegs- und Einigungserfahrungen, die oft nur knapp die Häresie streifen oder, wie im Fall der Margaretha Porete, auch zu einer solchen erklärt werden. Die sancta simplicitas einer Agnes Blannbekin oder Christine Ebner, die sich in empathischer Innigkeit an den Gottessohn schmiegten, konnte hier neben der visionären Hellsichtigkeit der hochadeligen Madonna des Nordens, der Heiligen Birgitta von Schweden stehen, bei der sich mystische Erfahrung und mahnendes Prophetentum abwechselten. Im Seminar sollen Auszüge dieser und anderer Autorinnen gelesen werden. Alle Texte werden zur Verfügung gestellt. Schließen

Literaturhinweise

Stefan Flemming, Hagiographie und Kulturtransfer. Birgitta von Schweden und Hedwig von Polen, Berlin 2011, Cordelia Heß, Heilige machen im spätmittelalterlichen Ostseeraum. Die Kanonisationsprozesse von Birgitta von Schweden, Nikolaus von Linköping und Dorothea von Montau, Berlin 2008, Elizabeth Andersen (Hg.), A companion to mysticism and devotion in northern Germany in the late middle ages, Leiden 2014. Schließen

16 Termine

Regelmäßige Termine der Lehrveranstaltung

Do, 19.10.2017 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 26.10.2017 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 02.11.2017 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 09.11.2017 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 16.11.2017 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 23.11.2017 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 30.11.2017 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 07.12.2017 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 14.12.2017 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 21.12.2017 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 11.01.2018 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 18.01.2018 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 25.01.2018 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 01.02.2018 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 08.02.2018 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Do, 15.02.2018 16:00 - 18:00

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Bernd Roling

Räume:
K 29/204 (Habelschwerdter Allee 45)

Studienfächer A-Z