Stellenanzeiger für Professuren und Juniorprofessuren der Freien Universität Berlin

Fachbereich Rechtswissenschaft
Wissenschaftliche Einrichtung Zivilrecht

Universitätsprofessur für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Sozialrecht
BesGr. W 2 oder vergleichbares Beschäftigungsverhältnis

Aufgabengebiet:

  • Vertretung des o.g. Faches in Forschung und Lehre
  • Beteiligung auch an der Rechtsausbildung am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Gem. § 100 BerlHG

Weitere Anforderungen:

  • internationale Lehrerfahrung und exzellente Forschungsaktivitäten
  • Erfahrung in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

  • Lehr- und Forschungstätigkeiten im Bereich von Gleichstellungsrecht sowie Gender und Diversity

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Liste der betreuten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen/Patenten sowie Ausgründungen) sind bis zum 21.05.2015 einschließlich einer privaten Post- und/oder E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung 45/14/09010000 zu richten an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Rechtswissenschaft
Dekanat
Frau Renate Meincke
Van't Hoff. Str. 8
14195 Berlin (Dahlem)


Fachbereich Mathematik und Informatik
Institut für Institut für Informatik

Universitätsprofessur für Theoretische Informatik mit Schwerpunkt Algorithmik
Besoldungsgruppe W 3 oder vergleichbares Beschäftigungsverhältnis

Aufgabengebiet:

  • Vertretung des o.g. Faches in Forschung und Lehre

Einstellungsvoraussetzungen:

  • gem. § 100 BerlHG

Weitere Anforderungen:

  • herausragende Forschungsergebnisse und ein attraktives Forschungsprogramm in Ergänzung der vorhandenen Aktivitäten im Institut für Informatik, zum Beispiel in diskreten Algorithmen oder in der algorithmischen Geometrie
  • Erfahrung in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • internationale Lehrerfahrung und exzellente Forschungsaktivitäten
  • Erfahrungen in der Betreuung und Umsetzung von Aktivitäten des Wissens- und Technologietransfers, z.B. Industriekooperationen, Erfindungen/Patente sowie Ausgründungen

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

  • Einbindung in das universitätsübergreifende Berliner Forschungsnetzwerk zwischen Algorithmik, Geometrie, und diskreter Mathematik (z.B. das Graduiertenkolleg "Methods for Discrete Structures" oder den Sonderforschungsbereich "Discretization in Geometry and Dynamics")

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Liste der betreuten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen/Patenten sowie Ausgründungen) sind bis zum 14.05.2015 einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung W3TheorInf zu richten an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Mathematik und Informatik
Frau Üzel
Arnimallee 14
14195 Berlin (Dahlem)
oder per E-Mail: bewerbungen@mi.fu-berlin.de


Fachbereich Biologie, Chemie und Pharmazie
Institut für Pharmazie

Juniorprofessur für Pharmazeutische Biologie
Besoldungsgruppe W 1

Aufgabengebiet:

  • Forschung und Lehre im o.g. Fach

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Gem. § 102a BerlHG
  • Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium als Pharmazeut/Pharmazeutin

Weitere Anforderungen:

  • Internationale Erfahrungen in Lehre und Forschung auf einem aktuellen Gebiet der Pharmazeutischen Biologie mit Schwerpunkt der Untersuchung und umfassenden Charakterisierung biogener Wirkstoffe
  • Erfahrung im Rahmen von Drittmitteleinwerbung

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

  • In der zukünftigen Forschung wird eine Beteiligung an bestehenden bzw. geplanten Forschungsverbünden des Instituts und des Fachbereichs erwartet

Die Einstellung der/des zu Berufenden als Beamtin/Beamter auf Zeit ist für die Dauer von drei Jahren beabsichtigt. Im Fall der festgestellten Bewährung ist eine Beschäftigung für weitere drei Jahre vorgesehen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Angaben zur Lehrtätigkeit inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen und geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten) sind bis zum 11.05.2015 einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung W1-PharmBio zu richten an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Biologie, Chemie und Pharmazie
Institut für Pharmazie
Frau Rauch
Takustr. 3
14195 Berlin (Dahlem)


Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Sinologie

Juniorprofessur für Staat und Gesellschaft des modernen China
BesGr. W 1

Aufgabengebiet:

  • Forschung und Lehre im o.g. Fach

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Gem. § 102a BerlHG

Weitere Anforderungen:

  • exzellente wissenschaftliche Leistungen mit einem zeitlichen Schwerpunkt in der späten Kaiserzeit oder im modernen China
  • hervorragende Kenntnisse des Chinesischen
  • Nachweise erfolgreicher Lehre an einer Universität sowie herausragende Forschungsaktivitäten, möglichst auch international
  • Erfahrungen im Rahmen von Drittmittelprojekten

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

  • Mitarbeit an interdisziplinären Forschungsprojekten wie der Graduate School for East Asian Studies und dem Center for Area Studies
  • Bereitschaft zur Mitarbeit bei der Entwicklung künftiger Forschungsverbünde und an Initiativen des Interdisziplinären Forums Gender und Diversity Studies des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften

Die Einstellung der/des zu Berufenden als Beamtin/Beamter auf Zeit ist für die Dauer von drei Jahren beabsichtigt. Im Fall der festgestellten Bewährung ist eine Beschäftigung für weitere drei Jahre vorgesehen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Angaben zur Lehrtätigkeit inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen und geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten) sind bis zum 30.04.2015 einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung W1Sinologie zu richten an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Dekanat
Frau Heike Emmrich-Willingham
Fabeckstr. 23-25
14195 Berlin (Dahlem)


Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Institut für Marketing-Department

Juniorprofessur für Marketing mit dem Schwerpunkt Marktkommunikation
BesGr. W 1

Aufgabengebiet:

  • Forschung und Lehre im o.g. Fach

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Gem. § 102a BerlHG

Weitere Anforderungen:

  • Nachweise erfolgreicher Lehre an einer Universität sowie herausragende Forschungsaktivitäten, möglichst auch international
  • Erfahrungen im Rahmen von Drittmittelprojekten; empirische Orientierung und Vertrautheit mit entsprechenden Methoden
  • Forschungsschwerpunkte im Bereich der verhaltenswissenschaftlich ausgerichteten Marketingforschung

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

  • Lehrtätigkeit insbesondere in Modulen der Bachelor- und Masterstudiengänge mit verhaltenswissenschaftlicher und empirischer Ausrichtung

Die Einstellung der/des zu Berufenden als Beamtin/Beamter auf Zeit ist für die Dauer von drei Jahren beabsichtigt. Im Fall der festgestellten Bewährung ist eine Beschäftigung für weitere drei Jahre vorgesehen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Angaben zur Lehrtätigkeit inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen und geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten) sind bis zum 30.04.2015 einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung P 01/15 zu richten an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Frau Oellers-Reis
Garystr. 21
14195 Berlin (Dahlem)


Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Die Freie Universität fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Herausgeber: Das Präsidium der Freien Universität Berlin
Redaktion: Arbeitsgruppe Stellenwirtschaft (II A 2)

Letzte Aktualisierung: 21.04.2015

Ausschreibungen