Bildergalerie

Die Bildergalerie zeigt besondere Perspektiven aus der Freien Universität

Der Botanische Garten in Berlin-Dahlem ist einer der größten und bedeutendsten seiner Art. Rund 22.000 verschiedene Pflanzenarten werden hier, wenige Minuten vom Campus der Freien Universität entfernt, kultiviert.

Der Botanische Garten in Berlin-Dahlem ist einer der größten und bedeutendsten seiner Art. Rund 22.000 verschiedene Pflanzenarten werden hier, wenige Minuten vom Campus der Freien Universität entfernt, kultiviert.

Bildquelle: Tomasz Kurianowicz

Eine Skulptur im Stile der Bremer Stadtmusikanten verdeutlicht, worum es im Berliner Stadtteil Düppel geht: Hier befindet sich der Hauptcampus der Veterinärmedizin der Freien Universität.

Eine Skulptur im Stile der Bremer Stadtmusikanten verdeutlicht, worum es im Berliner Stadtteil Düppel geht: Hier befindet sich der Hauptcampus der Veterinärmedizin der Freien Universität.

Bildquelle: Stephan Töpper

Die Philologische Bibliothek bietet moderne Arbeitsplätze und beherbergt rund 700.000 Bücher und 800 Zeitschriftenabonnements.

Die Philologische Bibliothek bietet moderne Arbeitsplätze und beherbergt rund 700.000 Bücher und 800 Zeitschriftenabonnements.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Der Hahn-Meitner-Bau ist benannt nach der Physikerin Lise Meitner und dem Chemiker Otto Hahn, die beide entscheidend an der Entdeckung der Kernspaltung beteiligt waren. Heute sitzt dort das Institut für Chemie und Biochemie.

Der Hahn-Meitner-Bau ist benannt nach der Physikerin Lise Meitner und dem Chemiker Otto Hahn, die beide entscheidend an der Entdeckung der Kernspaltung beteiligt waren. Heute sitzt dort das Institut für Chemie und Biochemie.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Nicht weit entfernt vom U-Bahnhof Dahlem-Dorf erhalten Studierenden der Freien Universität im Studierenden-Service-Center Antworten auf alle Fragen rund um das Studium.

Nicht weit entfernt vom U-Bahnhof Dahlem-Dorf erhalten Studierenden der Freien Universität im Studierenden-Service-Center Antworten auf alle Fragen rund um das Studium.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Bioinformatiker der Freien Universität arbeiten daran, das komplexe Gehirn von Bienen auf Platinen und Schaltkreise von Maschinen zu übertragen – wie etwa dem selbst entworfenen „Neurocopter“.

Bioinformatiker der Freien Universität arbeiten daran, das komplexe Gehirn von Bienen auf Platinen und Schaltkreise von Maschinen zu übertragen – wie etwa dem selbst entworfenen „Neurocopter“.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Die Forschungsarbeit im Exzellenzcluster Topoi kann recht staubig sein – dafür aber auch oft erfolgreich: Das Fragment einer gesiegelten Tontafelhülle für einen mittelassyrischen Brief, Tell Fecheriye (Syrien).

Die Forschungsarbeit im Exzellenzcluster Topoi kann recht staubig sein – dafür aber auch oft erfolgreich: Das Fragment einer gesiegelten Tontafelhülle für einen mittelassyrischen Brief, Tell Fecheriye (Syrien).

Bildquelle: Dominik Bonatz

Auf Augenhöhe: Studierende der Freien Universität können auch außeruniversitäre Einrichtungen wie das Ethnologische Museum in Dahlem für Forschung und Studium nutzen.

Auf Augenhöhe: Studierende der Freien Universität können auch außeruniversitäre Einrichtungen wie das Ethnologische Museum in Dahlem für Forschung und Studium nutzen.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Schon seit 1954 musizieren Studierende und Angehörige der Freien und der Technischen Universität gemeinsam im Collegium Musicum und geben am Ende eines jeden Semesters in der Berliner Philharmonie ein Konzert.

Schon seit 1954 musizieren Studierende und Angehörige der Freien und der Technischen Universität gemeinsam im Collegium Musicum und geben am Ende eines jeden Semesters in der Berliner Philharmonie ein Konzert.

Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Die Zentraleinrichtung Hochschulsport bietet allen Angehörigen der Freien Universität zahlreiche Sport-Angebote in und um Berlin - zu Wasser, zu Land und in der Luft.

Die Zentraleinrichtung Hochschulsport bietet allen Angehörigen der Freien Universität zahlreiche Sport-Angebote in und um Berlin - zu Wasser, zu Land und in der Luft.

Bildquelle: Nina Kuckländer