Auszeichnungen

Die Freie Universität gehört zur Spitzengruppe der Universitäten im deutschsprachigen Raum
Die Freie Universität gehört zur Spitzengruppe der Universitäten im deutschsprachigen Raum Bildquelle: Benjamin Wierzoch

In allen maßgeblichen deutschen und internationalen Hochschul-Vergleichen erzielt die Freie Universität Berlin hervorragende Ergebnisse. Nicht zuletzt aufgrund erheblicher Leistungssteigerungen unterstreicht sie damit nachhaltig ihre Zugehörigkeit zur Spitzengruppe der Universitäten im deutschsprachigen Raum.

Ausgezeichnete Wissenschaft und Forschung

Die Freie Universität Berlin hat 2012 den 2007 errungenen Exzellenzstatus verteidigt. Bis 2017 bewilligt wurden Mittel für das Zukunftskonzept Veritas – Iustitia – Libertas. Internationale Netzwerkuniversität sowie drei Exzellenzcluster und sieben Graduiertenschulen in Sprecherschaft oder mit Beteiligung der Freien Universität Berlin.

Die positive Leistungsentwicklung der Freien Universität Berlin lässt sich anhand des Anstiegs der Drittmittel belegen. Die Summe stieg von 57,1 Millionen Euro im Jahr 2007 auf 112 Millionen Euro im Jahr 2012 fast um das Doppelte.

Ausgezeichnete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

An der Freien Universität Berlin studieren, lehren und forschen zahlreiche Preisträgerinnen und Preisträger – prämiiert mit renommierten Wissenschaftspreisen, Einzelauszeichnungen und Preisen für Abschlussarbeiten und Dissertationen.

Ausgezeichneter Wissens- und Technologietransfer

Forschungsergebnisse sollen auch wirtschaftlich verwertet werden. Grundlage hierfür sind Kooperationen mit der Wirtschaft und eine optimale Gründungsförderung. Im Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg wurde die Freie Universität 2007, 2008, 2009, 2011 und 2012 als erfolgreichste Hochschule Berlins mit dem Titel „Ideenschmiede“ ausgezeichnet. Seit 2009 arbeitet die Freie Universität Berlin mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin, dem gemeinsamen medizinischen Fachbereich der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin, in der Gründungsförderung zusammen. Das gemeinsame Konzept Entrepreneurial Network University zur Etablierung einer hochschulweiten Gründungskultur wurde 2013 im Wettbewerb „EXIST-Gründungskultur – Die Gründerhochschule“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgezeichnet.

Ausgezeichnete Frauenförderung und familienfreundliche Hochschule

Für ihr Engagement im Rahmen der Gleichstellung wurde die Freie Universität mit den Zertifikaten „audit familiengerechte Hochschule“ (2007, 2010) und „Total E-Quality Award“ (2002, 2005, 2008 und 2011) ausgezeichnet.

Das audit berufundfamilie® ist ein Instrument zur Förderung familienbewusster Personalpolitik. Es wurde 1999 im Auftrag der gemeinnützigen Hertie-Stiftung entwickelt und wird unter anderem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Der Total E-Quality Award – vergeben vom Verein Total E-Quality und gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung – würdigt Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen für deren vorbildliche Frauenförderung.

Ausgezeichneter Klimaschutz

Die Freie Universität hat seit dem Jahr 2000 bei insgesamt stabiler Flächennutzung ihren Energieverbrauch drastisch gesenkt: durch umfassende Neuerungen an Gebäuden und deren Technik in den rund 200 Liegenschaften der Universität, durch ein Green-IT Handlungsprogramm sowie durch ein universitätsinternes Anreizsystem.

Für ihr Klimaschutz-Engagement wurde die Universität durch die Landesinitiative KlimaSchutzPartner Berlin und im Zukunftswettbewerb des Gasversorgers GASAG mehrfach ausgezeichnet: 2003, 2008, 2010 und 2012. Als erste Hochschule der Hauptstadt unterzeichnete sie im Mai 2011 eine Klimaschutzvereinbarung mit dem Land Berlin, in der sie sich zu weiteren Energiesparmaßnahmen bis 2015 verpflichtet.

Im Februar 2013 wurden zwei Blockheizkraftwerke in Betrieb genommen. Sie produzieren Strom und Wärme gleichzeitig und zählen zu den hocheffizienten Energieerzeugungsanlagen. Damit wird der Kohlendioxidausstoß der Hochschule um 1400 Tonnen jährlich reduziert.

Ausgezeichnete Wissenschaft für die Öffentlichkeit

Die vom Forschungszentrum für Umweltpolitik an der Freien Universität Berlin entwickelte Schüleruniversität „schools@university Klima + Energie“ ist 2009/2010, 2011/2012 und 2013/2014 von der Deutschen UNESCO-Kommission als offizielles Projekt der UN-Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung als Vorbild und Beitrag zur Allianz „Nachhaltigkeit lernen“ ausgezeichnet worden.

Letzte Aktualisierung: 03.06.2014

Was uns auszeichnet

Audio-Video-Portal

Lehr- und Lerninhalte in Bild und Ton
avportal