Über den Freiheitspreis

Die Freie Universität Berlin steht durch ihre Geschichte, aber auch durch ihre aktuelle Arbeit wie kaum eine andere Institution in Deutschland für den Begriff der politischen und wissenschaftlichen Freiheit. Diesem Leitbild fühlt sich die Universität seit ihrer Gründung im Jahr 1948 verpflichtet.

In Zeiten der zunehmenden Globalisierung muss auch der Begriff der Freiheit immer wieder neu besetzt und das Eintreten für Freiheit bekräftigt werden. Dem wird die Freie Universität zum einen durch ihre internationale Vernetzung gerecht, zum anderen durch die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Bedingungen von Freiheit durch das Center for Area Studies, das die herausragende geistes- und sozialwissenschaftliche Regionalkompetenz der Freien Universität bündelt.

Zurückgehend auf die Initiative dieses Centers zeichnet die Freie Universität mit dem internationalen Freiheitspreis Persönlichkeiten von weltweiter Bedeutung aus, die sich im politischen, gesellschaftlichen oder wissenschaftlichen Kontext um Freiheit verdient gemacht haben.

Der Freiheitspreis würdigt damit auf internationaler Ebene das Eintreten für einen der weltweit wichtigsten Werte und reiht sich ein in einen Kanon renommierter Preise.

Freiheitspreis Logo