Qualitätsmanagementsystem

Das Qualitätsmanagementsystem der Freien Universität Berlin folgt klaren Grundsätzen und weist im Hinblick auf dessen Einbettung in das System der Hochschulsteuerung spezifische Besonderheiten auf. Neben dem Spektrum systematisch gewachsener Instrumente und der Bedeutung definierter Verfahren als Eckpfeiler des Gesamtsystems ist sein zentrales Charakteristikum das Prinzip der Dezentralität (Ergebnisverantwortung und Fachnähe).

Im Rahmen des Qualitätsmanagements im Bereich Studium und Lehre werden zudem seit Ende 2011 bestehende standardisierte Prozesse im Bereich Studium und Lehre sukzessiv dokumentiert und im Prozessportal Studium und Lehre bereitgestellt.

Im Rahmen von zentralen Befragungen werden Studierende, Exmatrikulierte und Absolventinnen und Absolventen umfassend zu ihrer Einschätzung des Studiums an der Freien Universität Berlin befragt. Ziel ist es, die Evaluationsergebnisse im Rahmen eines auf allen Ebenen der Hochschule ansetzenden Dialogs für die nachhaltige Verbesserung von lehr- und studienbezogenen Prozessen und Angeboten zu nutzen.