Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Open-Access-Strategie für Berlin

Die Veranstaltung fand im Anschluss an die im Mai 2014 vom Berliner Abgeordnetenhaus getroffene Entscheidung über den Anschub einer "Open-Access-Strategie für Berlin: wissenschaftliche Publikationen für jedermann zugänglich und nutzbar machen" statt. Sie wurde gemeinsam von der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität Berlin in Kooperation mit der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft organisiert.

Zeit: 13. Oktober 2014, 15-20h

Ort: Hörsaal D, Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem (Anfahrt)

Ablauf:

Ab 15.00h Empfang und Posterausstellung Berliner und Brandenburger Open-Access-Projekte und -Aktivitäten

16.00h Eröffnung

16.30h Open-Access-Strategie - Anmerkungen aus Landessicht: Dr. Knut Nevermann (Staatssekretär für Wissenschaft, Senat für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin)
(Manuskript PDF-Datei)

17.00h Open Access und die Perspektive der Deutschen Forschungsgemeinschaft: Dr. Johannes Fournier (Programmdirektor, Gruppe Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme, Deutsche Forschungsgemeinschaft)
(Präsentation PDF-Datei)

Pause: 17.30h

18.00h Open Access auf Länderebene: das Beispiel Baden Württemberg: Frank Scholze (Karlsruhe Institute of Technology, Direktor KIT-Bibliothek)
(Präsentation PDF-Datei)

18.30h Best-Practice-Beispiele

19.15h Diskussion
19.45h Schlusswort: Anita Eppelin (Leibniz-Gemeinschaft, für das Open-Access-Netzwerk Berlin)
Ende der Veranstaltung: 20.00h


Ausrichter:

FU BerlinHU BerlinTU Berlin

Kooperationspartner:

Fraunhofer_rgb    helmholtz LogoLeibniz_grau     mpg

Dfg_logo_blau