Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Gesellschaftliche Verantwortung

Die Freie Universität ermöglicht mit vielfältigen Aktivitäten und Angeboten Kindern frühzeitig einen Zugang zur Wissenschaft
Die Freie Universität ermöglicht mit vielfältigen Aktivitäten und Angeboten Kindern frühzeitig einen Zugang zur Wissenschaft Bildquelle: Stephan Töpper

Die Freie Universität Berlin und ihre Mitglieder stellen sich – nicht zuletzt mit Blick auf die Gründungsgeschichte der Universität – mit Engagement der gesellschaftlichen Verantwortung einer Hochschule.

Geschlechtergleichheit und Genderforschung

Die Freie Universität fördert die Gleichstellung der Geschlechter – mithilfe ihrer Berufungspolitik, inneruniversitären Zielvereinbarungen für Forschung und Lehre sowie besonderen Programmen. Mit einem Frauenanteil von mehr als 30 Prozent bei den Professuren nimmt die Freie Universität bundesweit eine Spitzenposition ein. Für eine vorbildliche, auf Chancengleichheit ausgerichtete Personalführung wird die Freie Universität nach 2002, 2005, 2008, und 2011 auch 2014 mit dem „Total E-Quality“-Prädikat ausgezeichnet.

Eine traditionell starke Rolle hat die Frauen- und Geschlechterforschung an der Freien Universität. Mehr als 60 Professorinnen und Professoren forschen und lehren an der Freien Universität Berlin in der Geschlechterforschung.

Das Margherita von Brentano Zentrum verstärkt der Initiierung und Unterstützung von (internationalen) Kooperationsprojekten in Forschung und Lehre, in denen das inter- und trans­disziplinäre, wissenschaftskritische und selbstreflexive Potential der Geschlechterforschung genutzt und weiter­entwickelt wird.

Familiengerechte Hochschule

Die Freie Universität setzt sich intensiv für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Als erste familiengerechte Hochschule der Hauptstadt ist die Freie Universität 2007 und wieder 2011 und 2014 mit dem "audit familiengerechte Hochschule" zertifiziert worden. Ein Dual Career & Family Service unterstützt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende dabei, Familie mit Berufsleben oder Studium in Einklang zu bringen.

Nachhaltigkeit auf dem Campus

In den vergangenen 200 Jahren hat der Mensch seine Umwelt verändert wie nie zuvor. Um künftigen Generationen ein lebenswertes Dasein zu sichern, steht die globale Gesellschaft heute vor großen Herausforderungen. Den Hochschulen kommt in diesem Zusammenhang eine besondere Bedeutung zu. An der Freien Universität steht das Thema Nachhaltigkeit im Zentrum zahlreicher Projekte und Aktivitäten in Forschung, Lehre und Verwaltung. Lesen Sie weiter

Wissenschaft für die Öffentlichkeit

Mit vielfältigen Aktivitäten und Angeboten ermöglicht die Freie Universität Kindern frühzeitig einen Zugang zur Wissenschaft. Während der Langen Nacht der Wissenschaften öffnet die Freie Universität ihre Türen für interessierte Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Über das Jahr verteilt können Schulkinder verschiedener Altersstufen zudem Schülerlabore besuchen oder an der KinderUni oder an dem einwöchigen Programm der themenfokussierten SchülerUni Nachhaltigkeit + Klimaschutz teilnehmen.

Ältere Schüler dürfen bereits vor dem Abitur Lehrveranstaltungen besuchen und sich später auf die Studienleistungen anrechnen lassen. Das Zentrum für Schulkooperationen organisiert und koordiniert diese Aktivitäten.

Gleichzeitig bietet die Universität zahlreiche Fort- und Weiterbildungsangebote für Pädagogen und Multiplikatoren an, beispielsweise Kurse zur Kulturarbeit mit Kindern oder zur Leseförderung.

Programme wie der Offene Hörsaal oder die GasthörerCard des Weiterbildungszentrum richten sich an ein breites, wissenschaftlich interessiertes Publikum.