Kooperationen FU Berlin

An dieser Stelle verweisen wir gerne auf unsere Kooperationspartner an der Freien Universität Berlin:

Das Alumni-Netzwerk der Freien Universität Berlin wurde 1998 ins Leben gerufen und umfasst aktuell mehr als 20.000 registrierte Ehemalige, die an der Freien Universität studiert, geforscht oder gearbeitet haben.Über den Beitritt zum Netzwerk haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrer Alma Mater und Ehemaligen in der ganzen Welt in Verbindung zu bleiben und Erfahrungen und Fachkenntnisse auszutauschen.

Beim erstmaligen Erwerb einer GASTHÖRERCARD CLASSIC erhalten Mitglieder des Alumni-Netzwerkes einen Preisnachlass von 25% bei entsprechendem Nachweis.


Am 27. Januar 1954 wurde der gemeinnützige Verein Ernst-Reuter-Gesellschaft der Förderer & Freunde der Freien Universität Berlin e.V. gegründet. Die ERG möchte die Alumni der Freien Universität motivieren, zum Zwecke der Identifikationsförderung und Netzwerkbildung nach Fach bereichen, Fächergruppen oder Fächern untergliederte Kapitel zu gründen

Beim erstmaligen Erwerb einer GASTHÖRERCARD CLASSIC erhalten Mitglieder der Ernst Reuter Gesellschaft einen Preisnachlass von 25% bei entsprechendem Nachweis.


Seit über zwei Jahrzehnten bietet die Freie Universität Berlin einem breiten Publikum die Möglichkeit, an dem universitären Veranstaltungsangebot OFFENER HÖRSAAL teilzunehmen, das von renommierten Persönlichkeiten aus Forschung und Lehre gestaltet wird. Die Veranstaltungen des OFFENEN HÖRSAALS können Sie kostenfrei besuchen, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Sollten Sie sich darüber hinaus für den Besuch von Lehrveranstaltungen interessieren, empfiehlt sich der Erwerb einer GASTHÖRERCARD der Freien Universität Berlin.

Mit über 20.000 Wildpflanzenarten auf einer Gesamtfläche von 43 Hektar gehört der Berliner Botanische Garten zu den artenreichsten und bedeutendsten der Welt. In Annäherung an die natürlichen Lebensverhältnisse werden hier Pflanzenformationen der gesamten gemäßigten Zone der Nordhalbkugel kultiviert. Die Pflanzen der Tropen und Subtropen gedeihen im Schutze der 15 Glashäuser, darunter auch in einem der größten freitragenden Gewächshäuser der Welt. Das Botanische Schaumuseum veranschaulicht dem Besucher größere Zusammenhänge: z. B. in der Evolution und der Ökologie der Pflanzen. Die Bibliothek (200.000 Bände) und das Herba-rium (3.600.000 Aufsammlungen) gehören zu den bedeutendsten in Europa.

Mit der GASTHÖRERCARD erhalten Sie ermäßigten Eintritt für die Tageskarte (3,- € statt 6,- €)


Das Collegium Musicum ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Technischen Universität Berlin. Es besteht aus dem Großen Chor, dem Kammerchor, dem Kleinen Sinfonischen Orchester und dem Sinfonieorchester (Leitung: Donka Miteva) sowie aus einer Bigband (Leitung: Martin Gerwig). Die Mitglieder, gegenwärtig ca. 500 Personen, sind Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen, die sich in ihrer Freizeit der Musik widmen. Geprobt wird für die Aufführungen zum Semesterende.

Mit etwa 2,5 Mio. Medien ist die UB die größte Ausleihbibliothek der Freien Universität Berlin. Sie sorgt für ein umfangreiches Angebot an Datenbanken, elektronischen Zeitschriften und E-Books.